„Lernkultur in der Gemeinschaftsschule: Lernen fürs Leben“ – Info-Veranstaltung am Donnerstag in Schwäbisch Hall

„Lernkultur in der Gemeinschaftsschule – Lernen fürs Leben“ lautet der Titel einer Veranstaltung am Donnerstag, 28. November 2013, ab 18.30 Uhr, in der Aula im Schulzentrum Ost in Schwäbisch Hall.

Von der Stadtverwaltung Schwäbisch Hall

Lernkultur der Potenzialentfaltung 

„Stell dir vor, es ist Schule und alle gehen gerne hin“, ist die Vision von Margret Rasfeld, Schulleiterin der Evangelischen Gemeinschaftsschule Berlin-Zentrum. Sie kann ihre Vorstellungen von einer neuen Lernkultur an ihrer Schule täglich erproben und umsetzen. Als Mitautorin von „EduAction – Wir machen Schule“ beschreibt sie, wie Schule im 21. Jahrhundert gelingen und wie man im Unterricht eine Lernkultur der Potenzialentfaltung schaffen kann.

Verantwortungsvoll und souverän handeln lernen

Margret Rasfeld zeigt anhand erprobter Praxis auf, wie sich durch eine Lernkultur der Potenzialentfaltung in den Schulen Voraussetzungen schaffen lassen, damit Jugendliche in Zeiten wachsender Unsicherheiten verantwortungsvoll und souverän handeln können. Sie präsentiert in der Aula am Schulzentrum Ost mit mitgereisten Schülerinnen und Schülern Grundlagen und Unterrichtsformen ihrer Schule. „Eine wertschätzende Lern- und Beziehungskultur ist der Schlüssel für erfolgreiches Lernen“, so Margret Rasfeld. „Wir müssen die Prioritäten neu definieren: auf die (Selbst)Kompetenz von Kindern vertrauen, Räume der Selbstwirksamkeit öffnen, Gelegenheitsstrukturen für Engagement in schulinternen Curricula nachhaltig verankern“.

„Was heute zu lernen für morgen wichtig ist“

Die Infoveranstaltung beginnt um 18.30 Uhr in der Aula im Schulzentrum Ost mit einer Vorstellung der geplanten Gemeinschaftsschule. Konrektor Rainer Herrmann präsentiert die Arbeitsweise der neuen Gemeinschaftsschule am Schulzentrum Ost. Nach einer kurzen Pause beginnt Margret Rasfeld um 19.30 Uhr ihren Vortrag „Was heute zu lernen für morgen wichtig ist“. Die Öffentlichkeit ist eingeladen. Der Vortrag ist kostenfrei, eine anschließende Diskussion ist vorgesehen.

Weitere Informationen und Kontakt:

Stadtverwaltung Schwäbisch Hall, Am Markt 6, 74523 Schwäbisch Hall

Internet:

www.schwaebischhall.de

www.facebook.com/schwaebischhall

www.twitter.com/ob_schwaebhall

   Sende Artikel als PDF   

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.