aktuelle Artikel

Spendenkonto

Die >NachDenkSeiten< nehmen die Riester-Rente unter die Lupe

Eberhard Stopp, Fachwirt für Finanzberatung, hat für die NachDenkSeiten nach bestem Wissen und Gewissen Fakten zur Riester-Rente und zum „Wohn-Riester“-Modell zusammengetragen. Als Versicherungsmakler, der – wie andere Vermittler auch – nur an dem Verkauf von solchen Produkten verdient und nicht damit, dass er davon abrät, gerät Stopp wohl kaum in den Verdacht, mit seinen kritischen Einschätzungen eigene Interessen zu verfolgen.
Sein Fazit: Die Riester-Rente und der sog. „Wohn-Riester“ lösen das Problem der Altersvorsorge nicht, und diese „Produkte“ sind zudem mit vielen Risiken verbunden.

http://www.nachdenkseiten.de/?p=3875#more-3875

Kommentar von Axel Wiczorke: Wer die NachDenkSeiten noch nicht kennt, sollte sich die Seite einmal genauer anschauen. In gewisser Weise eines unserer Vorbilder!

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

Warnung: Google-Mitarbeiter filmen in Deutschland Häuser und Straßen, um sie im Internet zu veröffentlichen

Der US-Internetkonzern »Google« fährt derzeit durch Deutschland, um in vielen Regionen Haus für Haus und Straße für Straße abzufilmen und ins Internet zu stellen. Damit sollen virtuelle Statdrundgänge ermöglicht werden. In Deutschland läuft das Projekt unbeirrt fort – in der Schweiz und in Großbritannien aber bekommen die »Google«-Fahrzeuge derzeit heftigen Gegenwind. Denn die Privatsphäre vieler Menschen wird mitunter brutal verletzt.

Zugesandt von Roman Schmitt, Kirchberg/Jagst-Hornberg

Missbrauch von Filmen und Bildern ist möglich
Stellen Sie sich vor, Sie bewerben sich. Und Ihr möglicher neuer Arbeitgeber schaut sich im Internet vor dem ersten Bewerbungsgespräch erst einmal ihre Wohnadresse und die Umgebung an. Und – welch ein Zufall: Beim virtuellen Rundgang durch Ihr Stadtviertel sieht man Sie ganz deutlich. Sie spucken ja gerade auf die Straße. Pfui!

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

Kreistagswahl: Grüne gehen im Landkreis Schwäbisch Hall mit 62 KandidatInnen ins Rennen

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN gehen im Landkreis Schwäbisch Hall mit einer paritätischen Liste in die Kreistagswahl. Mit soliden Konzepten wollen sie den „Landkreis zukunftsfähig machen“. Energie- und Verkehrskonzepte gelte es voranzubringen.

Von Bündnis 90/Die Grünen im Landkreis Schwäbisch Hall

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF