„Man muss die Bahn zu den Menschen bringen und nicht die Menschen zur Bahn“ – Chance für die Frankenbahn

„Man muss die Bahn zu den Menschen bringen und nicht die Menschen zur Bahn!“ Mit diesem Zitat von Dieter Ludwig lädt die Bürgerinitiative 780 FRANKENBAHN und der Umwelt- und Verbraucherverband Verkehrsclub Deutschland (VCD) e.V. zu einem verkehrspolitischen Abend unter dem Motto „Chance für die Frankenbahn“ nach Möckmühl ein. Veranstaltungsort ist am Mittwoch, 16. September 2009, um 20 Uhr die Stadthalle in Möckmühl. Der Eintritt ist frei. Dauer etwa zwei Stunden.

Pressemitteilung von Hans-Martin Sauter, Vorstand VCD-Regionalverband Hall-Heilbronn-Hohenlohe und Michael Schwager, Mitglied im VCD-Landesvorstand Baden-Württemberg

Stadtbahn als Verkehrsmittel unersetzlich für die wirtschaftliche und umweltschonende Entwicklung der Region

Der Hauptredner des Abends, Dieter Ludwig, war langjähriger Geschäftsführer der Karlsruher Albtalverkehrsgesellschaft (AVG) und ist der Erfinder des so genannten „Karlsruher Modells“ mit Zweisystem-Stadtbahnen, die als Straßenbahn in der Stadt und als Eisenbahn in der Region verkehren. Dieter Ludwig hat schon früh die Bedeutung moderner und flexibler Bahnsysteme für die Entwicklung des ländlichen Raumes erkannt. So gäbe es ohne seinen unermüdlichen Einsatz und seine Überzeugungskraft heute sicher keine Stadtbahn in Heilbronn oder auf Strecken in den Schwarzwald. Längst ist die Stadtbahn als Verkehrsmittel unersetzlich für die wirtschaftliche und umweltschonende Entwicklung der Region geworden.

Die Veranstaltung bietet die Möglichkeit zum Gedankenaustausch über Fragen regionaler Mobilitätslösungen. Die Frankenbahn, als ehemals wichtige Hauptlinie von Stuttgart über Heilbronn nach Würzburg (und Berlin), führt heute ein Schattendasein. Hinter Osterburken beginnt die verkehrspolitische Steinzeit. VCD und Bürgerinitiative bemühen sich seit geraumer Zeit um ein zeitgemäßes Bahnangebot auf dieser für die Region Heilbronn-Franken wichtigen Verkehrsader und wollen auf die Missstände (nicht nur) im Nordosten Baden-Württembergs aufmerksam machen. Über Ihre Teilnahme an der Veranstaltung und eine kurze Rückmeldung diesbezüglich würden wir uns freuen. Und wir können versprechen, dass dies für alle verkehrspolitisch Interessierten ein spannender Abend werden wird.

Informationen zur Anreise:

Auch wenn die Verbindungen ins Jagsttal sehr zu wünschen übrig lassen, empfiehlt der VCD die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Mit RegionalExpress in Richtung Würzburg:
Stuttgart Hbf  ab 18:09 Uhr
Heilbronn Hbf ab 18:44 Uhr
Neckarsulm ab 18:49 Uhr
Bad Friedrichshall ab 18:54 Uhr
Möckmühl an 19:17 Uhr

Rückfahrtmöglichkeiten bis Stuttgart:
Möckmühl ab 21:45 Uhr, 22:42 Uhr (Achtung, Züge halten NICHT in Neckarsulm!)
Die Stadthalle Möckmühl findet sich etwa 400 Meter vom Bahnhof entfernt direkt an der Jagst.

Weitere Infos zur Bürgerinitiative Frankenbahn und zur Person Dieter Ludwig:

http://frankenbahn.wordpress.com

http://frankenbahn780bi.de

http://ka.stadtwiki.net/Dieter_Ludwig

   Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.