„Ich schalte alle alten Meiler ab“

Stuttgart 21 und Atomdebatte: Winfried Kretschmann (Grüne) kritisiert die Atompolitik von Stefan Mappus. Eine Koalition mit der CDU schließt er nicht aus.

Gefunden von Axel Wiczorke, Hohenlohe-ungefiltert

„Sie machen auch Schwarz-Grün, wenn es die Ausnahmesituation gebietet?

Nein, so kann man das nicht sagen. Ich will mir nur nicht durch Vorfestlegungen die Handlungsfähigkeit in Ausnahmesituationen versperren. Politik muss immer die Möglichkeit des Handelns haben.

Schließen Sie wenigstens Schwarz-Grün mit Mappus aus?

Ich werbe für den klaren Wechsel mit Grün-Rot oder Rot-Grün. Aber wenn der Wähler anders entscheidet, müssen wir mit allen reden können, auch mit der FDP, den Linken und der CDU. Ich schließe da nichts aus, auch wenn mir solche Konstellationen nicht behagen.

Selbst die Person Mappus nicht?

Auch mit Mappus wird in Ausnahmesituationen geredet und verhandelt.“

Kann mir nicht helfen: ein etwas seltsames Interview. Warum also die GRÜNEN wählen? Um mit Wilfried Kraft (Kandidat der GRÜNEN für den Wahlkreis Schwäbisch Hall) zu antworten: „Kann ich auch nicht sagen.“ (Mehr dazu demnächst an dieser Stelle …)

http://www.taz.de/1/politik/schwerpunkt-wahl-in-baden-wuerttemberg/artikel/1/ich-schalte-alle-alten-meiler-ab/

   Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Gedanke zu „„Ich schalte alle alten Meiler ab“

  1. Es reicht halt nicht, nur die äußere Form von Franz-Josef Strauß zu haben, man braucht auch dessen Format. Das vergisst Herr Mappus gerne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.