„Veränderung ist möglich, wenn Menschen ihr Potential verwirklichen und sich zusammentun“ – Lesungen mit Isabel Abedi, Dunja Batarilo und Heinrich Steinfest in Kirchberg/Jagst

Eine Lesung mit den Autorinnen Isabel Abedi und Dunja Batarilo gibt es am Sonntag, 5. Juni 2016, um 17 Uhr im Kellerhaus des Teilorts Eichenau bei Kirchberg an der Jagst. Bitte der Beschilderung folgen. Einlass ist um 16.30 Uhr. Es gibt Bewirtung und brasilianisches Fingerfood. Karten im Vorverkauf sind bei der Stadtverwaltung Kirchberg, Telefon 07954-980117, erhältlich.

Von der Stadtbücherei Kirchberg/Jagst 

Erster Teil:

Isabel Abedi, Jahrgang 1967, arbeitete 13 Jahre lang als Werbetexterin. Abends am eigenen Schreibtisch schrieb sie Geschichten für Kinder und träumte davon, eines Tages davon leben zu können. Dieser Traum hat sich erfüllt. Inzwischen ist Isabel Abedi Kinder- und Jugendbuchautorin aus Leidenschaft. Ihre Bücher, mit denen sie in verschiedenen Verlagen vertreten ist, wurden zum Teil bereits in mehrere Sprachen übersetzt und mit Preisen ausgezeichnet. Isabel Abedi lebt heute mit ihrem Mann und zwei Töchtern in Hamburg. Bekannt wurde sie durch ihre Lola-Kinderbuchreihe und ihren spannenden Jugendbüchern „whisper, isola, imago und lucian“.

Zweiter Teil:

Die Bewohner der Favela Monte Azul am Rande der Megacity Saõ Paulo haben es geschafft, Gewalt und Elend aus eigener Kraft zu überwinden. Dunja Batarilo erzählt die packende Lebensgeschichte von Ute Craemer, die die Favela Monte Azul verwandelte und eine der erfolgreichsten Sozialorganisationen Brasiliens auf den Weg brachte. Ute Craemer hat durch ihre innovative Kombination aus sozialer Arbeit, Entwicklungshilfe und Waldorfpädagogik das Leben vieler Tausend Menschen in Saõ Paulo berührt und verwandelt.
Die Geschichte der Favela Monte Azul ist eine Geschichte der Hoffnung: Veränderung ist möglich, wenn Menschen ihr Potential verwirklichen und sich zusammentun.

Die Musik:

Eduardo Macedo steht als Sänger und Gitarrist bereits seit den 1980ern für brasilianische Musikvielfalt in Deutschland. Er war Mitbegründer des legendären Szene-Clubs „Tropical Brasil“ in Hamburg, wo er zum Jammen mit brasilianischen Musikavantgardisten wie Hermeto Pascoal und Jazz-, Blues- und Reggae-Größen wie Jimmy Cliff und Eric Clapton zusammen traf. Als Komponist und Produzent betreibt er ein eigenes Studio in Hamburg-Eimsbüttel. Seine Frau, die Kinder- und Jugendbuchautorin Isabel Abedi, begleitet er seit vielen Jahren musikalisch auf Lesungen in Deutschland, der Schweiz und England. Er komponierte die Musik für über 25 Hörbücher, darunter die bekannte Lola-Serie. Auch im Kinofilm „Hier kommt Lola“ sind Stücke des brasilianischen Musikers zu hören.

Erlös für eine Kinderhilfsprojekt in Brasilien

Das Catering übernimmt der deutsch-brasilianische Verein Projeto Vida e. V. aus Schwäbisch Hall. Der Erlös des Catering geht an ein Kinderhilfsprojekt in Brasilien. Es gibt einen Büchertisch!

Eine weitere Lesung bei der Kirchberger Lesewoche:

Heinrich Steinfest kommt

Eine Lesung mit dem Autor Heinrich Steinfest findet am Donnerstag, 9. Juni 2016, um 20 Uhr im Kirchberger Teilort Eichenau statt. Einlass ist ab 19 Uhr. Karten im Vorverkauf gibt es bei der Stadtverwaltung Kirchberg/Jagst, Telefon 07954-980117.

Informationen von der Stadtbücherei Kirchberg/Jagst

Der einarmige Detektiv Cheng

Heinrich Steinfest wurde 1961 geboren. Albury, Wien, Stuttgart – das sind die Lebensstationen des erklärten Nesthockers und preisgekrönten Autors, der den einarmigen Detektiv Cheng erfand. Er wurde mehrfach mit dem Deutschen Krimi-Preis ausgezeichnet, erhielt 2009 den Stuttgarter Krimi-Preis und den Heimito-von-Doderer-Preis. Bereits zweimal wurde Heinrich Steinfest für den Deutschen Buchpreis nominiert: 2006 mit »Ein dickes Fell«; 2014 war er mit »Der Allesforscher« unter den sechs Finalisten der Shortlist.

Kurzinformation:

Lesung mit Heinrich Steinfest am Donnerstag, 9. Juni 2016. Beginn: 20 Uhr mit Bewirtung, Einlass ab 19 Uhr. Vorverkauf: Stadtverwaltung Kirchberg, Tel. 07954-980117. Ort: Kellerhaus im Teilort Eichenau bei Kirchberg/Jagst. Bitte beachten Sie die Beschilderung!

   Sende Artikel als PDF   

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.