aktuelle Artikel

Spendenkonto

„Terror, Trump und Türkentaumel. Oder Hacker, Hass und Hollandwahl?“ – Kabarettist Tilman Lucke und Acoustic Rocksounds im Gleis 1 in Waldenburg

Zwei Veranstaltungen gibt es am Freitag, 15. Dezember 2017, und am Samstag, 16. Dezember 2017, jeweils um 20.30 Uhr im Kulturbahnhof Gleis 1 in Waldenburg. Am Freitag kommt der Kabarettist Tilman Lucke, am Samstag gastiert die Schwäbisch Haller Gruppe „SvensHyteria“ mit Akustik-Rock.

Informationen vom Gleis 1 in Waldenburg

Würselige Schulzzuweisungen

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

„Warnungen der Gegner bewahrheiten sich – Bahn räumt weitere Kostensteigerung bei Stuttgart 21 ein“ – Leserbrief von Paul Michel aus Schwäbisch Hall

Die Kritiker von Stuttgart 21 hatten schon seit einiger Zeit darauf hingewiesen, die Deutsche Bahn hatte es hartnäckig geleugnet: Stuttgart 21 wird noch teuer als bisher von der Bahn angegeben. Jetzt räumte die Bahn selbst weitere Kostensteigerungen um 1,1 Milliarden Euro ein. Laut Bahn soll das Projekt Stuttgart 21 jetzt 7,6 Milliarden Euro kosten.

Leserbrief von Paul Michel, Schwäbisch Hall

Summe ist immer noch geschönt

Und wieder heißt es, damit sei endgültig das Ende der Fahnenstange erreicht. Dabei ist selbst diese Zahl (7,6 Milliarden Euro) wieder geschönt. Der Bundesrechnungshof hat bereits vor einem Jahr neun bis zehn Milliarden für das Projekt veranschlagt, das Planungsbüro Vieregg-Rössler ging bereits 2016 davon aus, dass S21 wohl mindestens 9,8 Milliarden Euro kosten wird.

de.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

„Hohenlohe: Von wegen Provinz“ – SWR-Dokumentarfilm zum Anschauen im Internet

Viele glauben immer noch, in Hohenlohe sei der Hund begraben. Welch ein Irrtum! Die bäuerlich geprägte Landschaft im Nordosten Baden-Württembergs ist ein echter Trendsetter geworden. Annette Krause & Jo Müller samt SWR-Tross waren auch zu Gast in der moo-Eismanufaktur auf Schloss Kirchberg. Der Hohenlohe-Dokumentarfilm läuft am heutigen Freitag, 8. Dezember 2017, um 20.15 Uhr im SWR-Fernsehen – oder jederzeit in der Mediathek.

Informationen zugesandt von Nina Sohl, Kirchberg/Jagst

Innovativ und umweltbewusst

PDF24    Sende Artikel als PDF   

„Der stille Tod der Bienen – wer vergiftet unsere Natur?“ – Harald Ebner (Bündnis 90/Die Grünen) diskutiert am 4. Dezember 2017 in der ARD-Sendung „hart aber fair“

„Der stille Tod der Bienen – wer vergiftet unsere Natur?“ lautet der Titel der Diskussionsrunde in der ARD-Fernsehsendung „Hart aber fair“ am Montag, 4. Dezember 2017 (21 Uhr bis 22.15 Uhr). Mit dabei ist der Bundestagsabgeordnete Harald Ebner (Grüne) aus dem Wahlkreis Schwäbisch Hall-Hohenlohe.

Informationen zugesandt vom Bundestagsbüro von Harald Ebner, Wahlkreis Schwäbisch Hall-Hohenlohe

Agrar-Gifte und Monokulturen

Der Streit um Glyphosat zeigt: In der modernen Landwirtschaft geht ohne  Chemie nichts mehr. Wie gefährlich ist das? Sterben bei uns wirklich die Insekten durch Agrar-Gifte und Monokulturen? Und welchen Preis zahlen wir und die Bienen für unser billiges Essen?

Gäste der Sendung:

PDF24    Sende Artikel als PDF   

„Nach Schwäbisch Hall kommt die Tochter des `Remstal-Rebellen´ Helmut Palmer besonders gern“ – Gudrun Mangold signiert auf dem weihnachtlichen Kunsthandwerkermarkt ihre Bücher

Zum ersten Mal kommt die Journalistin, Autorin und Filmemacherin Gudrun Mangold auf den kunsthandwerklichen Weihnachtsmarkt rund um den Schwäbisch Haller Hospitalhof. Dieser besondere Weihnachtsmarkt findet von Freitag, 1. Dezember bis Sonntag, 3. Dezember 2017, statt. In ihrem Buch „s Christkendle uff dr Alb“ schildert Gudrun Mangold, wie man früher Weihnachten gefeiert hat.

Informationen von der Autorin

Kein Plastikkitsch und kein billiger Kommerz

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

„Monsanto-Minister Christian Schmidt (CSU) muss gehen“ – Eilappell von Campact unterschreiben

Agrarminister Christian Schmidt im Alleingang: Der CSU-Mann ermöglicht fünf weitere Jahre Glyphosat – indem er Deutschland in Brüssel heimlich mit Ja stimmen lässt. Fordern Sie jetzt Angela Merkel auf: Sie muss den Monsanto-Minister sofort entlassen.

Von der Organisation Campact

Hier klicken und unseren Eil-Appell unterzeichnen:

https://www.campact.de/glyphosat/monsanto-minister/

Rechtsbruch

Darauf gibt es nur eine Antwort: Entlassung! Für die Neuzulassung von Glyphosat steuerte Agrarminister Christian Schmidt (CSU) gestern in Brüssel die entscheidende Ja-Stimme bei. Per Rechtsbruch: Deutschland hätte sich im Kreis der EU-Mitgliedsstaaten enthalten müssen. Denn noch regiert die SPD mit – und hatte ihr Veto gegen das Ackergift eingelegt. Doch Schmidt wies seinen Brüsseler Vertreter heimlich an, für Monsantos Bestseller zu stimmen. [1]

de.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

„Jochen Dürr in BundessprecherInnenrat gewählt“ – Bundesdelegiertenkonferenz „AG betrieb und gewerkschaft“ der Partei DIE LINKE

Jochen Dürr (51) aus Schwäbisch Hall wurde bei der Bundesdelegiertenkonferenz der größten Bundesarbeitsgemeinschaft in der Partei DIE LINKE, der „AG betrieb und gewerkschaft“, zum vierten Mal in den achtköpfigen BundessprecherInnenrat gewählt.

Von der Partei DIE LINKE

Seit 31 Jahren für die Gewerkschaft aktiv

Jochen Dürr ist seit Januar 1996 Parteimitglied und seitdem aktiv im Gewerkschaftsflügel der Linken. Seit 31 Jahren ist Dürr für die Gewerkschaft Ver.di aktiv im Betrieb, in Schwäbisch Hall, dem Landesbezirk und auf der Bundesebene.

Weitere Informationen und Kontakt:

https://www.die-linke.de/partei/parteistruktur/zusammenschluesse/bag-betrieb-gewerkschaft/

http://www.betriebundgewerkschaft.de/

https://heilbronn.verdi.de/service/++co++d4c0b9e0-8ceb-11e2-a6dd-52540059119e

 

PDF24    Sende Artikel als PDF   

„Nikolaus-Altar hat einen eigenen Raum gefunden“ – Eröffnung des „Nikolaus-Raums“ am Nikolaus-Tag in Kirchberg/Jagst-Mistlau

Ein „Nikolaus-Raum“ wird am Mittwoch, 6. Dezember 2017 (Nikolaustag), um 18 Uhr in Kirchberg/Jagst-Mistlau eröffnet. Er befindet sich in einem Gebäude gegenüber der Nikolauskirche in Mistlau. Der Nikolaus-Raum ist unter Mitwirken freiwilliger Helfer aus Mistlau entstanden. Gäste sind zu der Eröffnungsfeier willkommen.

Von den Veranstaltern

Altarnachbau und viele Informationen

Die spätmittelalterliche Figur des Heiligen Nikolaus und die drei Reliquienbüsten aus dem Altar der Kirche in Mistlau sind am 9. Januar 2017 aus dem Sandelschen Museum zurück in das Depot des Württembergischen Landesmuseums in Stuttgart gegangen. Für diese Ausstellung wurde auch der Altar 1:1 nachgebaut und umfangreiches Informationsmaterial erarbeitet. Das hat nun eine neue Bleibe in einem Gebäude gegenüber der Nikolauskirche in Mistlau gefunden.

PDF24    Sende Artikel als PDF   

„Verbannt, verfolgt, totgeschlagen… ein Versuch, aus der Geschichte zu lernen“ – Zwei Lesungen mit Musik in Schwäbisch Hall erinnern an die Schicksale von Kulturschaffenden

Zwei Lesungen mit Musik über „Schicksale von Kulturschaffenden“ während der Zeit des Faschismus und Stalinismus finden am Donnerstag, 30. November 2017 und am Donnerstag, 7. Dezember 2017, in Schwäbisch Hall statt. Die Veranstaltungen beginnen jeweils um 19 Uhr im Atelierhaus Hirtenscheuer (Schwäbisch Hall, Heimbacher Gasse 23). Der Eintritt ist frei.

Von Hans Kumpf, Schwäbisch Hall

Biografien im Faschismus und Stalinismus

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

„Neue Kreissprecherin Kamilla Schubart – Kai Bock als Kreissprecher bestätigt“ – Wahlen beim Kreisverband Schwäbisch Hall/Hohenlohe der Partei DIE LINKE

DIE LINKE, Kreisverband Schwäbisch Hall-Hohenlohe, wählte vor Kurzem ihre Kreissprecher und die Ämter im Kreisvorstand neu. Kreissprecher Kai Bock wurde im Amt bestätigt. Kamilla Schubart ist neue Kreissprecherin.

Vom Kreisverband Schwäbisch Hall/Hohenlohe der Partei DIE LINKE

Silvia Ofori trat nicht mehr zur Wahl als Kreissprecherin an

Der neu gewählte Kreisvorstand der Linken Schwäbisch Hall/Hohenlohe traf sich am 22. November 2017, im neuen Parteibüro in Schwäbisch Hall zur konstituierenden Sitzung. Nach dem Resümee der Mitgliederversammlung kam es gleich zu Beginn zu einer kleinen Überraschung. Nachdem Silvia Ofori im Vorfeld schon angekündigt hatte, nicht mehr als Kreissprecherin zu kandidieren, fasste sich Kamilla Schubart ein Herz und kandidierte für das Amt. Sie wurde einstimmig gewählt. Kamilla Schubart ist 34 Jahre alt, wohnt in Wallhausen, hat Politikwissenschaften studiert und ist seit zwei Jahren Mitglied der Linken. Die Wahl von Kai Bock zum Kreissprecher, die ebenfalls einstimmig erfolgte, überraschte dagegen kaum.

de.pdf24.org    Sende Artikel als PDF