„Erneuerbare Energien schaffen Arbeitsplätze“ – Bundestagskandidatin Annette Sawade (SPD) auf Wahlkampftour in Bretzfeld

Annette Sawade (Zweite von links) und SPD-Unterstützer in Bretzfeld.

Annette Sawade (Zweite von links) und SPD-Unterstützer in Bretzfeld.

Im Rahmen ihrer Wahlkreistour besuchte Annette Sawade, die SPD-Bundestagskandidatin für den Wahlkreis Schwäbisch Hall-Hohenlohe, die Gemeinde Bretzfeld. Die Gemeinderätinnen Sabine Weber, Christine Meichsner, der SPD Ortsvereinsvorsitzende Manfred E. Scholl, die stellvertretende Kreisvorsitzende Caroline Vermeulen und Wahlkampfleiter Rolf Felix Zwiener begleiteten die Kandidatin.

Pressemitteilung der SPD-Geschäftsstelle Crailsheim

Bildungszentrum besichtigt

Nach dem Besuch im Bretzfelder Rathaus besichtigte Annette Sawade mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern die Bebauung der Brettachtalaue und ließ sich die noch ausstehende Überplanung der Bürgerwiese und des alten Sportplatzes von Caroline Vermeulen erklären. Weiterhin wurde das Bildungszentrum in Bretzfeld von Tassilo Höllmann vorgestellt und rundete die Begehung ab.

Ausbau der erneuerbaren Energien schafft Arbeitsplätze

In der anschließenden öffetnlichen Diskussion im Sportheim zeigte Annette Sawade auf, dass der Abbau der Arbeitslosigkeit über den Ausbau der erneuerbaren Energien möglich sei. Neben vielen anderen Themen und Anliegen, die die Bürgerinnen und Bürger ihr mit auf den Weg gegeben haben, sagte Annette Sawade ganz klar, dass sie für den Ausstieg aus der Atomenergie kämpfe, keine Verlängerung der Laufzeiten wolle, da dadurch unter anderem auch die Förderung erneuerbarer Energien gefährdet würden. Der Ausbau des Bildungssystems und Konsequenzen der Finanzkrise waren weitere Diskussionsthemen.

   Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Gedanke zu „„Erneuerbare Energien schaffen Arbeitsplätze“ – Bundestagskandidatin Annette Sawade (SPD) auf Wahlkampftour in Bretzfeld

  1. Hört sich nicht schlecht an. Arbeitsplätze schaffen durch erneuerbare Energien. Das ist jetzt der richtige Weg. Nicht nur im Bund. Global denken – lokal handeln. Deshalb braucht Crailsheim jetzt einen OB, der diese Grundsätze in die Tat umsetzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.