Regionale Medienkritik / 7. Juli 2009: Abitur mit Riester

Zwei auf einen Streich: da wird mal wieder Werbung für die Riester-Rente gemacht, und dann ist das Hohenloher Tagblatt auch gleich noch auf die Patentlösung für das leidige Thema ‚Wie-fülle-ich täglich-meine-Zeitung?‘ gekommen. Wir gratulieren!

Von Axel Wiczorke, Hohenlohe-ungefiltert

„Altersvorsorge Extra – Jetzt die Zukunft sichern“ (Eine Sonderpublikation in Kooperation mit dem Informationszentrum der Deutschen Versicherer):
Immer wieder bewirbt das Hohenloher Tagblatt zusammen mit der Versicherungsindustrie u.a. die Riester-Rente (Mamas liebstes Kind). Auf diese ’Volksverdummung’ haben wir schon öfter hingeweisen:

https://www.hohenlohe-ungefiltert.de/?p=2483

https://www.hohenlohe-ungefiltert.de/?p=1413

Langsam mache ich mir aber schon Gedanken, wer hier mit wem in einem Boot sitzt und warum: Sind die Herren Bauder und Bartels im Nebenberuf Versicherungsvertreter? Bekommt die Redaktion Provision? Oder handelt es sich hier einfach um eine versteckte Anzeige?
Und dann erst die Drohung, am Ende dieser ‚Sonderpublikation‘ (ein schönes Wort – klingt einfach viel besser als Anzeige!) : „Nächste Folge am 14. Juli“ – da wird einem ja Angst und Bange!

Aber es kommt noch besser: „Endlich geschaftt – das Abitur in der Tasche.
59 Abiturienten und Abiturientinnen des Gymnasiums Gerabronn sagen „ade“
(von unserem liebsten Kürzel: pm).
Nicht schlecht, liebe Redaktion: Da wird eine Pressemitteilung ins Blatt gehoben (fast halbseitig), die dann fleißig alle Schulabgänger namentlich aufzählt. Die Wege des Herrn sind unergründlich, wenn es darum geht, die Zeitung voll zu kriegen!

Wir haben noch weitere Vorschläge für den Kampf gegen die Uhr (den Redaktionsschluss):
Artikel plus namentliche Nennung
– aller Kinder, die den Kindergarten verlassen;
– aller Schulabgänger (von allen Haupt-, Real- und Berufsschulen);
– aller Butterbrotfahrten aus dem Landkreis;
– aller Teilnehmer eines VHS-Kurses, die ein Zertifikat erhalten;
– uswusf.
Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt …

Wir Hohenloher haben ein Recht auf diese Informationen!

   Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.