Durch die Nullnummer gegen Balingen rutscht Fußball-Oberligist TSV Crailsheim auf den drittletzten Tabellenplatz

Keinen Schritt nach vorne konnte die Fußball-Oberligamannschaft des TSV Crailsheim mit dem Punktgewinn gegen die TSG Balingen – machen. Die Horaffen rutschten durch das 0:0 auf den drittletzten Tabellenplatz – einen Abstiegsrang.

Von Ralf Garmatter, Hohenlohe-ungefiltert

TSV-Torwart Gorzawski mit phantastischen Reflexen

Die Gäste aus Balingen hatten insgesamt mehr Spielanteile und auch die besseren Torchancen. Die Crailsheimer Spieler konnten sich bei ihrem Keeper Benjamin Gorzawski bedanken, dass dieser mehrmals durch entschlossenes Herauslaufen oder phantastische Reflexe einen Torerfolg der Balinger verhinderte. Vor allem Gästestürmer Marc Buchstor hatte kein Glück im Abschluss. Eine schwache Partie zeigte TSV-Defensivspieler Andrea Aiello, über dessen Seite zahlreiche Angriffe der Balinger eingeleitet wurden.

Reiswich vergab die größte Crailsheimer Torchance

Die größten Möglichkeiten der Gastgeber vergaben Dominik Mader und der junge Arthur Reiswich. Mader schoss aus zwölf Metern unbedrängt in die Wolken. Reiswich hätte nach einer genauen Flanke des meist zu eigensinnig spielenden Serdal Kocak den Ball nur aus fünf Metern einzuköpfen brauchen. Stattdessen verkünstelte sich Reiswich, versuchte die Lederkugel umständlich mit dem Fuß herunterzustoppen und einzuschieben – was kläglich misslang.

In Überzahl ließen die Horaffen die Zügel schleifen

Nach der Pause machten die Crailsheimer mehr Druck. Als aber Gästeverteidiger Erik Raab Mitte der zweiten Halbzeit nach einem groben Foulspiel an Aiello die rote Karte sah, ließen die Horaffen die Zügel wieder schleifen. Sie kamen danach nur noch zu einer Kopfballchance durch den großgewachsenen Robert Fischer in der Schlussminute. Viel häufiger hätten die Crailsheimer ihren kopfballstarken Sturmtank mit hohen Flankenbällen füttern müssen. Fischer gewann fast jedes Kopfballduell.

TSV Crailsheim – TSG Balingen 0:0

TSV Crailsheim: Benjamin Gorzawski – Steffen Kocholl, Martin Kleinschrodt, Eberhard Ilg, Sifayin Burak – Andrea Aiello, Dominik Mader (77. Luigi Campagna), Semih Dalyanci, Arthur Reiswich – Serdal Kocak (86. Andreas Klein), Robert Fischer – Trainer: Tobias Flitsch

TSG Balingen: Sebastian Kellner – Nico Willig, Erik Raab, Martin Taube, Jörg Schreyeck, Kevin Ketis, Marc Buchstor (70. Andreas Kohle), C. Zwetsch (80. Schumacher), Levent Üner (61. Volkan Candan), Felice Di Lucia, Hannes Klett – Trainer: Karsten Maier

Schiedsrichter: Michael Schroeter (Eberbach)

Besondere Vorkommnisse: Rote Karte für Erik Raab (Balingen) für grobes Foulspiel.

   Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.