aktuelle Artikel

Spendenkonto

Archive

Falsch programmiert

Die nun drohenden Folgen der Finanzkrise sprengen unsere Vorstellungskraft. Die Abwehr-Reaktionen auf Barack Obamas Vorhaben, die Banken an die Kette zu legen, entspringen einer Unheil bringenden Quelle: Wir sind gefangen in der Endlosschleife eines Albtraums, in der die Ursachen der Krise fortlaufend neu reproduziert werden.

Gefunden von Axel Wiczorke, Hohenlohe-ungefiltert

Lesenswert!

>Der entscheidende Faktor der Krise befindet sich derzeit überhaupt nicht auf dem Radar der Verantwortlichen: Es sind die über Ausbildungswege extrem weit verbreiteten falschen Wirtschaftsmodelle der Wirtschaftswissenschaften.

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

Worse than Westerwave

„Ich bin in Englisch, was das Gespräch angeht, sehr sicher“, zitierte die „Financial Times Deutschland“ den angehenden EU-Energiekommissar nach seiner Nominierung im Oktober. Er habe nur einige Schwächen bei Fachbegriffen, die wolle er bis zum Jahresende mit einem Englisch-Lehrer beheben. Ein neues Video, das seit einigen Tagen auf dem Videoportal YouTube kursiert, fördert nun das ganze Ausmaß dieser Schwächen zutage.

Gefunden von Axel Wiczorke, Hohenlohe-ungefiltert

Das tut weh! Wer bei dem Filmchen bis zum Schluss durchhält – Hut ab! Diese Mischung aus Dummheit, Inkompetenz, Arroganz und Ignoranz: so was funktioniert in diesem Ausmaß nur in der Politik – es lebe die Demokratie …

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

Die aktuelle Ernährungskrise und warum Gentechnik keine Lösung ist

Alle Jahre wieder – zum Welternährungstag am 16. Oktober stellte die UN-Organisation für Ernährung und Landwirtschaft (FAO) ihren aktuellen Welthungerbericht 2009 vor. Und es zeigte sich, dass die Lage noch dramatischer ist als bisher angenommen: Mindestens 1,2 Milliarden Menschen hungern im Jahr 2009, das ist jeder sechste Mensch auf der Erde.

Gefunden von Manfred Scherrmann, Schwäbisch Hall in der Solidarischen Welt, Dezember 2009

Von Isabel Armbrust und Claudia Fix

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF