„Große Baustelle, gute Geschäfte?“ – Wer wirklich vom Milliarden-Bau „Stuttgart21“ profitiert

(…) Wenn aber gerade die größten Bahn-Anhänger keine Vorteile in Stuttgart 21 sehen, wem nutzt das Projekt dann? Vielleicht kommt man der Antwort näher, wenn man weiß, dass drei der letzten vier Bahnchefs vorher Manager beim Daimler-Konzern waren. Rüdiger Grube, Hartmut Mehdorn und Heinz Dürr haben das Projekt vehement vorangetrieben. Geht es in Wirklichkeit um Immobiliengeschäfte?

Aus der ARD-Sendung Plusminus

Video zum Plusminus-Beitrag:

http://mediathek.daserste.de/daserste/servlet/content/5644862?pageId=&moduleId=432744&categoryId=&goto=&show=

Textmanuskript der Plusminus-Sendung:

http://www.daserste.de/plusminus/beitrag_dyn~uid,u2gmsbw2c2eboc6i~cm.asp

Weitere Informationen zum Immobilienprojekt Stuttgart 21:

http://www.braunschweig-online.com/bibs-forum/46-sonstige-themen/3031-stuttgart-ist-auch-in-braunschweig-.html?limit=6&start=24

   Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Gedanke zu „„Große Baustelle, gute Geschäfte?“ – Wer wirklich vom Milliarden-Bau „Stuttgart21“ profitiert

  1. Als das schwäbische Politkartell vor 15 Jahren dachte es würden blühende Landschaften durch grenzenloses Wachstum entstehen, begangen sie mit der Planung dieser „Pyramide“. Zur Glorie ihrer selbst, wie der ihrer schwäbisch-technischen Leistungsfähigkeit. Gleichwohl den Scheichs mit ihrer Insel im nahen, oder dem 500m Turm irgendwo im fernen Osten. Und das Wichtigste- Rendite – für alle Geschäftspartner.
    Daß das alles vor 2 Jahren in die Hose ging konnte ja niemand ahnen. Was geplant ist muß auch fertiggestellt werden und da hilft nur einer – Bruder Heiner -, dieser Saulus-Paulus.
    Die Bayern haben ja auch so ein tolles Ding – Transrapid – mit dem ihr Bahnhof in 10 Minuten am Flugplatz ist.
    Ist eine Pyramide wirtschaftlich ?
    Hauptsache ihre Befürworter können Besucher durch dieses Wunderwerk führen und Stolz drauf sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.