ÖkoMesse Schwäbisch-Hall feiert Jubiläum mit großem Rahmenprogramm – Anti-Gentechnik-Forum und Rock for nature-Party

Eine der größten und bekanntesten Umweltmessen Süddeutschlands, die ÖkoMesse Schwäbisch Hall, feiert von Freitag, 16. bis Sonntag, 18. April 2010, in den Kocherwiesen in Schwäbisch Hall-Stein­bach (www.oeko-messe-sha.de) ihr zehnjähriges Jubiläum. „Rund 15.000 Besucher fanden 2008 den Weg zu unserem Umweltfest für die ganze Familie“, sagt Messeleiter Friedemann Schwarz aus Crailsheim-Frankenhardt. „Das war bisher die erfolgreichste Messe.“

Pressemitteilung der Veranstalter

Gentechnikfreier Genuss aus Hohenlohe

Dieses Jahr locken als Besonderheiten am Samstag ein ÖkoMesse-Forum zum Thema Gentechnik mit gentechnikfreiem Genuss aus Hohenlohe und die Rock for nature-Jubiläums-Party ab 19 Uhr unter anderem mit Soul und Funk von „Soul Sista“, Talk for Nature und dem Film zum Festival. Weitere Musikhöhepunkte: Streichermusik mal ganz anders mit dem Frauenquintett „Die 5 Jahressaiten“ und Folklore aus Lateinamerika mit Florian Mast.

Etwa 100 Aussteller in Schwäbisch Hall-Steinbach

Die ÖkoMesse beginnt am Freitag, 16. april 2010, um 14 Uhr, Samstag und Sonntag jeweils um 10.30 Uhr. Etwa hundert Aussteller bieten auf der Verkaufsmesse alles rund um ein natürliches Leben an: vom ökologischen Bauen und Wohnen, alternativen Energien, tierfreundlichen Ökolandbau oder öko-fairen Naturtextilien, bis hin zum naturverträglichen Tourismus. Entspannung pur gibt es bei Gesundheits- und Wellnessangeboten. Mehrere Bio-Gastronomen verwöhnen die Besucher mit leckeren Naturköstlichkeiten. Acht Aussteller sind seit der ersten Stunde mit dabei: Umweltzentrum Schwäbisch Hall, Greenpeace, Waldenmaier Insektenschutzgitter, Bioland-Hof Engelhardt, Die Wichtel, Novatech, Holzhof
und bio biss.

Buntes Programm für Kinder und Erwachsene

Ein spannendes Rahmenprogramm lädt Kinder und Erwachsene an allen Messetagen zum Mitmachen ein: unter anderem mit Märchenerzählungen, Schweineschule, Baumklettern, Bauen mit Lehm, Musikworkshops oder Pendel-Marionetten. Der Eintritt ist am Freitag und bei der Jubiläums-Party frei, am Samstag und Sonntag kostet der Eintritt zwei Euro, ermäßigt einen Euro.

Nähere Informationen unter www.oeko-messe-sha.de oder Telefon 07959/1274, Fax 07959/925205, info@biobiss.de

Das Kulturprogramm bei der Ökomesse:

Samstag, 17. April 2010

16.30 – 19.00 Uhr:
„Die 5 Jahressaiten“ – Fünf junge Mädels aus dem Allgäu bieten ein außergewönlliches Erlebnis mit ihrer ganz anderen Streichermusik: Teresa Allgaier (Violine 1), Theresa Zaremba (Violine 2), Anna Probst (Viola), Ramona Laxy (Cello) und Lisa Zaremba (Kontrabass). Bei einigen Stücken bereichert Sarah Leonhard die Musik mit Gesang. Auf dem Programm stehen
Tangos, Ragtimes, Walzer, Jazz mit Gesang oder ungarische und irische Folklore. (Info: www.Die5Jahressaiten.de)

ÖkoMesse Forum zum Thema Gentechnik 12.00 – 19.00 Uhr:

12.00 – 13.00 Uhr:

Dia-Vortrag vom Bündnis Gentechnikfreies Hohenlohe und Musik aus Lateinamerika mit Florian Mast. Von seinen zahlreichen Reisen durch Spanien und Lateinamerika hat der singende Troubadour und Kinderbuchillustrator Lieder aus den verschiedensten Ländern und Stilrichtungen mitgebracht. Er begleitet sie mit seiner Gitarre, Darunter Folklore und Balladen aus Mexiko, Kuba, Venezuela, Argentinien, Peru und Spanien.

Ab 15.00 Uhr:

Vorträge zu „Saatgut und Tierzucht in Bauernhand“ und Film über Gentechnikfilz, dazu Streichermusik von „Die 5 Jahressaiten“, danach Podiumsdiskussion zum Biolandbau und zur Welternährung

19.00 – 23.00 Uhr:

Rock for nature Party – die Party zur 10. ÖkoMesse, Eintritt frei: Kinofilm „Rock for nature“ – der Natur eine Stimme geben, Talk for nature mit Rudolf Bühler und Gästen, Soul und Funk mit „Soul Sista“

Sonntag, 18. April 2010

14.00 – 18.00 Uhr:

Musik aus Lateinamerika mit Florian Mast

   Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.