aktuelle Artikel

Spendenkonto

„Das Totschlagargument: Arbeitsplatzverlust droht“ – Leserbrief von Wolfgang Glasbrenner für die Bürgerinitiative „Steinbruch Bölgental – Nein Danke!“

Gefährdet der Widerstand der Bürgerinitiative „Steinbruch Bölgental – Nein Danke!“ gegen den geplanten Steinbruch zwischen Gröningen und Bölgental den Bestand des Unternehmens Schön & Hippelein und damit die Arbeitsplätze der Beschäftigten des Unternehmens?

Leserbrief von Wolfgang Glasbrenner für die Bürgerinitiative „Steinbruch Bölgental – Nein Danke!“

Oft haben die Unternehmen mit dem Argument Erfolg

PDF24    Sende Artikel als PDF   

„55,29 Prozent der Wählerstimmen geholt“ – Martin Blessing ist neuer Bürgermeister von Ilshofen

Der Förster Martin Blessing (46) aus Kirchberg/Jagst ist im ersten Wahlgang zum neuen  Bürgermeister von Ilshofen gewählt worden. Bei der Wahl am Sonntag, 4. Februar 2018, holte er 55,29 Prozent der abgegebenen Stimmen. Die Diplom-Verwaltungswirtin Kristina Nolde (30) erreichte 42,66 Prozent.

Von Ralf Garmatter, Hohenlohe-ungefiltert

Wahlbeteiligung lag bei 63,3 Prozent

Die Kandidatin Fridi Miller holte 0,35 Prozent der Wählerstimmen. Jürgen Rogowski wählten fünf Personen (0,16 Prozent). 49 Stimmen (1,54 Prozent) entfielen auf „Sonstige“. Die Wahlbeteiligung lag bei 63,3 Prozent.

Link zum detaillierten Wahlergebnis in den einzelnen Wahlbezirken:

http://www.ilshofen.de/data/stadtnachrichten.php?id=784347

Link zur Homepage von Martin Blessing:

PDF24    Sende Artikel als PDF   

„Auftakt mit Armeleutesüpple“ – Jahrestagung der Schwäbisch Haller Weltmarktverlierer-Akademie

Während in der Kunsthalle Würth der Gipfel der Weltmarktführer begann, wurde im Schlachtsaal die Jahrestagung der Haller Akademie der Weltmarktverlierer mit einem Grundsatzreferat von Initiator Hans A. Graef, einem Festvortrag von Dr. Thomas Köller (Düsseldorf), Jörgs Puppenspiel, einem Gitarrenkonzert von Jürgen Ohnemus und Sektempfang nebst Graischys „Armeleutesüpple“ vor vollem Haus eröffnet.

Von Hans A. Graef, Schwäbisch Haller Akademie der Weltmarktverlierer

Arbeitsbedingungen für Arbeiterinnen und Arbeiter verschlechtert

Der Wissenschaftler und Verleger Dr. Thomas Köller erläuterte die Notwendigkeit verbindlicher sozialer und Menschenrechtsregeln für alle Länder und Unternehmen, denn verstärkt seit Beginn der Globalisierung haben sich die Arbeitsbedingungen für Arbeiterinnen und Arbeiter verschlechtert, sind die Lebensverhältnisse und Zukunftschancen ihrer Familien erbärmlich, werden Umweltschäden verursacht und den Kindern die Bildungschancen genommen, so Köller, der als Attac-Vertreter in Genf an den Verhandlungen beteiligt ist.

PDF24    Sende Artikel als PDF   

„Ökonomische Zusammenhänge – leicht verständlich gemacht“ – Vortrag von Helge Peukert in einer auch für Nicht-Ökonomen verständlichen Sprache

„Ökonomische Zusammenhänge – leicht verständlich gemacht“ lautet der Titel einer Veranstaltung der „Akademie der Weltmarktverlierer“ am Dienstag, 6. Februar 2018, um 20 Uhr in der Volkshochschule Schwäbisch Hall, Raum M 102. Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen.

Von der Schwäbisch Haller „Akademie der Weltmarktverlierer“

Gibt es bei diesem Spiel wirklich nur glückliche Gewinner?

Zehn Jahre nach der Bank- und Finanzkrise scheint alles in bester Ordnung. Die Börse brummt und die Dividendenausschüttungen für das Jahr 2018 sollen rekordverdächtig werden. Es gibt viele neue Jobs, die Wirtschaft läuft, es herrscht nach Aussagen von Arbeitgeberverbänden Fachkräftemangel. Die Niedrigzinsphase beschert uns einen sagenhaften Bau- und Immobilienboom. Ist somit alles zum Guten gewendet? Ist der Flächenbrand gelöscht, der Euro gerettet und die Banken und Staatshaushalte durch nachhaltige Mechanismen in sicherem Fahrwasser? Gibt es bei diesem Spiel wirklich nur glückliche Gewinner?

PDF24    Sende Artikel als PDF