Wie viel Wahrheit steckt in Westerwelle?

Guido Westerwelle hat sich in den vergangenen Tagen lautstark zu Wort gemeldet. Aber waren die Äußerungen zu Hartz IV und zum deutschen Sozialstaat richtig? Oder nur Populismus? Ein Faktencheck.

Gefunden von Axel Wiczorke, Hohenlohe-ungefiltert

http://www.stern.de/politik/deutschland/aeusserungen-zu-hartz-iv-wie-viel-wahrheit-steckt-in-westerwelle-1543926.html

   Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Gedanken zu „Wie viel Wahrheit steckt in Westerwelle?

  1. Ich denke Westerwelle geht es auch darum daß junge Menschen im besten Alter mehr Zugang zum Arbeitsmarkt haben sollten – bei uns gibt es zuviele Hürden eine gute Arbeit bzw. Stelle zu bekommen – aber keinerlei Hürden Sozialhilfe zu erhalten!!!- außer man hat selbst mal gearbeitet sich selbst in den guten jahren ein Polster geschaffen . Wer sich nach 30 Arbeitsjahren ein Häuschen gebaut und abbezahlt hat geht bei kArbeitslosigkeit schnell leer aus . ##

    Diese Mißstände will Westerwelle ansprechen .

    Oder schauen sie sich die vielen jungen Menschen an die z.b. Medizin oder Architektur studieren möchten aber am Numerus clausus scheitern.

    Und wenn die Absolventen fertig sind gehen sie ins Ausland. Es gibt dank Schwarz-Rot erhebliche Mißstände im Deutschen Arbeitsmarkt Bildungssystem Sozialsystem etc. – Deswegen gebe ich Westerwelle und auch jeden anderen (der angeblich mit diesen Parolen im braunen Sumpf fischt)recht.

    Darf man in Deutschland überhaupt noch die Wahrheit sagen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  2. Sehr geehrter Saul Rosenstein,
    handelt es sich bei dem, was Sie ansprechen, nicht eher um eine Meinung als um „die Wahrheit“?

    Ralf Garmatter, Hohenlohe-ungefiltert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.