Waffendiebstahl im Crailsheimer Rathaus: Polizei setzt eine Ermittlungsgruppe ein

Die Ermittlungsgruppe EDW (Einbruchsdiebstahl Waffen) der Polizeidirektion Schwäbisch Hall arbeitet nach eigenen Angaben „mit Hochdruck an der Aufklärung des Einbruches in das Crailsheimer Rathaus“. Die Polizeidirektion Schwäbisch Hall schreibt dazu weiter in einer Pressemitteilung vom 14. Juli 2009: „Eingesetzt wurde die bislang dreiköpfige Gruppe bereits in der vergangenen Woche. Neben Spezialisten der Haller Kripo ist auch der bisherige Sachbearbeiter der Kriminalaußenstelle Crailsheim Mitglied der Ermittlungsgruppe. Zudem können bei Bedarf weitere Experten der Polizei hinzugezogen werden. Als Sitz der Ermittlungsgruppe wurde Schwäbisch Hall gewählt.“

Von Ralf Garmatter, Hohenlohe-ungefiltert

Die Spezialeinheit soll schnellstmöglich herausfinden, wer an Fronleichnam (11. Juni 2009) elf Waffen samt scharfer Munition aus einem Tresor im Crailsheimer Odnungsamt gestohlen hat. Der oder die Täter hatten relativ leichtes Spiel, weil das Zahlenschloss des Tresors zuvor nicht verdreht worden war. Sie mussten nach den bisherigen Ermittlungen nur noch den passenden Tresorschlüssel in einer Schreibtischschublade des Ordnungsamts ausfindig machen und hatten dann freien Zugang zu den Waffen.

Der bisherige Ordnungsamtsleiter der Stadt Crailsheim, Gerhard Bauer, wird laut Ankündigungen der Stadtverwaltung Crailsheim in den städtischen Bauhof versetzt.

Heute, 14. Juli 2009, um 17 Uhr befasst sich der Crailsheimer Gemeinderat im Rathaus-Sitzungssaal mit dem Waffendiebstahl.

Info: Die Ermittlungsgruppe EDW der Polizei bittet unter Telefon 0791/4000 um sachdienliche Hinweise.

   Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.