„Brückenbauer zwischen Völkern und Menschen“ – Solidarität International präsentierte sich in Schwäbisch Hall

Die Ortsgruppe Schwäbisch Hall von Solidarität International (SI) präsentierte im Theatersaal des Alten Schlachthauses in Schwäbisch Hall ihre Organisation und ihre Projektarbeit einem kleinen, aber sehr interessierten Publikum im Rahmen einer ungewöhnlichen, aber kreativen Veranstaltung.

Von Solidarität International (SI) Schwäbisch Hall

Spenden werden zu 100 Prozent an die Hilfsprojekte gegeben

Oliver Weidner erläuterte das Leitbild und das Wertesystem der Ortsgruppe Schwäbisch Hall, das grundsätzlich Faschismus, Rassismus, Antikommunismus und Antisemitismus ablehnt. Solidarität International versteht sich vielmehr als Brückenbauer zwischen Völkern und Menschen und legt besonderen Wert darauf, dass ihr soziales Engagement überparteilich, demokratisch und unabhängig ist. Einnahmen in Form von Spenden werden grundsätzlich zu 100 Prozent an die jeweiligen Projekte und Organisationen übergeführt. Dabei garantiert SI eine korrekte und transparente Kassenführung. So wurden in den letzten drei Jahren allein 15.000 Euro von der Ortsgruppe weitergegeben.

Weltumspannende Notwendigkeit von „Solidarität“

Im Anschluss an seinen Vortrag leitete Oliver Weidner zu einer Premiere über, zum Projekttheater der Ortsgruppe Schwäbisch Hall. Das kleine Stück eröffnete den Zuschauern in kurzen Wortbildern und eingängigen Satzspielen, welche Kraft und weltumspannende Notwendigkeit in dem Begriff „Solidarität“ steckt. Im Anschluss an das vielbeklatschte Projekttheater konnten die Besucher im Rahmen eines organisierten Marktplatzes an vier phantasievoll eingerichteten Infoständen konkrete Angaben und Hintergründe zu vier aktuellen Hilfsprojekten in Bangladesch, Peru, Palästina und auf der Flüchtlingsinsel Moria erfahren.

Selbstorganisation von Projektpartnern unterstützen

In einer kurzen Schlussaussprache wurde von allen Besuchern das soziale Engagement und der Ideenreichtum der Ortsgruppe hervorgehoben. Besondere Erwähnung fand die 100 prozentigen Abführung von Spendengeldern. Einzelne Besucher betonten, wie wichtig es ist, dass es eine Organisation wie Solidarität International gibt, dass deren Aktivitäten leider viel zu wenig in der Öffentlichkeit bekannt sind. Dass SI die Selbstorganisation von Projektpartnern unterstützt und so Hilfe auf Augenhöhe leistet beeindruckte. Die positiven Rückmeldungen der Besucher bestätigen damit die Ortsgruppe Schwäbisch Hall nicht nur in Bezug auf ihr soziales Engagement, sondern darin, dass Solidaritätsarbeit von der Vielfalt der Mitglieder und ihren unterschiedlichen Fähigkeiten lebt.

Weitere Informationen im Internet:

www.solidaritaet-international.de

   Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.