Fußball-Verbandsligist FSV Hollenbach büßt nach verdienter 1:3-Heimniederlage gegen Neckarrems den zweiten Tabellenplatz ein

Eine verdiente 1:3-Heimniederlage hat gestern (Samstag, 14. November 2009) der Tabellenzweite FSV Hollenbach im Spitzenspiel der Verbandsliga Württemberg gegen den Dritten VfB Neckarems kassiert. Neckarrems hat nun einen Punkt mehr als Hollenbach und hat die Hohenloher überholt.

Von Ralf Garmatter, Hohenlohe-ungefiltert

Hollenbacher Zuschauer forderten vergeblich einen Foulelfmeter

Eine umstrittene Situation in der Anfangsminute erhitzte die Gemüter der rund 800 Zuschauer in Hollenbach. Viele wollten ein elfmeterreifes Foul eines Neckarremser Spieler gesehen haben. Die Pfeife des Schiedsrichters blieb aber stumm. Kurz darauf erzielte Neckarrems nach einem überfallartigen Konter die Führung.

Fameyeh hatte keine einzige Torchance

Der Tabellenzweite Hollenbach hatte spielerisch zu wenige Mittel, um die gut gestaffelte Hintermannschaft der Gäste ins Wanken zu bringen. Zu wenig Druck kam vor allem über die Außenbahnen. Hollenbach agierte meist mit hohen Bällen auf den bulligen Sanel Bradaric, der zwar meist Kopfballsieger blieb, aber keinen seiner Mitspieler in gute Schussposition bringen konnte. Während des gesamten Spiels kaum einmal in Erscheinung getreten ist der ehemalige Crailsheimer Torjäger Joseph Fameyeh. Der Ghanaer hat in dieser Saison bereits zehn Tore für Hollenbach erzielt. Gegen Neckarrems hatte er aber keine einzige Torchance.

Fazit: Neckarrems zeigte die bessere Spielanlage und kam noch verdientermaßen zu den Treffern zwei und drei, ehe Hollenbach in der Schlussphase auf 1:3 verkürzen konnte.

Statistik
Zuschauer: 800
Schiedsrichter: Carl Höfer, Schiedsrichtergruppe Waiblingen
Torfolge: 0:1 Daniele Longo (4.), 0:2 Krischan Läubin (45.), 0:3 Sebastian Riedmüller (69.), 1:3 Sanel Bradaric (90.)
Gelbe Karten: Steffen Lauser – Dominik Rometsch, Zoran Knecevic
FSV Hollenbach: Jens Breuninger, Philipp Wolf, Gabor Geller, Marc Zeller (46. Nico Lang), Dominik Streicher, Steffen Lauser (46. Maximilian Gebert), Thorsten Plasch, Christoph Schenk, Sanel Bradaric, Pascal Sohm (76. Sebastian Kempf), Joseph Fameyeh
VfB Neckarrems: Carl Zimmermann, Michael Läubin, Tim Stammnitz, Christer Zimmermann, Zoran Knezevic (86. Mikail Ölmetz), Daniel Berkowitsch, Daniele Longo, Krischan Läubin, Haris Krak, Dominik Rometsch (79. Boris Yilmaz), Sebastian Riedmüller (90. Meron Tsehaye)

Randbemerkung: In der Hollenbacher Startaufstellung standen mit Philipp Wolf, Kapitän Dominik Streicher, Sanel Bradaric und Joseph Fameyeh vier ehemalige Oberligaspieler des TSV Crailsheim. Tabellenführer in der Verbandsliga Württemberg ist die Spvgg 07 Ludwigsburg.

   Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.