aktuelle Artikel

Spendenkonto

Archive

Hohenloher Lokalzeitungen verlieren immer mehr Leser – Aktuelle Auflagenzahlen im Vergleich mit den Jahren 1999 und 2003

Kontinuierlich nach unten gehen die Auflagen der deutschen Tageszeitungen. Davon betroffen sind auch die Lokalzeitungen in der Region Hohenlohe. Dies ist vor allem auch für die Anzeigenkunden der Lokalblätter interessant. Den Anzeigenkunden dürfte nur schwer zu vermitteln sein, dass sie mit ihren Anzeigen in den Lokalzeitungen immer weniger Leser erreichen, aber trotzdem immer höhere Anzeigenpreise bezahlen sollen.

Zusammengestellt von Ralf Garmatter, Freier Journalist aus Kirchberg/Jagst

Die Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e.V. (IVW) stellt jedes Vierteljahr die Auflage von Zeitungen und Zeitschriften fest. Hohenlohe-ungefiltert dokumentiert die Entwicklung der verkauften Auflage der Hohenloher Lokalzeitungen im  vierten Quartal 1999, im vierten Quartal 2003 und im vierten Quartal 2008.

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

Aufruf zur Teilnahme am Protest beim Nato-Gipfel in Straßburg und Baden-Baden

GewerkschafterInnen protestieren gegen Krieg und Militarisierung: Wir zahlen nicht für Eure Kriege. Zur Teilnahme aufgerufen sind auch Menschen aus der Region Hohenlohe.

Von Thomas Trueten, einer der Protest-Organisatoren aus Esslingen

Wir rufen auf:
Beteiligen wir uns an der Aktionswoche gegen Krise und Krieg von 28. März bis 4. April 2009!
Beteiligen wir uns an den Protesten gegen den NATO-Gipfel!
… mit der Teilnahme an den Protest-Camps vom 1. bis 5. April.
… mit der Teilnahme am Gegengipfel von 3. bis 5. April in Strasbourg!
…mit der Teilnahme an der internationalen Demonstration am 4. April in Strasbourg!
Für einen vielfältigen Widerstand gegen die Kriegspolitik der NATO!
Kontakt: Dirk Spöri, mail: spoeri@gmx.net, Tel.: 0160/7942195 / Thomas Trüten, mail: thomas@trueten.de, Tel.: 0173/3117574, www.trueten.de

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

Rückblick: Ehemalige Hohenloher Rezzo Schlauch und Joschka Fischer sind als Lobbyisten tätig

Nicht mehr ganz neu, aber trotzdem noch berichtenswert ist das Engagement des ehemaligen Grünen-Politikers Rezzo Schlauch, der in Bächlingen (Stadt Langenburg) aufgewachsen ist, für den Atomstromkonzern Energie Baden-Württemberg (EnBW). Auch der in Gerabronn geborene und in den ersten Lebensjahren in Langenburg aufgewachsene Ex-Außenminister Josef Fischer (Grüne) ist nach seiner politischen Karriere als Lobbyist tätig geworden. Die hier veröffentlichten Informationen stammen von der Internetseite von „LobbyControl – Initiative für Transparenz und Demokratie“ www.lobbycontrol.de/blog/

Zusammengestellt von Ralf Garmatter, Freier Journalist aus Kirchberg/Jagst

Lobby-Control-Bericht vom 14. März 2006: Rezzo Schlauch neu im EnBW-Beirat

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

Regionale Medienkritik / 19. März 2009: Christian von Stetten, die A6 und das Public-Private-Partnership-Modell

Im Hohenloher Tagblatt darf Christian von Stetten sich schon mal für den Wahlkampf warm laufen. Im Artikel >Stetten: A6-Ausbau mit privaten Investoren – Bundestagsabgeordneter will heute CDU- und SPD-Antrag in das Parlament einbringen< von Jochen Korte macht sich unser Bundestagsabgeordneter für einen sechsspurigen Ausbau der A6 zwischen Bretzfeld und Crailsheim durch private Investoren stark.
Von Axel Wiczorke, Hohenlohe-ungefiltert

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF