aktuelle Artikel

Spendenkonto

„Menschen aller Religionen und jeder Herkunft akzeptieren“ – Gedenkfeier zur Erinnerung an das Konzentrationslager und den Hessentaler Todesmarsch

Eine Gedenkveranstaltung findet am Dienstag, 5. April 2016, um 18 Uhr auf der KZ-Gedenkstätte Schwäbisch Hall-Hessental statt. Heidi Scharf von der IG Metall Schwäbisch Hall erinnert dabei unter anderem an den Hessentaler Todesmarsch im Jahr 1945.

Von der KZ-Gedenkstätte Schwäbisch Hall-Hessental

Nationalistische und rassistische Ideologie

Während die Zeitzeugen unter den Opfern der NS-Barbarei immer weniger werden, sehen wir uns seit einiger Zeit mit dem (Wieder-)Erstarken von Kräften konfrontiert, deren Ideologie nicht anders als offen nationalistisch und rassistisch bezeichnet werden kann. Gerade KZ-Gedenkstätten können eindrücklich zeigen, wohin dieses Denken in der Vergangenheit geführt hat. Wie sagte die israelische Historikerin Dr. Idit Gil bei der letztjährigen Gedenkfeier: „Daher ist der Platz, an dem wir uns hier in Hessental befinden, so wichtig, um die Werte der Toleranz, Solidarität und Akzeptanz anderer Menschen jeden Glaubens und jeder  ethnischen Gruppe zu verbreiten.“

PDF24    Sende Artikel als PDF   

„Schienenabbaukonzern Deutsche Bahn“ – Alternativer Geschäftsbericht der Deutschen Bahn AG vom „Bündnis Bahn für alle“

Wem der öffentliche Fern- und Nahverkehr am Herzen liegt findet interessante Aussagen im Alternativen Geschäftsbericht der DB AG 2015/2016 vom „Bündnis Bahn für alle“. Hohenlohe-ungefiltert veröffentlicht Links zum Geschäftsbericht und weitere interessante Links zum Thema Kaputtsparen der Bahn.

Informationen zugesandt von Klaus Reinhardt, Untermünkheim, Schwäbisch Haller Aktionsbündnis gegen Stuttgart 21

Die Einführung des Alternativen Geschäftsberichts im Wortlaut:

http://www.bahn-fuer-alle.de/pages/bestandsaufnahme/alternativer-geschaeftsbericht-2015/editorial.php

Der Alternative Geschäftsbericht im Wortlaut:

http://www.bahn-fuer-alle.de/media/docs/2016/Alternativer%20Geschaeftsbericht%20der%20DB%20AG%20201516.pdf

Wer ist Bahn für Alle und warum machen wir den 9. Alternativen Geschäftsbericht Deutsche Bahn AG?

http://www.bahn-fuer-alle.de/pages/bestandsaufnahme/alternativer-geschaeftsbericht-2015/wer-ist-bahn-fuer-alle.php

Schienenabbaukonzern Deutsche Bahn – Die DB AG braucht einen Vorstand, der Eisenbahn kann und will

PDF24    Sende Artikel als PDF   

„Shake your hair and shake your hips“ – Konzert mit „The Razorblades“ in der 7180-Bar in Crailsheim

Die Meister des Power-Surf-Rock Sounds „The Razorblades“ spülen ihre musikalische Monsterwelle am Samstag, 2. April 2016, ab 20 Uhr, in die 7180-Bar in Crailsheim.

Von Harald Haas, 7180-Bar in Crailsheim

Punk Power und Melodien groß wie der Ozean

Wer bei Surfmusik immer noch an die Beach Boys denkt, hat THE RAZORBLADES noch nicht gehört. Beheimatet im ozean- und strandlosen, von der Sonne nicht unbedingt verwöhnten Rhein-Main-Gebiet, versorgt das Wiesbadener Trio seit 2002 die Welt mit 21st Century Surf, einer extrem tanzbaren Mischung aus Twanggitarren, Punk Power und Melodien groß wie der Ozean. Rob RAZORBLADE (lead guitar), Ray RAZORBLADE (bass guitar), Regina RAZORBLADE (drums) klingen zusammen wie Altmeister DICK DALE auf Speed, wie der Pulp Fiction-Soundtrack im Turbo Modus und mischen aus glühenden Röhrenverstärkern und einer explosiven Liveperformance einen instrumentalen Cocktail, dem selbst der tanzmuffeligste Tanzmuffel nicht standhalten kann, getreu dem Motto SHAKE YOUR HAIR AND SHAKE YOUR HIPS TO THE SOUND OF THE RAZORBLADES.

PDF24    Sende Artikel als PDF   

„AfD, Pegida & Co. – Rechte Mobilmachung in Deutschland“ – Vortrag in Schwäbisch Hall

„AfD, Pegida & Co. – Rechte Mobilmachung in Deutschland“ lautet der Titel eines Vortrags am Montag, 21. März 2016, um 19.30 Uhr im Haus der Bildung, Salinenstraße 6, in Schwäbisch Hall (Raum S.3.04). Referent ist Sebastian Friedrich, Veranstalter ist die Volkshochschule Schwäbisch Hall.

Von der Volkshochschule Schwäbisch Hall

Wer wählt und unterstützt die AfD?

PDF24    Sende Artikel als PDF   

„Gemeinsame Fahrt zum Ostermarsch in Stuttgart“ – Treffpunkt am Bahnhof in Schwäbisch Hall-Hessental

ie Ostermarsch-Abschlusskundgebung findet am Samstag, 26. März 2016, ab 14 Uhr, auf dem Schlossplatz in Stuttgart statt. Antimilitaristen, Friedensbewegte und weitere Besorgte aus der Region Hohenlohe fahren am Ostersamstag gemeinsam vom Bahnhof Schwäbisch Hall-Hessental mit dem Zug nach Stuttgart. Treffpunkt ist um 11.50 Uhr am Hessentaler Bahnhof.

Von Siegfried Hubele, Schwäbisch Hall

Verbilligtes Wochenendeticket nutzen

Der Regionalexpress fährt am Samstag, 26. März 2016, um 12.12 Uhr in Hessental ab und kommt um 13.18 Uhr im Stuttgarter Hauptbahnhof an. Wer sich anschließen möchte, sollte spätestens um 11.50 Uhr am Bahnhof in Hessental sein. Dann können wir verbilligt mit der Wochenendkarte zum Ostermarsch 2016 fahren.

PDF24    Sende Artikel als PDF   

„Leben und Treiben von Weißstörchen in Baden-Württemberg“ – Vortrag in Rot am See

Über das Leben und Treiben der Störche im Land und jüngste Besiedlungen im historischen Verbreitungsgebiet des nördlichen Württembergs berichtet Ute Reinhard, Koordinatorin des
Weißstorchschutzes in Baden-Württemberg, am Samstag, 19. März 2016, um 19 Uhr im
Sitzungssaal des Rathauses Rot am See. Ute Reinhard erzählt Interessantes über das Liebesleben der Störche, ihre angebliche Treue, Jungenaufzucht, Anforderungen an die Nahrungsgebiete und ihre Reise in den Süden.

Vom NABU Rot am See/Wallhausen/Blaufelden/Schrozberg

Anschließend Nabu-Mitgliederversammlung

Einer der schönsten und imposantesten Vögel in Deutschland klappert wieder in mehr und mehr Orten Baden-Württembergs. Der Weißstorch hat sich dem Menschen angeschlossen, doch wissen viele Menschen nur wenig über ihn ­außer, „dass er Kinder bringt“. Nach dem Vortrag gibt der Vorsitzende des NABU Rot am
See/Wallhausen/Blaufelden/Schrozberg, Prof. Dr. Ulrich Kreutle, in der Mitgliederversammlung einen Überblick über die Aktivitäten der Gruppe im abgelaufenen und in diesem Jahr.

PDF24    Sende Artikel als PDF   

„Kein Bau in der Au“ – Über 200 Menschen demonstrieren in Kirchberg/Jagst gegen den geplanten Standort eines Feuerwehrmagazins

Über 200 Menschen haben am Samstag, 12. März 2016, in Kirchberg/Jagst gegen den Bau eines Feuerwehrmagazins in der „Vorderen Au“ demonstriert. Redner bei der Kundgebung in Kirchberg-Tal und auf dem Frankenplatz war der Journalist Ralf Garmatter. Garmatter betreibt die Internetzeitung Hohenlohe-ungefiltert. Zweimal hatte Ralf Garmatter zuvor die Planungsakten für das Feuerwehrmagazin eingesehen. Hohenlohe-ungefiltert dokumentiert die wesentlichen Inhalte von Garmatters Ansprache.

Von den Veranstaltern

Kein Bau in der Au

– Warum haben wir uns hier versammelt? Wir wollen an diesem Standort kein zentrales Feuerwehrmagazin für Kirchberg und die Teilorte. Die Landschaft wird unnötig verschandelt. Kirchberg wirbt mit dem Slogan Natur und Kultur. Dazu passt kein Bau in der Au.

PDF24    Sende Artikel als PDF   

„Türkei: Freiheitsbeschränkung, Selbstzensur, Korruption?“ – Podiumsdiskussion von Reporter ohne Grenzen in Stuttgart

Eine Podiumsdiskussion unter dem Titel „Freiheitsbeschränkung – Selbstzensur – Korruption? Meinungs- und Pressefreiheit in der Türkei – Herausforderung für Europa“ findet am Montag, 21. März 2016, um 19 Uhr in der Stadtbibliothek am Mailänder Platz in Stuttgart statt.

Von der Journalistenorganisation Reporter ohne Grenzen

Vier Veranstalter

Die Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit lädt in Kooperation mit Reporter Ohne Grenzen, dem Deutsch-Türkischen Forum Stuttgart und der Stadtbibliothek Stuttgart zu der Veranstaltung ein.

Es diskutieren:

Yavuz Baydar, Journalist, Istanbul

Veronika Hartmann, freie Journalistin und Übersetzerin, Istanbul

Knut Krohn, Stuttgarter Zeitung

Konflikt in den kurdischen Gebieten

PDF24    Sende Artikel als PDF   

„Glyphosat-Zulassung gestoppt: Klatsche für Schmidts Behörde“ – Kommentar von Harald Ebner (Bündnis 90/Die Grünen), Bundestagsabgeordneter des Wahlkreises Schwäbisch Hall-Hohenlohe

Zur Vertagung der Entscheidung über die EU-Zulassung des umstrittenen Pflanzenvernichters Glyphosat gibt  Harald Ebner, Pestizid- und Glyphosat-Experte der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen, eine Erklärung ab. Hohenlohe-ungefiltert veröffentlicht diese Erklärung in voller Länge.

Kommentar von Harald Ebner (Bündnis 90/Die Grünen), Bundestagsabgeordneter des Wahlkreises Schwäbisch Hall-Hohenlohe

Nicht einmal der deutsche Vertreter stimmte in Brüssel zu

PDF24    Sende Artikel als PDF   

„Wer braucht Windräder?“ – Leserbrief von Guy M.Y.Ph. Franquinet aus Crailsheim

„Wer braucht Windräder?“, schreibt Guy M.Y.Ph. Franquinet aus Crailsheim in einem Leserbrief. Der Autor ist unter anderem Inhaber einer Schmieröl-Handelsfirma „Lubricating Dutchman“ mit Sitz in Crailsheim. Hohenlohe-ungefiltert veröffentlicht den Leserbrief in voller Länge.

Leserbrief von Guy M.Y.Ph. Franquinet aus Crailsheim

Deutlich mehr Kohlestrom

PDF24    Sende Artikel als PDF