„Alte Musik Frisch gestrichen“ – Schloss-Konzert in Kirchberg/Jagst mit dem Kammermusik-Ensemble „Das Kolorit“

„Alte Musik Frisch gestrichen“, heißt es beim Schloss-Konzert in Kirchberg/Jagst am Sonntag, 25. September 2022, um 17 Uhr im Rittersaal des Schlosses Kirchberg. Es spielt das Kammermusik-Ensemble „Das Kolorit“ mit Sophia Schambeck (Blockflöten), Rosalia Gomez Lasheras (Cembalo), Mariona Mateu Carles (G-Violone), Leon Jänicke (Barockgitarre und Theorbe) Werke von C.P.E. Bach, Wolfgang Amadeus Mozart, Charles Burney, Antonio Vivaldi, Johann Adolf Hasse und anderen. Außerdem gibt es Anekdoten und Texte aus Charles Burneys Tagebüchern.

Von Claus Krüger, Schloss-Konzerte Kirchberg an der Jagst

Anekdoten von Charles Burney

Vor 250 Jahren reiste der britische Musikwissenschaftler Charles Burney durch Europa, um sich ein Bild vom „gegenwärtigen Zustand“ der Musik zu machen. Mit einem Packen Empfehlungsschreiben im Gepäck machte er sich auf den Weg zu den Musikern und großen Persönlichkeiten jener Zeit. Das Ensemble „Kolorit“ malt ein farbenfrohes Bild des 18. Jahrhunderts mit Burneys lebendigen, manchmal beißenden, amüsanten und treffenden Beschreibungen seiner Erfahrungen der Musikstücke, die er tatsächlich hörte oder die von Komponisten geschrieben wurden, die er traf.

Preisträger renommierter Wettbewerbe

In der Kammermusikgruppe DAS KOLORIT ist der Name Programm. Durch variantenreiche Instrumentierung und eine Breite an Klangfarben wird für jeden Stil die passende Atmosphäre gefunden. DAS KOLORIT sieht jedes Konzert als performatives Geschehen, das von zahllosen nicht-musikalischen Elementen beeinflusst ist. Die Zusammenarbeit mit Komponistinnen und Komponisten führt zu eigens für DAS KOLORIT geschriebenen zeitgenössischen Werken. Die Mitglieder des Ensembles stammen aus Galizien, Deutschland und Katalonien. Sie traten mit Ensembles wie dem Freiburger Barockorchester, Jordi Savalls Le Concert de Nations, dem Münchner Kammermorchester, den Rotterdamer Philharmonikern oder dem Noord Nederlands Orkest auf und sind Preisträger renommierter Wettbewerbe, wie der internationalen Göttingen Händel Competition, der Moeck SRP Competition London und dem Deutschen Musikwettbewerb.

Konzert mit dem Hohenloher Streichquartett wird verlegt

Das ursprünglich für diesen Tag vorgesehene Konzert mit MARSYAS BAROQUE muss aus organisatorischen Gründen entfallen. Das für den Oktober 2022 geplante Konzert mit dem HOHENLOHER STREICHQUARTETT wird verlegt in den Februar des nächsten Jahres. Den Flyer der SCHLOSSKONZERTE mit dem Jahresprogramm für 2023 gibt es zu Beginn des Konzertes und danach auf der Homepage der SCHLOSSKONZERTE Kirchberg an der Jagst.

Mehr zu den Künstlern des Ensembles „Das Kolorit“ gibt es auf der Internetseite:

www.daskoloritmusic.com

Weitere Informationen im Internet zu den Schlosskonzerten Kirchberg/Jagst:

www.sk-kirchberg.de

Karten im Vorverkauf und im Abonnement:

Karten zu den Konzerten gibt es im Vorverkauf und im Abonnement in der Schloß-Apotheke Kirchberg/Jagst, Telefon 07954-98700 oder per E-Mail Mail unter info@sk-kirchberg.de

   Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.