„Gesangkünstlern auf der Spur: Vogelstimmen erkennen“ – Zweistündige Tour mit dem NABU Rot am See

Einen Grundkurs „Vogelstimmen erkennen“ bietet der Naturschutzbund (NABU) Rot am See am Samstag, 12. April 2014, um 9 Uhr an. Ausgangspunkt ist die Schutzhütte des Albvereins oberhalb des Blaubachtals bei Blaufelden-Blaubach.

Vom NABU Rot am See, Ulrich Kreutle und Iris Mühlberger

Gesang und Rufe bestimmen

Hans-Jürgen Kopkow vom NABU Rot am See führt die Teilnehmer in einer rund zweistündigen Tour durch das idyllische Tal. Am ehesten können Vögel anhand ihres Gesangs oder ihrer Rufe bestimmt werden. Zu sehen bekommt man die scheuen Tiere viel seltener, da sie sich im Gebüsch oder zwischen Blättern verstecken. Allerdings bedarf es einer gewissen Übung, um aus dem Vogelkonzert die einzelnen Arten herauszuhören.

Weitere Informationen und Kontakt:

Telefon 07955/9264432

Internet:

http://www.nabu-rotamsee.de/kontakt.htm

   Sende Artikel als PDF   

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.