aktuelle Artikel

Spendenkonto

Joe Fameyeh verlässt den TSV Crailsheim mit über 250 Toren im Gepäck – Wechsel nach neun Jahren zum FSV Hollenbach

Möglichst oft über Tore jubeln möchte Joe Fameyeh bei seinem neuen Verein FSV Hollenbach. FOTO: Ralf Garmatter

Möglichst oft über Tore jubeln möchte Joe Fameyeh bei seinem neuen Verein FSV Hollenbach. FOTO: Ralf Garmatter

Oberliga-Torjäger Joseph Fameyeh verlässt den TSV Crailsheim nach dieser Saison. Seit dem Jahr 2000 spielt er für die Horaffen. Den 30-jährigen Ghanaer zieht es zum Verbandsligisten FSV Hollenbach, der in der nächsten Spielzeit den Oberligaaufstieg packen will. Beim letzten Heimspiel der Saison gegen den SGV Freiberg (3:2-Sieg) schoss er sein 14. Saisontor. Vor der Partie wurde er vom Verein offiziell verabschiedet.

Von Ralf Garmatter, Hohenlohe-ungefiltert

Fameyeh machte alle Aufstiege von der Landesliga bis zur Oberliga mit

de.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

In Hohenlohe reifen einige Pilotprojekte alternativer Energiegewinnung – Energiepolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion von Innovationen beeindruckt

Bei der Firma Zink/Gullmann GbR in Rot am See–Buch (von links): Hanne Barth, Thomas Knapp, Albert Zink, Walter F. Leyh.

Bei der Firma Zink/Gullmann GbR in Rot am See–Buch (von links): Hanne Barth, Thomas Knapp, Albert Zink, Walter F. Leyh.

Der energiepolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Thomas Knapp, informierte sich vor kurzem über die alternative Energiegewinnung in Hohenlohe und referierte abschließend zum  Thema „Alternative Energiegewinnung – Eine Zukunftschance für unsere Region!“. Knapp zeigte sich beeindruckt von einigen innovativen Projekten und von der Eigeninitiative im Altkreis Crailsheim.

Von Walter Leyh, Pressesprecher des SPD-Kreisverbands Schwäbisch Hall

Neue Windkraftanlagen erzeugen ein Mehrfaches an Strom

PDF24    Sende Artikel als PDF   

Schwäbisch Haller Kriminaltango über gierige Spekulanten jetzt auf Youtube zu sehen und zu hören

Als Youtube-Konserve nachhören können alle Fans der Schwäbisch Haller Schalmeienkapelle nun das Lied „Kriminaltango“, das von gierigen, schmierigen Spekulanten handelt auf der Internetseie www.youtube.com/watch?v=hRlmZtHEmEs. Das Lied (und andere) war schon bei der DGB-Kundgebung am 1. Mai 2009 in Schwäbisch Hall zu hören (Bericht auf Hohenlohe-ungefiltert unter www.hohenlohe-ungefiltert.de/?p=1749). Für die Bild- und Tonaufnahmen gingen Sänger Siegfried Hubele und sein Team in eine Tiefgarage und tauchten tief in den Finanzmüll ein.

Zusammengestellt von Ralf Garmatter, Hohenlohe-ungefiltert

Siegfried Hubele und seine Kolleginnen und Kollegen schreiben selbst über ihr neues Werk: „Aus der Oper … Gewinn bleibt privato –  dieses Mal ohne die Sopranistin Frau v. Schaeffler – aber mit dem stimmgewaltigen Volkskammersänger – Sefredo Huberrotti – nachstehende Einspielung aus der Tiefgarage der Mailänder Skala. saluti“

de.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

Steuerabsenkung bei Agrardiesel hilft Milchbauern nicht weiter – Kostendeckender Milchpreis muss her

Dieses Großplakat ist auf einer Wiese zwischen Roßfeld und Maulach zu sehen. FOTO: Ralf Garmatter

Dieses Großplakat des "Bund Deutscher Milchviehhalter" (BDM) ist auf einer Viehweide zwischen Roßfeld und Maulach zu sehen. "Zu niedrige Milchpreise sind mein Ende – und das meines Bauern. Faire Milchpreise sichern Arbeitsplätze in der Region", heißt es in dem Plakattext. FOTO: Ralf Garmatter

Wenn Bundeskanzlerin Angela Merkel verlautbaren lässt, dass die beschlossene Steuerabsenkung bei Agrardiesel in der Krise genau das sei, was die Bauern bräuchten, ist das nach Ansicht des Bundesverbands Deutscher Milchviehhalter (BDM) nur zum Teil richtig. In der Tat ist die aktuelle Situation der Milchbauern und auch anderer landwirtschaftlicher Betriebszweige derzeit so desolat, dass jede finanzielle Hilfe willkommen ist. Zu einer Lösung der Probleme der Bauern trägt die beschlossene Steuerabsenkung aber nicht bei.

PDF24    Sende Artikel als PDF   

NPD Stuttgart stellt Strafanzeige gegen fünf Antifaschisten – Vertrauensleute der Firma Festo protestieren

In der jüngsten Vergangenheit gab es vermehrt Schmierereien an Gewerkschaftshäusern und Überfälle auf DGB-Gewerkschaftskundgebungen durch Neonazis wie zum Beispiel in Dortmund (aber nicht nur dort) am 1. Mai. Die Angriffe durch Neonazis auf Demokraten und Antifaschisten, die wir als Gewerkschafter ja sind, werden dreister und direkter. In der Region Stuttgart agitiert die NPD mit Strafanzeigen gegen fünf Antifaschisten.

Von Lydia Trueten (www.trueten.de/authors/9-Lydia-Trueten)

Die NPD Stuttgart hatte kürzlich fünf Antifaschisten, die als Erstunterzeichner für den Demonstrationsaufruf der Bündnisdemonstration im vergangenen Jahr zeichneten, auf ihrer Webseite
(htxp://www.npd-stuttgart.de/?p=564) mit Namen und –  inzwischen entfernten – Adressen genannt. Einer der wegen angeblicher „Bildung einer kriminellen Vereinigung“ angezeigten ist
Leiter der gewerkschaftlichen Vertrauensleute bei der Firma Festo in Esslingen.

de.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

Theater auf der Comburg: >Die Rebellin< von Rüdiger Iwan

Vom Drama zum Bürgerprojekt. Mit Unterstützung der Comburg und dem te-ta-te Theater wird das Stück „Die Rebellin“ (Autor: Rüdiger Iwan) in der Zeit vom 2. Juni bis 7. Juni 2009 als Freilichtinszenierung im Zwinger der Comburg aufgeführt. Alle Vorstellungen beginnen um 21.15 Uhr. Karten im Vorverkauf sind beim Haller Tagblatt erhältlich.

Von Sylvia Ofori und den Veranstaltern

„Die Rebellin“ thematisiert das Drama um Anna Büschler, Tochter des Bürgermeisters, die gegen ihren Vater und die Gesellschaft rebelliert und damit zu einer der interessantesten Frauengestalten aus der mittelalterlichen Schwäbisch Haller Geschichte wurde.

PDF24    Sende Artikel als PDF   

Hohenloher Tagblatt verliert vor dem Arbeitsgericht Crailsheim: Geschäftsführer Bauder muss seine Chefsekretärin weiter beschäftigen

Die Kündigung, die Hohenloher-Tagblatt-Geschäftsführer Jürgen Bauder seiner Chefsekretärin im Dezember 2008 ausgesprochen hat, ist unwirksam. Dies hat das Crailsheimer Arbeitsgericht gestern (Mittwoch, 20. Mai 2009) verkündet. Die 46-jährige Frau muss weiter beschäftigt werden.

Von Ralf Garmatter, Hohenlohe-ungefiltert

Einen Monat lang kann Berufung eingelegt werden

Das Hohenloher Druck- und Verlagshaus (HDV), in dem auch das Hohenloher Tagblatt erscheint, hat nach Zustellung des Urteils einen Monat lang die Möglichkeit, Berufung beim Landesarbeitsgericht Mannheim einzulegen, das seit 1. Mai 2009 für den Bereich Crailsheim zuständig ist.

de.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

„Es ist möglich, den Hunger im ländlichen Indien zu beenden!“ – Trägerin des Alternativen Nobelpreises berichtet am Sonntag, 24. Mai 2009, um 18 Uhr in der Kirche St. Katharina in Schwäbisch Hall über ihre Arbeit

Die Inderin Krishnammal Jagannathan, Trägerin des Alternativen Nobelpreises 2008, berichtet am Sonntag, 24. Mai 2009, um 18 Uhr in der Kirche St. Katharina in Schwäbisch Hall, Lange Straße 35/1 über ihr lebenslanges Engagement gegen Hunger und ländliche Armut. Dort wird auch die Ausstellung „Genug für alle – Nahrung ist ein Menschenrecht!“ gezeigt.

Pressemitteilung von Manfred Scherrmann, Schwäbisch Hall, Mitorganisator der Veranstaltung

Einsatz für die Kastenlosen

PDF24    Sende Artikel als PDF   

SPD im Landkreis Schwäbisch Hall will mit Bürgern über „Erneuerbare Energien in Hohenlohe“ diskutieren – Termin: Donnerstag, 28. Mai 2009, von 14.30 bis 20 Uhr

Der SPD Kreisverband Schwäbisch Hall sowie die örtlichen SPD-Gemeinderats- und Kreistagskandidaten laden am Donnerstag, 28. Mai 2009, von 14.30 Uhr bis zirka 20 Uhr alle Bürgerinnen und Bürger zu einem Informations- und Meinungsaustausch zum Thema „Erneuerbare Energien in Hohenlohe“ ein.

Von Walter Leyh, Mitglied des SPD-Kreisvorstands Schwäbisch Hall

An der Veranstaltung nehmen Thomas Knapp, energiepolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion und Landtagsabgeordneter aus dem Enzkreis (Mühlacker) und Nik Sakellariou, Landtagsabgeordneter und Kreisvorsitzender der SPD, Schwäbisch Hall teil.

Das Programm:

14.30 bis zirka 15.15 Uhr: Energie-Initiative Kirchberg/Jagst – Führung und Erläuterungen durch Gerhard Kreutz. Treffpunkt am ersten (ältesten) Kirchberger Windrad an der Autobahn bei Kleinallmerspann.

de.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

Metallarbeiter fordern in Öhringen: „Abwrackprämie für Arbeitsplatzvernichter“

Metallarbeiter fordern in Öhringen gutes Geld für gute Arbeit.

Metallarbeiter fordern in Öhringen gutes Geld für gute Arbeit.

Den Metallerinnen und Metallern auch in der Region Hohenlohe ist inzwischen klar: Lobbyarbeit bei den Parteien und der Bundesregierung allein reicht nicht aus. „Wir müssen Druck machen in den Betrieben und auf der Straße für mehr soziale Gerechtigkeit“, forderten die Betriebsratsvorsitzenden von Mahle, Getrag und Terex vor einigen Tagen bei einer Kundgebung der IG Metall in Öhringen. Rund 600 Gewerkschafter aus der gesamten Region folgten dem Aufruf der IG Metall und forderten einen „Schutzschirm für Beschäftigte, Erwerbslose und RentnerInnen.“

Von der IG Metall Schwäbisch Hall

PDF24    Sende Artikel als PDF