aktuelle Artikel

Spendenkonto

Archive

„Wir gehen vor! Gute Arbeit, Gerechte Löhne, Starker Sozialstaat“ – Kundgebungen am 1. Mai 2010 auch in Öhringen, Bad Mergentheim, Heilbronn und Aalen

In 14 Städten feiert der DGB Nordwürttemberg mit Veranstaltungen, Demos und Kundgebungen am 1. Mai 2010 den Tag der Arbeit. Die Veranstaltungsorte: Aalen, Bad Mergentheim, Öhringen, Böblingen, Esslingen, Fellbach, Göppingen, Heidenheim, Heilbronn, Kirchheim/Teck, Ludwigsburg, Nürtingen, Schwäbisch Gmünd und Stuttgart.

Informationen des DGB-Nordwürttemberg

Der Programmablauf am 1. Mai 2010 in Öhringen auf dem Hafenmarkt:
10.00 Uhr: Demonstrationszug, Treffpunkt Kultura, Begrüßung durch den DGB-Ortsverband Öhringen
11.00 Uhr: Kundgebung (Hafenmarkt)

Begrüßung und Eröffnung:
Silvia Wagner (Regionssekretärin DGB Nordwürttemberg)

Mairede:
Heidi Scharf (1. Bevollmächtigte IGM Schwäbisch Hall)

Musik: Samba Salina – Brasilianische Trommeln, Schalmeienkapelle – Arbeiter/innenlieder

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

IG Metall gewinnt Prozess gegen ETS Rothenburg – ETS gehört zum Konzern Terex-Fuchs

In der Auseinandersetzung um die Anwendung des Firmentarifvertrages von Terex-Fuchs beim Geschäftsbereich ETS in Rothenburg hat die IG Metall vor kurzem vor dem Landesarbeitsgericht in Nürnberg gewonnen.

Pressemitteilung der IG Metall Schwäbisch Hall

Firmentarif von Terex-Fuchs gilt auch für ETS Rothenburg

Damit folgte das Gericht den klagenden Kolleginnen und Kollegen von ETS. Das Landesarbeitsgericht hat in zweiter Instanz die Berufung der Arbeitgeberseite abgewiesen und stellt fest, dass der Firmentarifvertrag des Geschäftsbereichs Terex-Fuchs auch im Geschäftsbereich ETS Rothenburg Anwendung findet. Ab jetzt (14. April 2010) geht es für die IG Metall, den Betriebsrat und die gesamte Belegschaft um die Umsetzung des Tarifvertrages im Betrieb.

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

„Rechtsradikale Kleidung und Symbolik im öffentlichen Raum“ – Ausstellung mit Workshops in Schwäbisch Hall

Die radikale Rechte in Deutschland befindet sich seit einigen Jahren in einem anhaltenden Veränderungsprozess. Während der rechtsradikale Skin aus der öffentlichen Wahrnehmung verschwindet, gibt es eine Flut an neuen Kleidungsstilen, Symboliken etc. Auch über Musik (Schulhof-CD) und das Internet versuchen die Rechten, als „Wölfe im Schafspelz“ getarnt, junge Menschen für ihre Ideologie zu verführen. Die Ausstellung „Von Lifestyle bis Hatecrime. Rechtsradikale Kleidung und Symbolik im öffentlichen Raum“ vom 19. April 2010 bis 29. April 2010 in der Haalhalle, Am Haalplatz in Schwäbisch Hall macht diese Strategie deutlich.

Pressemitteilung der Stadt Schwäbisch Hall

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

„Freude stärkt, Angst lähmt: Eine bessere Schule für alle“ – Positionspapier des SPD-Kreisverbands Schwäbisch Hall

Folgendes Schreiben des SPD-Kreisverbands Schwäbisch Hall ist vor kurzem bei Hohenlohe-ungefiltert angekommen: Antrag an den Bildungspolitischen Ausschuss der Landes-SPD Baden-Württemberg – Schulpolitische Leitlinien der SPD im Landtagswahlkampf 2011. Hier: Fortführung der Positionen der SPD in „Bildungsaufbruch in Baden-Württemberg 2007“

Vom SPD-Kreisverband Schwäbisch Hall

Begründung: Die Grundlagen, wie sie in unserem „Bildungsaufbruch in Baden-Württemberg“ aus dem Jahr 2007 vorliegen, hatten den Sinn, zu einer allgemeinen Diskussion zur Schulpolitik anzustoßen, um auf der Basis der dann erzielten Ergebnisse ein Wahlkampfkonzept der SPD zu formulieren. Wir unterstützen die grundsätzlichen Positionen, die darin enthalten sind, und sind froh über die gedankliche Klarheit und ihre inhaltlichen Aussagen. Wir haben uns mit den Thesen auseinandergesetzt, und schlagen auf ihrer Grundlage Formulierungen vor, die die theoretischen Grundlagen deutlicher herausstreichen, und Aussagen, die uns zu sehr ins Detail zu gehen scheinen, herausstreichen. Im Hinblick auf ein Wahlkampfkonzept bedarf die endgültige Formulierung und Darstellung weiterer redaktioneller Überarbeitung.

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF