„Die Stärke von Crailsheim ist die Vielfalt“ – Zehn-Punkte Programm des OB-Kandidaten Günther Freisleben (CDU)

Der Leiter der Polizeidirektion Schwäbisch Hall, Günther Freisleben (CDU) kandidiert für die Oberbürgermeisterwahl am 8. November 2009 in Crailsheim. Für den Wahlkampf hat Freisleben ein Zehn-Punkte-Programm aufgestellt, das Hohenlohe-ungefiltert in diesem Artikel dokumentiert.

Von Ralf Garmatter, Hohenlohe-ungefiltert

Das Zehn-Punkte-Programm von Günther Freisleben (CDU):

„Die Stärke von Crailsheim ist die Vielfalt“

Um diese Stärke zu erhalten, sind alle Interessen ausgewogen zu berücksichtigen, sowohl für die Kernstadt als auch für die Stadtteile.
Dabei will ich Schwerpunkte setzen:

1. Bildungsstadt Nr. 1 – das große Ziel
Bildung und lebenslanges Lernen sind der Schlüssel zum Erfolg. Die Zukunftschancen für junge Menschen liegen in der schulischen Bildung und Ausbildung, für Erwachsene in der Weiterbildung und ältere Menschen sollen geistig und körperlich aktiv bleiben. Dazu werde ich ein durchgängiges Konzept mit allen Bildungsträgern erstellen; Ziel ist dabei die Bildungsstadt Nr. 1 der Region.

2. Wirtschaftsstandort Crailsheim
Crailsheim hat eine Vielzahl von starken Handwerksbetrieben und innovativen Unternehmen. Diese Wirtschaftskraft bedeutet Arbeits- und Ausbildungsplätze für die Menschen, über Gewerbesteuer und Lohnsteueranteil einen wesentlichen Teil des Einkommens der Stadt Crailsheim und ein positives Profil für unsere Region. Die aktive Begleitung unserer Unternehmen ist Chefsache – bürokratische Hindernisse werden deshalb konsequent abgebaut.

3. Finanzen werden transparent
Wer die finanziellen Fakten kennt, kann auch die Entscheidungen im Gemeinderat besser verstehen. Generationengerechtigkeit funktioniert nur, wenn notwendige Investitionen so getroffen werden, dass Maßnahmen nachhaltig wirken und bezahlbar bleiben. Deshalb werde ich die wesentlichen Finanzdaten der Stadt Crailsheim aktuell und verständlich darstellen sowie schnellstmöglich die kaufmännische Buchführung (Doppik) einführen.

4. Verwaltung
Jedes Gemeinwesen braucht eine leistungsfähige Verwaltung. Die Mitarbeiter der Stadt Crailsheim sind leistungsstark und leistungswillig; die Organisation ist jedoch verbesserungsfähig.
Bürgerorientierung wird das wesentliche Element einer Neuausrichtung der Verwaltung sein.

5. Verbesserte Unterstützung des Gemeinderats
Die Verwaltung muss den Gemeinderat in seiner verantwortungsvollen Tätigkeit mit guten Vorlagen unterstützen. Dabei sind alle Entscheidungskriterien übersichtlich und nachvollziehbar darzustellen. Die Gewichtung ist dann Sache des Gemeinderats. Der Gemeinderat wird professionell unterstützt – hier kann ich auch meine Stabserfahrung bei der Vorbereitung von Entscheidungen einbringen.

6. Imagekampagne für die Stadt Crailsheim
Crailsheim ist nicht nur die drittgrößte Stadt der Region, sondern auch lebens- und liebenswert und hat auch seine Reize. Daneben haben Firmen mit Weltruf ihren Sitz in Crailsheim. Dennoch sind andere Städte der Region weitaus bekannter. Crailsheim soll wieder positive Schlagzeilen machen: Neben einer Werbekampagne ist die Neuausrichtung der Stadt Grundlage für ein besseres Bild – das reale Bild dieser Stadt. Für dieses positive Bild kämpfe ich mit Ihrer Zustimmung.

7. Folgenutzung des Areals Justizvollzugsanstalt
Im Jahr 2011 soll nach den bisherigen Planungen die Justizvollzugsanstalt Crailsheim (JVA) geschlossen werden. Das leere Gebäude kann nicht einfach so im Stadtkern verbleiben, als sei nichts geschehen. Diese einmalige Chance zur Belebung der Innenstadt auch unter Berücksichtigung der angrenzenden Gebäude muss zeitnah genutzt werden, z.B. durch die Ausweisung eines Sanierungsgebietes.

8. Jagst als grünes Band
Die Jagst soll das gesamte Stadtgebiet, von Jagstheim bis Erkenbrechtshausen, wie ein grünes Band durchziehen. Natürliche Umgebung für Tiere und Pflanzen einerseits und Freizeit- und Erholungsmöglichkeiten für den Menschen andererseits können verträglich gestaltet werden und müssen kein Widerspruch sein. Dabei will ich die Erfahrungen und das Wissen der Naturschutzverbände ebenso nutzen wie die Anregungen der Bürger und Touristen zur Pflege und zum Erholungswert unseres Flusses Jagst.

9. Fahrradstadt und ÖPV
Bereits heute nutzen viele Crailsheimer Bürger, aber auch Touristen das Fahrrad in unserer Stadt und um unsere Region zu erkunden. Die Anbindung an die Radwanderwege und die Erschließung der Kernstadt und der Stadtteile mit Radwegen ist weiter zu verbessern. Im Interesse einer aktiven Umweltpolitik muss dazu auch ein attraktiver Öffentlicher Personenverkehr beitragen: Weniger Kraftfahrzeuge, mehr Fahrradfahrer geben Crailsheim ein neues Bild. Trotz der Topographie des Jagsttals bietet Crailsheim fahrradfreundliche Grundvoraussetzungen. Mit einer konsequenten Ausgestaltung des Radwegenetzes soll Crailsheim zur umweltfreundlichen Fahrradstadt – für Nicht-Fahrradfahrer zur umweltfreundlichen ÖPV-Stadt werden.

10. Sportstadt Nr. 1 – das gilt auch für die anderen Vereine
Crailsheim ist sportlich die Nr. 1 in der Region. Dabei soll es auch bleiben. Als Nr. 1 dürfen sich aber nicht nur die Sportvereine fühlen. Alle Vereine und die vielen ehrenamtlichen Trainer, Betreuer und Funktionäre verdienen sich tagtäglich den Dank unserer Bürger und der Stadt. Dafür werde ich mich aus voller Überzeugung einsetzen: Was machbar ist, auch finanziell, werde ich angehen.

Diese Schwerpunkte werden neben anderen Projekten, wie z.B. dem Crailsheimer Weg einer kinder- und familienfreundlichen Stadt, programmatisch in ein Gesamtkonzept integriert und offensiv mit Beteiligung aller Crailsheimer nach vorne gebracht. Dazu muss das Rad nicht neu erfunden werden, sondern das bereits laufende Stadtentwicklungsprogramm STEP wird angepasst und
fortgeschrieben. Ein gewählter Crailsheimer Oberbürgermeister Günther Freisleben wird dabei Motor und Steuermann sein:

Freisleben für Crailsheim – ein echter Neubeginn

Weitere Informationen im Internet:

http://www.guenther-freisleben.de/

   Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.