„Glühweinduft, Lichterzauber und aktuelle Bundesligaergebnisse“ – Hohenlohe-ungefiltert mit Glühwein- und Punschstand auf dem Kirchberger Weihnachtsmarkt 2013

Einer der schönsten Weihnachtsmärkte der Region findet am Samstag, 7. und Sonntag, 8. Dezember 2013 in Kirchberg/Jagst statt. Vor der Kulisse des Kirchberger Schlosses bieten an zirka 70 Marktständen die Händler ihre Waren und Leckereien an. Auch Handwerkskunst aus dem Erzgebirge ist zu finden.

Von der Stadtverwaltung Kirchberg/Jagst

Hohenlohe-ungefiltert – Mitteilung in eigener Sache:

Neben der Stadtkirche ist an beiden Tagen der Glühwein- und Punschstand von Hohenlohe-ungefiltert zu finden (keine Fertigware, sondern mit viel Liebe selbst gemacht). Fußballbegeisterte können sich am Stand immer über die aktuellen Zwischenstände in der Fußball-Bundesliga informieren. Der Kirchberger Weihnachtsmarkt hat samstags von 14 Uhr bis 20 Uhr, sonntags von 11 Uhr bis 19 Uhr geöffnet.

ÖPNV-Verbindungen zum Kirchberger Weihnachtsmarkt:

Mit dem Bus bis zum Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB) Kirchberg (an der Schule), von dort aus verkehren kleine Pendelbusse bis zum Frankenplatz. Mit dem Rufbus bis zur Bushaltestelle „Stern“, von dort aus wie auch vom Frankenplatz sind es nur wenige Schritte bis zur historischen Altstadt.

Fahrplanauskünfte im Internet auf folgenden Seiten:

www.kreisverkehr-sha.de

oder www.rufbus-sha.de.

Adventskonzerte und Gaumenfreuden

Neben dem musikalischen Programm mit Blaskapellen und Adventskonzerten in der evangelischen Stadtkirche werden auch zahlreiche kulinarische Köstlichkeiten geboten. Neben Glühwein und Co. reichen die Gaumenfreuden von Blooz über Maroni, Reibekuchen, Crepes, heiße Suppen, Schnaps aus eigenen Früchten, Weihnachtsgebäck, Pizza, Schafswurst, Schaschlik, bis hin zum Glühmost. Nikolaus, Knecht Rupprecht und Christkind beschenken die Kleinen. Die Eröffnung wird vom Posaunenchor Lendsiedel mitgestaltet.

Christkind, Weihnachtsmann und Knecht Rupprecht ziehen durch das „Städtle“
Der Kirchberger Weihnachtsmarkt fand erstmals 1973 statt und wurde im Laufe der Jahre immer größer und schöner, er ist einer der ältesten und stimmungsvollsten in Hohenlohe.

Das Programm des Kirchberger Weihnachtsmarktes 2013:

Samstag, 7. Dezember 2013:

14.00 Uhr: Eröffnung durch Bürgermeister Stefan Ohr mit musikalischer Umrahmung durch den Posaunenchor Lendsiedel. Anschließend geht der Nikolaus durch die Stadt.

14.00 Uhr bis 17.00 Uhr: Ausstellung „Auf Muh und Du“ im „Salong“ und Treppenhaus des Schlosses

14.00 Uhr bis 20.00 Uhr: Kunst und Punsch im Schloss

14.30 Uhr: Schlossführung mit Alfred Albrecht

14.30 Uhr und 16.00 Uhr: Marionettenbühne im Schloss „Der goldene Dragoner“, ein französisches Märchen

15.15 Uhr: Turmblasen des Bläserensembles der Kirchberger Blaskapelle auf der Stadtmauer

16.00 Uhr: Adventskonzert des Hohenloher Kammerchores in der Stadtkirche. Schon zur Tradition geworden ist das adventliche Chorkonzert des Hohenloher Kammerchores im Rahmen des Kirchberger Weihnachtsmarktes. In diesem Jahr werden Chorwerke von Melchior Franck, Heinrich Schütz, Hugo Distler, Knut Nystedt u.a. aufgeführt. Das Chorprogramm wird erweitert durch Instrumentalstücke für Flöte und Cello; Interpretinnen sind Cecilia Francesconi (Flöte) und Sibylle Hauk (Cello), beide aus Schwäbisch Hall. Die Gesamtleitung hat Johanna Irmscher. Der Eintritt zu diesem Konzert ist frei, Spenden zur Deckung der Unkosten sind willkommen.

17.00 Uhr: Kindertheater „Kasper auf Schatzsuche“ im ehem. Speisesaal des Schlosses

20.00 Uhr: Ende des ersten Markttages

Sonntag, 8. Dezember 2013:

11.00 Uhr: Marktbeginn

11.00 Uhr bis 18.00 Uhr: Musikalischer Weihnachtssalon im Tanz-Zentrum Kirchberg/Jagst

14.00 Uhr bis 17.00 Uhr: Ausstellung „Auf Muh und Du“ im „Salong“ und Treppenhaus des Schlosses

14.30 Uhr: Schlossführung mit Alfred Albrecht

14.30 Uhr und 16.00 Uhr: Marionettenbühne im Schloss „Der goldene Dragoner“, ein französisches Märchen

15.00 Uhr: Platzkonzert der Blaskapelle Kirchberg im Schlosshof

19.00 Uhr: Ende des diesjährigen Weihnachtsmarktes

Weihnachtsausstellung in der Töpferei am Turm

In der Töpferei am Turm ist an beiden Tagen eine Weihnachtsausstellung zu sehen. In der diesjährigen 14. Weihnachtsausstellung in der Töpferei am Turm werden neue Kreationen der Obstkisten-Kunst der Schorndorfer Künstlerin Renate Busse gezeigt. Bereits zum zweiten Mal an diesem Ort darf man ihre Verwandlung eines Alltagsgegenstandes bewundern. Der Markt, im weitesten Sinn, liefert die Obstkiste, die rund um die Welt reist, bedruckt mit Schriften und leicht „lesbaren“ Bildmotiven, die überall verstanden werden. Am Ende phantasievoll neu interpretiert überrascht Renate Busse die Betrachter ihrer Obstkisten-Kunst jedes Mal aufs Neue. Zu dieser Ausstellung sind alle Marktbesucher herzlich eingeladen.

Cafébetrieb und Mittagstisch im Schloss

Im Speisesaal des Schlosses gibt es Cafébetrieb und Mittagstisch. Im evangelischen Gemeindehaus am Hofgarten können Sie ebenfalls Kaffeetrinken und es findet ein Flohmarkt statt. Im Pfarrhaus können Sie leckere Crêpes essen und selbstgestrickte Socken erwerben. Im Treffpunkt Poststraße ist an beiden Tagen Cafébetrieb, am Sonntag können Sie dort auch Mittagessen.

Klöppelgruppe im Sandelschen Museum

Traditionell können Sie im Sandelschen Museum die Vorstellung der Klöppelgruppe bestaunen. An beiden Tagen besteht auch die Möglichkeit, das Museum vom Keller bis zum Dachboden mit der Sonderausstellung“ Verborgene Schätze: Fayencen aus einer Kirchberger Privatsammlung“ zu besichtigen. Das Museum hat am Samstag von 13.30 Uhr bis 19.00 Uhr und am Sonntag von 11.00 Uhr bis 19.00 Uhr geöffnet. Der Eintritt während des Weihnachtsmarktes ist frei, Spenden werden gerne genommen.

Krippenausstellung im Schlossmuseum

Das Schlossmuseum mit Krippenausstellung ist ebenfalls an beiden Tagen von 13.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei, Spenden werden gerne angenommen.

   Sende Artikel als PDF   

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.