Regionale Medienkritik / 6. Juli 2009: Die GRÜNE Brille

Im Hohenloher Tagblatt vom Montag, den 6. Juli 2009 darf Erwin Zoll bewundernd über Rezzo Schlauchs politischen Frühschoppen in Brettheim berichten (Artikel >Von Kraft nichts eingebüßt<). Da wetterte der Ex-Staatsekretär u.a. gegen Politiker und Industrielle. Herr Zoll - wer so schreibt (bzw. nicht schreibt), kann eigentlich nur ein GRÜNER sein - hat natürlich, in guter alter HT-Tradition, ein paar Details aus der Vergangenheit von Schlauch unter den Tisch fallen lassen.

Von Axel Wiczorke, Hohenlohe-ungefiltert

Die Stichworte sind Bonus-Flugmeilen, EnBw und LSD. Im August 2002 kam Schlauch negativ in die Presse, als bekannt wurde, dass er dienstlich erworbene Flugmeilen für einen Urlaub genutzt hatte. Für das gleiche Vergehen hatte er davor Cem Özdemir gescholten. Er versuchte vergeblich, die Affaire zu vertuschen, und musste von der Parteiführung und den Medien Kritik einstecken. Zudem wurde er nach seiner politischen Karriere sogleich Mitglied im Beirat der Energie Baden-Württemberg (EnBW), einem der größten Kernkraftwerksbetreiber Deutschlands. In einem Interview mit dem Journalisten Daniel Gäsche im Mai 2007 bekannte Schlauch zudem, früher LSD eingenommen zu haben. Anschließend bestritt er, eine entsprechende Aussage gemacht zu haben.

http://de.wikipedia.org/wiki/Rezzo_Schlauch

http://www.focus.de/politik/deutschland/interview-affaere-sex-drogen-und-und150-zoff_aid_266768.html

Natürlich steht Rezzo Schlauch mit dieser Praxis (EnBW) nicht alleine da – Zeit für eine kleine Bildstrecke:
http://www.sueddeutsche.de/politik/73/305043/bilder/?img=0.0

   Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.