aktuelle Artikel

Spendenkonto

„Doch keine Auftragsvergaben für Stuttgart 21?“ – Große geologische und planungsrechtliche Probleme

Gibt es doch keine Auftragsvergaben für Stuttgart 21? Wer will eigentlich S21 bauen? Diese Fragen werden in einem Artikel auf der Internetseite http://www.geologie21.de/index.php?id=98 gestellt.

Zugesandt von Jochen Dürr, Schwäbisch Hall

Stuttgart 21 besteht aus sieben Bauabschnitten

Vor der Volksabstimmung haben sowohl die Deutsche Bahn AG als auch die befürwortenden Parteien den Bürgern das Projekt Stuttgart 21 zum Festpreis versprochen. Begründet wurde diese Zusage mit der angeblich guten Planung und der bereits erfolgten Vergabe von vielen großen Aufträgen.

Inwieweit das stimmt und ob den Bürgern damit die Wahrheit erzählt wurde, soll im Folgenden aufgezeigt werden:

PDF24    Sende Artikel als PDF   

„Schmallenberg-Virus ernst nehmen“ – Grünen-Bundestagsabgeordneter Harald Ebner warnt vor Verharmlosung

Harald Ebner, Bundestagsabgeordneter (Bündnis 90/Die Grünen) des Wahlkreises Schwäbisch Hall-Hohenlohe und Mitglied im Bundestagsausschuss für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz äußert sich zum Auftreten erster Fälle des Schmallenberg-Virus in den Kreisen Schwäbisch Hall und Hohenlohe.

Von Harald Ebner, Bundestagsabgeordneter (Bündnis 90/Die Grünen) aus dem Wahlkreis Schwäbisch Hall-Hohenlohe

Schmallenberg-Virus ist ganz offensichtlich bei uns angekommen

Das Schmallenberg-Virus ist ganz offensichtlich bei uns angekommen. Baden-Württemberg gehört allerdings mit 19 gemeldeten Fällen bislang zu den am wenigsten betroffenen Bundesländern. Trotzdem müssen wir das Thema ernst nehmen. Das tut die Politik auch – im Agrarausschuss werden wir uns wieder damit befassen.

PDF24    Sende Artikel als PDF   

„Mouschd, Maadlich, Mischdbria“ – Bei den Feuchters ist am Freitag wieder JoPaMa-Zeit

Das Hohenloher Mundarttrio „Johkurt, Paulaner und Manneqiun“ gastiert am Freitag, 2. März 2012, um 20 Uhr bei Feuchters in Schrozberg-Bovenzenweiler.

Von den Veranstaltern

„Musich, Schbroch und Mouschd“

Für Ohren und Augen ein Genuss: Das sind Johkurt, Paulaner & Mannequin, kurz auch JoPaMa genannt. Zu hören und zu sehen sind die drei am Freitag bei Feuchters Essen und Kultur. Ihr Auftritt zur ausgehenden Winterszeit ist schon eine kleine Tradition in Schrozberg-Bovenzenweiler. Akustisch ist ihre Kunst „dr Musich, dr Schbroch und dm Mouschd“ verpflichtet. Die drei Originale aus der Region sind leidenschaftliche Botschafter dieser Lebenseinstellung und bringen genau das am 2. März ab 20 Uhr bei den Feuchters wieder authentisch rüber.

PDF24    Sende Artikel als PDF   

„Rebellion und Wunsch nach Freiheit“ – Tortuga im Löwenkeller in Schwäbisch Hall

Die Musikgruppe TORTUGA aus dem Mainhardter Wald spielt am Samstag 3. März 2012, ab 21 Uhr, im Löwenkeller des Club Alpha 60 in der Stuttgarter Straße 7 in Schwäbisch Hall. Beim Konzert präsentiert die Band die aktuelle CD „Freigeist“.

Vom Club Alpha 60, Schwäbisch Hall

CD-Release Party mit TORTUGA

Keine Grenzen! Auch nicht in der Musik! Unter diesem Motto spielen fünf Freigeister in der Musikgruppe TORTUGA. Durch die Zusammensetzung der Instrumente (Saxophon, Quetschkommode, Querflöte, Dudelsack, Gitarre, Schlagzeug, Bass) und dem Vorhaben sich nicht auf eine bestimmte Musikrichtung festlegen zu wollen, entstand eine bunte Mischung aus Reggae-, Ska-, Polka-, Punk-, Funk Rock.

PDF24    Sende Artikel als PDF   

„Weltmarktführer braucht zufriedene Beschäftigte“ – IG Metall erreicht Tarifbindung bei Klafs und Hohenloher

Die IG Metall und die Klafs GmbH haben diese Woche einen Anerkennungstarifvertrag abgeschlossen. Damit gelten für rund 400 Beschäftigte des Schwäbisch Haller Saunabauers ab sofort die Tarifverträge der Holz- und kunststoffverarbeitenden Industrie Baden-Württemberg und damit sichere Arbeitsbedingungen.

Von der IG Metall Schwäbisch Hall

Arbeitszeit wird schrittweise auf 37 Stunden pro Woche gesenkt

Die Arbeitszeit wird abweichend vom Tarifvertrag (35 Stunden/Woche) bis 2013 bei vollem Lohnausgleich schrittweise von derzeit 40 auf 37 Wochenstunden gesenkt. Als besonders positive Regelungen bezeichnet Betriebsratsvorsitzender Bernd Zott die vereinbarte Alterssicherung, nach der Beschäftigte ab dem 55. Lebensjahr vor Einkommensverlusten aufgrund nachlassender Leistung geschützt sind sowie die unbefristete Übernahme der Auszubildenden. Tariferhöhungen werden ab sofort in vollem Umfang bezahlt.

PDF24    Sende Artikel als PDF   

„Strahlenbelastung durch Mobilfunk nimmt erschreckend zu“ – Leserbrief von Werner Schüpf aus Kirchberg/Jagst

Auf der Kirchberger Gemarkung wurden ab März 2011 zusätzlich zwei LTE-Sender und der TETRA-BOS-Funk in Betrieb genommen. Seither klagen immer mehr Bürger über Kopfschmerzen, Schlafstörungen, Schweißausbrüche, Herzrhythmusstörungen, Erschöpfungszustände (Burn-out-Syndrom), Bluthochdruck, ….

Leserbrief von Werner Schüpf, Kirchberg/Jagst

Nächste Wohnsiedlung nur 150 Meter entfernt

Im Kirchberger Amtsblatt wurde jetzt veröffentlicht, dass die Strahlenbelastung durch Mobilfunk – zuletzt durch LTE –  erschreckend zugenommen hat. Der durch den TÜV München aktuell gemessene und berechnete Höchstwert im Gemeindegebiet Kirchberg – im Außenbereich – liegt bei 11 697,6 Mikrowatt pro Quadratmeter, obwohl die nächste Wohnsiedlung nur 150 Meter entfernt ist. Was bedeutet das vor allem für den betroffenen Bürger?

PDF24    Sende Artikel als PDF   

„Atomkraftwerke sind tickende Zeitbomben“ – Heute (Montag) Infoveranstaltung in Schwäbisch Hall

Die Atomanlagen-Katastrophe von Fukoshima jährt sich am 11. März 2012 zum ersten Mal. Die genauen Folgen werden der Öffentlichkeit bis heute vorenthalten. Am Montag, 27. Februar 2012, um 19.30 Uhr (heute Abend) gibt es in der Gaststätte Rose, Bahnhofstraße Schwäbisch Hall eine Informationsveranstaltung mit Wolfgang Scheffbuch, einem Sprecher des Bündnisses der Bürgerinitiativen Mittlerer Neckar.

Von Paul Michel, Schwäbisch Hall

Aktuelle Informationen über das AKW Neckarwestheim

Es hat sich gezeigt, dass entgegen aller Versprechen der Betreiber Atomkraftwerke doch nicht sicher, sondern tickende Zeitbomben sind. Aus gegebenem Anlass wollen wir über die aktuelle Situation rund um das Atomkraftwerk Neckarwestheim informieren. Auch die Presse ist zu dieser Veranstaltung herzlich eingeladen.

PDF24    Sende Artikel als PDF   

„Bundesregierung zerschlägt deutsche Photovoltaik-Industrie“ – Leserbrief von der Energie-Initiative Kirchberg/Jagst

Einen Leserbrief mit der Überschrift „Bundesregierung zerschlägt deutsche Photovoltaik-Industrie hat Gerhard Kreutz, Vorsitzender des Vereins Energie-Initiative Kirchberg am Mittwoch, 22. Februar 2012, an die Redaktionen der Lokalzeitungen Hohenloher Tagblatt (Crailsheim), Haller Tagblatt (Schwäbisch Hall) und die Rundschau Gaildorf geschickt. Hohenlohe-ungefiltert veröffentlicht den Leserbrief in voller Länge.

Von Gerhard Kreutz, Vorsitzender des Vereins Energie-Initiative Kirchberg

Wenn es um Autos ginge, wäre der zuständige Minister hinweggefegt

PDF24    Sende Artikel als PDF   

„Inhaltliche Kritik an Schmalzl völlig gestrichen“ – Kritik von Grünen-Kreisrat Hans-Joachim Feuchter am Haller Tagblatt

Einen Offenen Brief zur geplanten Ablösung des Regierungspräsidenten Schmalzl und dem Pressebericht im Haller Tagblatt von Mittwoch, 22. Februar 2012 hat Hans-Joachim Feuchter, Vorsitzender der Fraktion Grüne/ödp im Schwäbisch Haller Kreistag an die Redaktionsleiterin des Haller Tagblatt, Tanja Kurz geschrieben. Hohenlohe-ungefiltert veröffentlicht den Brief und eine Pressemitteilung.

Zugesandt von Hans-Joachim Feuchter aus Schrozberg, Vorsitzender der Fraktion Grüne/ödp im Schwäbisch Haller Kreistag

Bericht auch im Hohenloher Tagblatt und der Rundschau Gaildorf erschienen

Der Artikel des Haller Tagblatt-Redakteurs Karsten Dyba mit der Überschrift „Grüne: Herbe Kritik am Landrat“ ist auch auf der Kreisseite des Hohenloher Tagblatts (Crailsheim) und der Rundschau Gaildorf erschienen. Hohenlohe-ungefiltert hat den Artikel ganz unten verlinkt.

PDF24    Sende Artikel als PDF   

„Gaukler, Musik und Feuerzauber“ – Mittelaltermarkt 2012 in Kirchberg/Jagst mit großem Kulturprogramm

Die Stadt Kirchberg veranstaltet zum Stadtfeiertag am Samstag, 25. und Sonntag, 26. Februar 2012 einen Mittelmarkt. Der Markt geht am Samstag von 10 Uhr bis 21 Uhr, am Sonntag von 11 Uhr bis 19 Uhr. Hohenlohe-ungefiltert veröffentlicht den Text der Kirchberger Stadtverwaltung. Das komplette Kulturprogramm für beide Tage gibt es unten auf dieser Seite zum Herunterladen als PDF-Datei.

Von der Stadtverwaltung Kirchberg/Jagst

Historischer Februarmarkt mit Vieh- und Mostprämierung

Am letzten Februarwochenende im Jahre 2012 wird in Kirchberg wieder die Zeit zurückgedreht: Unser historischer Februarmarkt bietet althergebracht am Samstag Vieh – und Mostprämierung mit Kuttelessen. Außerdem zeigen die Jungzüchter ihr Geschick bei der Kälbervorführung. Allerhand neue Handwerker, Künstler und ein großes Lagerleben erwarten Sie.

PDF24    Sende Artikel als PDF