VVN-BdA berichtet: Die NPD und die Jungen Nationaldemokraten (JN) haben ihre Landesgeschäftsstelle in Rosenberg-Hohenberg (Ostalbkreis) geräumt

„Die NPD/JN Baden-Württemberg haben ihre Landesgeschäftsstelle in Rosenberg-Hohenberg (Ostalbkreis) geräumt“, berichtet Jochen Dürr, Sprecher der VVN-BdA-Kreisvereinigung Schwäbisch Hall und Landessprecher der VVN-BdA Baden-Württemberg (Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes/Bund der Antifaschisten). Die Immobilie, die der österreichische Neonazi Andreas Thierry billig gekauft hatte, sei von der Gemeinde Rosenberg wieder zurückgekauft worden. „Nicht zuletzt unsere Großdemo am 9. April 20005 unter dem Motto „Nie wieder Volksgemeinschaft“ und weitere Aktionen haben dazu beigetragen, dass die Nazis immer unter Beobachtung standen und nicht weggeschaut wurde“, sagt Dürr. Überall, wo sie auftauchen, müssen den Neonazis entgegenschallen: „Faschismus ist keine Meinung, sondern ein Verbrechen.“ Der VVN-BdA-Landessprecher kündigte an: „Wo immer sie ihre Zelte aufschlagen, wir werden auch da sein.“ (Ralf Garmatter, Hohenlohe-ungefiltert)

   Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.