64-jähriger Regierungsbeamter aus Neustadt/Aisch will Crailsheimer Oberbürgermeister werden

Für die Oberbürgermeisterwahl in Crailsheim am 8. November 2009 ist inzwischen die erste Bewerbung im Crailsheimer Rathaus eingegangen. Der 64-jährige Volker Rainer Kilian aus Neustadt/Aisch hat sich am 3. August 2009 für das Amt des Crailsheimer Oberbürgermeisters beworben.

Pressemitteilung der Stadtverwaltung Crailsheim

Kurzprofil des Bewerbers nach Angaben der Crailsheimer Stadtverwaltung (Eingang der Bewerbung am 3. August 2009):

Volker Rainer Kilian

64 Jahre alt
geb. in Neuendettelsau, Landkreis Ansbach
wohnhaft in Neustadt/Aisch
Beamter bei Regierung in Ansbach und Landratsamt Ansbach, derzeit in Altersteilzeit
hat im Landkreis Schwäbisch Hall von etwa 1994 – 1999 in Gaildorf und von 1999 –
2009 in Kressberg gewohnt und ist im Februar/März 2009 aus familiären Gründen
nach Neustadt/Aisch gezogen
ev.-luth.
nicht verheiratet
2 erwachsene Kinder (Tochter Studienrätin für Deutsch und Englisch in Bayern,
Sohn ist selbständiger Unternehmer)

Ziele:
• Im Team mit Gemeinderat, Bürgerinnen und Bürgern, Handel, Gewerbe und
Industrie, Selbständigen und Beschäftigen arbeiten
• Besonders auch Förderung von Menschen mit Migrationshintergrund

Mit der Veröffentlichung des Kurzprofils in der örtlichen Tagespresse einschließlich
Radio und ggf. TV bin ich einverstanden:

Crailsheim, den 05. August 2009            gez. Volker Rainer Kilian

Das Kurzprofil von Volker Rainer Kilian (mit Kandidatenfoto) als PDF-Datei zum Download:

Kandidatenprofil_Kilian

   Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

84 Gedanken zu „64-jähriger Regierungsbeamter aus Neustadt/Aisch will Crailsheimer Oberbürgermeister werden

  1. Mit Bedauern muß ich feststellen daß manche Kandidaten ins lächerliche andere ins seriöse Rampenlicht gebracht werden.
    Es sollte bekannt sein daß gewisse Investoren bezüglich Herrn Kilian als OB großes Interesse hegen.
    Es wurde bei Dennenlohe ein geplanter Centerpark nicht errichtet, anstelle Dennenlohe ist nun Crailsheim und Künzelsau getreten.
    Es stehen mit der Wahl Kilians dreistellige Millionenbeträge auf dem Spiel die den anderen Kandidaten nicht einmal ansatzweise anvertraut werden können.

    Somit ist eine Frage der Vernunft Volker Kilian zum OB für Crailsheim zu wählen.

    Hochachtungsvoll Saul Rosenstein

  2. Volker Kilian der OB Kandidat nr.1

    NUMBER ONE

    gibt gerade eine Pressekonferenz im Stadion
    Crailsheim – Vereinslokal

    Wie soll er gleichzeitig schreiben
    – es ist nun 19 22

  3. Gut manchmal scheint antocolus durchzublicken ..
    aber nur dann wenn er Volker Kilian favorisiert

    Volker Kilian hat nun sehr gute Chancen die Wahl
    am 08.11.2009 zu gewinnen.

    Neuste Meinungsumfragen sagen einen Erdrutschartigen Sieg mit über 50 % von Kilian voraus.
    Der Polizist scheint sehr weit abgeschlagen zu sein da er eben Polizist ist und auch noch aus Schwäb Hall kommt.
    Niemand will diesen Mann haben . Verständlich .

    Er soll angeblich auch bei seinen Untergebenen nicht so besonders beliebt sein.

    Die anderen Kandidaten sind alle unter 5 % kaum nennenswert.

  4. Chrissi – du kannst doch ruhig deinen Polizisten wählen –

    Hast du damit ein Problem bei der Minderheit dabei zu sein.

    Vielleicht hast du dann Vorteile ??

  5. Komm laßt uns Freunde sein :

    Morgen abend am 21 Oktober

    müssen sich die Kandidaten selbst vorstellen

    Bini mal gespannt wer alles kommt

  6. Wir haben auch in Deutschland eine Kaste im Innenministerium die sich sich von den Lobbies und von den westl. Mächten alles vorschreiben läßt und unbedingt alles so beibehalten will –
    Total Ideenlos wird der Karren immer weiter den Dreck gefahren.
    Egal ob Atomstrom , Gen-Schrott, Juristenschwämme, Vorschriften und Gesetzeswucher , Kinderfeindlichkeit,
    Perspektivlosigkeit, Dass die Alten auf Kosten der Jungen leben , Versammlungsverbot, etc.

    Diese herrschende Kaste wird vom Polizeiapparat
    mehr als geschützt – deshalb keinen Polizeipräsident als OB in Crailsheim.
    Wir wollen weniger Polizei und nicht mehr.
    Polizei ist schon lange keine Freund und Helfer mehr.!!!

    Unter Tradition und Werte erstehe ich nicht die verbrannte Asche bewahren sondern das brennende Freuer weitergeben.

    Sollte Kilian gewählt werden wird nicht nur er selbst bestimmen sondern diejenigen die hinter Ihm stehen .

  7. Zum Kommentar von Saul Rosenstein

    alias Antocolus
    alias Rafaela
    alias christine
    alias Sabina
    alias Maria
    alias Ben Cohen

    (kann natürlich auch sein, dass Ihr alle an der gleichen Netzwerk-Schnittstelle sitzt)

    Crailsheim und Künzelsau also? Können Sie uns bitte die Quelle für diese Info nennen?

    http://www.br-online.de/studio-franken/aktuelles-aus-franken/centerparcs-dennenlohe-plaene-geplatzt-2009-kw31-ID1248847885171.xml

    PS: Wie lange soll dieser ‚Kindergarten‘ noch weiter gehen?

  8. ZITAT: antocolus
    Oktober 20th, 2009 at 18:21
    Volker Kilian der OB Kandidat nr.1
    NUMBER ONE
    gibt gerade eine Pressekonferenz im Stadion
    Crailsheim – Vereinslokal
    Wie soll er gleichzeitig schreiben
    – es ist nun 19 22

    @AntocOlus… irgendwie ticken nicht einmal deine Uhren richtig. Oben steht 18:21!

    @Axel Wiczorke
    Es ist hier wie in jedem anderem Forum auch. Lese es wie ich… zur Belustigung. Niemand kann dies doch hier ernst nehmen. ODER DOCH???

  9. Vielen Dank Antoculos!

    …für diese ungeheuer enthüllenden Ausführungen zur Weltgeschichte.

    Spitzenklasse.

    Muswiesengribbel

  10. Ein Centerpark von Crailsheim bis nach Künzelsau?
    Am Ende etwa auch noch komplett überdacht?
    Da werden die Visionen von Annaweech ja letztendlich doch noch wahr!
    Und es wird auch immer klarer, was BGM Volker Lenz mit dem Honigzipfel wirklich vorhat.

  11. @ Axel Wiczorke: Stellen Sie doch einfach diesen „Kindergarten“, wie Sie es zutreffend nennen ab, indem Sie die Beiträge moderieren und erst nach Prüfung freigeben. Holufi ist eine interessante Institution, die unsere nicht gerade mit Medienqualität verwöhnte Region bitter nötig hat. Holufi ist aber ganz offensichtlich noch im Wachsen und Werden. Zum Vorankommen bedarf es manchmal ungeliebter, aber konstruktiver Kritik. Verstehen Sie es bitte so, Herren Wiczorke und Garmatter, und, vor allem, handeln Sie bitte danach. Dann wird holufi bald schon aus der Medienlandschaft Hohenlohes nicht mehr wegzudenken sein. Ich wünsche es Ihnen und Hohenlohe. Ihr Antoculos.

  12. Sehr geehrter Antoculos,
    wir freuen uns natürlich immer über gut gemeinte Ratschläge unserer Leser. Wenn es nach mir ginge, dann gäbe es schon lange keine Kommentarfunktion mehr! Ganz einfach! (So machen das die NachDenkSeiten)
    Holufi wird – nur zur Erinnerung – rein ehrenamtlich betrieben, d.h. wir opfern unsere Freizeit, um diese, wie wir finden, wichtige Idee voran zu bringen.

    „Beiträge moderieren und prüfen“ – sehr schön gesagt! So was schreibt sich schnell hin, bedeutet aber für uns viel Zeit und Arbeit, die dann an anderer Stelle wieder fehlt.
    Ich bin, um es mal auszusprechen, nicht angetreten, um mich tagtäglich mit inhaltsleeren, sinnlosen Kommentaren herumzuärgern. Holufi sollte nie ein „verlängerter Stammtisch“ sein, wo unter dem Deckmantel der Anonymität mal ‚richtig die Sau rausgelassen‘ werden kann.

    Ja, wir sind im Wachsen und Werden – hoffentlich! Zu diesem „Wachsen und Werden“ gehören aber vor allem Leute in der Region Hohenlohe, die an diesem Projekt mitwirken und teilhaben wollen (und nicht nur ab und zu mal Kommentare schreiben wollen, die dann vielleicht zur Abwechslung auch mal informativ sind!).
    Tritt dieser Fall in absehbarer Zeit nicht ein, dann muss ich dieses Projekt – für meine Person – leider als gescheitert betrachten. Mit all den Konsequenzen!

    Axel Wiczorke, Hohenlohe-ungefiltert

  13. Es ist doch eindeutig erwiesen, daß Volker Kilian mit seiner bisherigen Tätigkeiten (beim Landratsamt und bei der Regierung ) weiß wie der Hase läuft. Er ist ja auch gehobener Beamter der inneren Verwaltung beim Freistaat Bayern.
    Diese Tätigkeiten hat er über 35 Jahre ausgeübt.
    Warum wird er bzw. seine Anhänger
    ins lächerliche gezogen wenn er für dieses Amt wohl die besten Voraussetzungen mitbringt.
    Keiner der anderen Kandidaten kann nur annähernd dieses Fachwissen aufbieten.
    Volker Kilian kennt auch polit. Größen aller Parteien.
    Seine Art die er nun mal hat ist für das OB-Amt von großen Nutzen .
    Er hat keine verkrampten Berührungsängste oder Hemmungen auf andere zuzugehen .

    Dies ist für alle von Vorteil.

    Es grüßt euch Christine

    Gruss auch an Artemis

  14. @Christine

    1. … sind wir hier in Baden-Württemberg.
    2. … 35 Jahre Beamtenzugehörigkeit sagt noch nichts über die Qualität der Arbeit aus, zudem es ja anscheinend nicht einmal die höhere Laufbahn war (@Christine, Sie sollten die Werdegänge zweier anderer Kandidaten aufmerksamer lesen).
    3. … jeder einigermaßen an Politik und Wirtschaft interessierte Mensch kennt auch alle politischen Größen der Partei… aus den Medien.

    Und als 4.
    … so wie seine Anhängerschaft sich hier gibt, kann man nur Spott ernten.

  15. #An Holufi !!
    An die Redaktion

    Ich würde Kommentare nur dann streichen wenn sie unter die Gürtellinie gehen .

    Es ist normal dass bei Foren oft
    auch weniger brauchbare Kommentare reingetzt werden .

  16. Auszug vom Belustigten – eine richtigen Namen hat er ja nciht :
    Er schreibt :

    zudem es ja anscheinend nicht einmal die höhere Laufbahn war…..

    ————–

    Wenn irgendjemand glaubt dass die höhere Laufbahn (meisten nur aus Juristen bestehend ) etwas besonderes ist dann tut er mir leid.

    Der Vergleich ist ungefähr genauso wie wenn jemand mit einem Fachhochschulstudim kritisiert wird.
    Nach dem Motto er müßte ja mindestens einen Universitätsstudium haben.

    Ginge es nach dem Belustigten
    ( einen Namen hat er ja nicht – unser Strohmi ?? )
    sind alle Nichtjuristen Versager und Volldeppen.

  17. Volker Kilian hat 15-20 Jahre in Kressberg und in Gaildorf gewohnt und gelebt.
    Kilian kennt in Crailsheim weit aus mehr Bürger als die anderen Kandidaten aus Dessau und Schwäb. Hall etc. !!
    Vor allem kennt sich Volker Kilian mit dem Baden Württembergischen Recht und dem Bayer. Recht sehr gut aus und kennt vor allem die Eigenheiten der beiden Bundesländer.

    Er prangert an , daß die Polizei sich zu einem Staat im Staate verselbstständigt hat. Sowohl in Baden Württemberg als auch in Bayern.

    Moment mal: Kann irgendjemand aus der inneren Verwaltung oder aus einer Kommune mit 35 oder 45 Jahren einfach so in den Polizeidienst wechseln ??? Wohl kaum.

    Deshalb Hände weg vom Polizeikandidaten
    Das gilt auch für Artemis und seinen Advocaten.!!

  18. Nochwas an den Belustigen??

    Wie hat eigentlich der Polizeikandidat seine Laufbahn begonnen ??

    Hat er einen Universitätsabschluß??
    Nein er hat nicht einmal das normale Abitur !!

    Alle Kandidaten
    (außer Volker Kilian )

    brauchen für etwaige
    Verwaltungstätigkeiten einen Helfershelfer ,da sie allesamt
    von der Verwaltung keinerlei Ahnung
    und Kenntnisse haben.

    Somit hätte auch das Rathaus mit Volker Kilian einen fähigen Mann an der Spitze der alle Angelegenheiten
    selbst regeln kann.

  19. Zitat @Christine
    Oktober 21st, 2009 at 15:05

    Kilian kennt in Crailsheim weit aus mehr Bürger als die anderen Kandidaten aus Dessau und Schwäb. Hall etc. !!

    Wo bleibt denn die Meinungsumfrage?
    Wenn möglich bitte in %, damit auch geistig nicht so Gutgestellte bis 100% zusammenaddieren können.

  20. *ohgoddegoddegodd*

    Man sollte im Grundgesetz verankern, dass mögliche Bürgermeister-Kandidaten für ihre Wählbarkeit auch auf ihren Geisteszustand hin untersucht werden.

    Was Kilian gestern in der Hirtenwiesenhalle von sich gegeben hat, entbehrt jeder Grundlage.
    Ein hirn- und sinnloses, kaum zu verstehendes Gebrabbel. Bis auf einige Endsilben, die er mit besonderer Betonung von sich gegeben hat und das immer wiederkehrende Wort „Landesbeamter“ (irgendwann hat´s jeder kapiert).
    Man hätte meinen können, Richling sitzt auf dem Podium. Wobei Richlings Kabarettshow wenigstens noch Hintergrund hat.

    Nur einen Vorteil hatte Kilians Auftritt…
    Der ganze Abend gestaltete sich dadurch teilweise sehr erheiternd.

  21. Rumpelfüßler schreibt

    Ein Centerpark von Crailsheim bis nach Künzelsau?
    Am Ende etwa auch noch komplett überdacht?
    Da werden die Visionen von Annaweech ja letztendlich doch noch wahr!
    Und es wird auch immer klarer, was BGM Volker Lenz mit dem Honigzipfel wirklich vorhat.

    ————
    Kilian meint:

    Holländer bauen (Bürgerbehren für centerpark ) in Leutkirch Centerpark

    Centerpark kommt echt nach Leutkirch

    Seehofer hatte für Fanken nichts übrig gibt aber im Leutkirch Bügschaften ab

    Factory outlet center Herrieden kommt nicht wegen Göppel –
    Evt. wird dann dies nach Crailsheim
    Künzelsau kommen

    Laut Auskunft von Volker Kilian

  22. Für diese wundervolle Show, die Kilian gestern ablieferte, legt man in manchen Städten schonmal über 50 Euro Eintritt hin. Ein wahrlich gutes Opening zum gestrigen Abend.
    Wer diesen Kandidaten anfangs gut hieß, dem möchte ich hier nicht zu nahe treten. Lediglich möchte ich hoffen, dass diese Personen nun ihre Wahl am 8. November auf der Basis von WISSEN antreten können.

    Zitat Christine:
    „Wie hat eigentlich der Polizeikandidat seine Laufbahn begonnen ??

    Hat er einen Universitätsabschluß??
    Nein er hat nicht einmal das normale Abitur !!“

    Er hat das allgemeine Abitur nachgeholt, studierte danach in Villingen-Schwenningen. Ebenso kann er ein Studium der Wirtschaftswissenschaften vorweisen und noch weitere Lehrgänge und Fortbildungen.
    Bevor man „spricht“, sollte man denken bzw. sich informieren und nicht einfach mal etwas behaupten. Danke.

    Wer noch etwas Positives an Kilian lassen kann… – mein voller Respekt.

    Mit freundlichen Grüßen

  23. @peter
    Wenn du Herrn Kilian das nächste Mal triffst, dann weise ihn darauf hin, dass sich die vielen Fehler auf der vollkommen unprofessionellen Homepage ganz miserabel machen. Besonders für einen Mann, der so viele wertvolle Verbindungen zu Hinz und Kunz aus der ganzen Welt hat. Bei solch einem Bekanntenkreis müsste doch mindestens einer darunter sein, der feherfrei schreiben, und einer der einen guten Internetauftritt erstellen kann.

    Ein altbekanntes Sprichwort, das in Crailsheim viel verwendet wird, heißt: „Wia dr Herr, sou s’Gscherr“.

  24. Die Web-Site müßt Ihr Euch echt mal reinziehen. Spätestens dann werdet Ihr – aufgrund der Kongruenz der Aussagen und Orthographie – merken, daß Peter, Christine, Antocolus, Rafaela und Wiesealleheißen ein und derselbe sind: Der Gepriesene Führer höchstselbst. Da verstehe ich auch die Förderung der Menschen mit Migrationshintergrund (er selbst hat ja einen bayerischen): Ihm jedenfalls sollte man eine Förderung in deutscher Rechtschreibung verpassen.

  25. Ich habe mir die Kandidaten am 21 Oktober angesehen und deren 5 websites.

    1)Bei Freislebens Website bin ich auf eine Rechtsbelehrung für etwaige Querverweise gestoßen
    -Schaut euch dies mal an !!
    – Dieser Inhalt ist eigentlich für die Katz – Typisches Beamtendeutsch oder beser noch Polizeideutsch – Einen normalen Satz kann mittlerweile kein einziger Polizist mehr bilden. (immer diese Hauptwörter die mit Endsilben wie
    -keit, -heit, -ung).

    2) Kilians Website ist einfacher gehalten was ja auch völlig ausreicht
    Sie wird ständig gepflegt bzw. bearbeitet .
    Er hat wirklich sehr interessante Links drin und eine gute Farbenwahl
    getroffen. – Es fehlt aber noch ein Bild von Ihm .
    Ob Kilian mit 64 Jahren seine Homepage wirklich selbst erstellt glaub ich nicht wegen dem Hinweis ganz unten rechts .

    3) Widerspick der footballer hat kleine Buchstaben und eine sehr komische Zeichnung drin . Kaum zu lesen außer man macht einen Kopfstand !
    Was dieses Organigramm soll weiß keiner !!
    Ansonsen OK aber halt das übliche BlaBlaBla

    4) Michel (der von Antoculos benannte migrierte Oskope) auch OK aber leider immer das übliche blablabla. Er wäre im Osten besser aufgehoben. Dort kann er vielen helfen.

    5) Und dann noch die 2 Homepages von Krafts Grünen und Ihm selbst
    Vom Inhalt ist einiges drin auch seine Reden von 2005 und dass er Betreuer ist.
    Vom Stil her typisch Linksalternativ
    (manches schlecht Leserlich )
    wobei Krafts Ausstrahlung auf seinen Bildern eher abstoßend wirken.

    Für eine faire Zensur wäre ich dankbar

    es grüßt euch Ben

  26. @Ben Cohen
    Du willst uns allen Ernstes weismachen, dass das Kanzleramt eine solch dilettantische Website erstellt hat?

  27. Auf Kilians Homepage steht unten rechts:

    Diese Homepage wurde vom Kanzleramt erstellt

    Ob dies dem Kanzleramt bewusst ist???

  28. Wüßte nicht, was ein „Oskope“ sein soll noch daß ich überhaupt dieses krude Wort je in den Mund/die Tatstatur genommen hätte. Wer aber in der obigen Aufzählung – Peter, Christine, Antocolus, Rafaela – noch fehlt, ist ben cohen. Auch so ein Alias des Vielgepriesenen von der Aisch. Doch dein Bild, oh, du mein Göttlicher Dutsche, erspare uns! Das allgemeine Gebrabbel mit all den unwesentlichen und nichtssagenden Ausführungen, dieser offenbar zwanghafte Hang zur Selbstvermaledeiung und Selbstentblößung – dies alles ist genug. Es bedarf keiner Photographie, um sich ein Bild von Dir zu machen, Ben Kilian.

    P.S.: Warum benutzt Du eigentlich den jüdischen Namen Cohen mit der hebräischen Vorsilbe für „Sohn“ (=Ben)? Willst Du damit von den antisemitischen Inhalten der von Dir in bezug genommenen Web-Sites ablenken? Denk mal drüber nach. Und frag bitte nicht schon wieder, ob sich mein Gewissen meldet. Wie ich Dir bereits berichtete, verfüge ich über keines, so daß sic denknotwendig auch keines melden kann.

  29. Noch was: Daß Krafti keine Schönheit ist, weiß jeder, daß eine OB-Wahl keine Miss-Wahl ist, offenbar nicht.

    Und die Bitte um eine ausdrücklich faire Zensur offenbart eine eigentümliche, angstvolle Erwartung unfairer Zensur. Warum dann also nicht gleich so schreiben, daß die erwähnten Befürchtungen gar nicht auftauchen?

    Übrigens: Michl heißt wirklich so. Der ist auf das Spendieren eines „e“ am falschen Platze nicht angewiesen. Und Freislebens Hinweis ist in nahezu allen seriösen Web-Sites zu finden, einfach – aber klug – abgekupfert. Wer weiß, wovon er redet, redet anders. Anders als Du!

    Was stand über dem Schreibtisch von Thomas Watson: „Think!“

  30. In den Kommentaren geht es doch ganz schön persönlich zur Sache : Insbesondere für oder gegen Herrn Kilian .
    Zum Teil ohne richtige Fakten.
    Kilian wird ja schon als Macher seiner Website ins lächerliche gezogen etc. – Vielleicht hätte er auch einen Kollegen von der Polizei wie Herrn Stuiber als Wahlkampfmanager benötigt.
    Mir sind Probleme wichtiger als die Buchstaben mit denen sie geschrieben werden und deren Kommentare .

    Ich würde auch gerne mehr über die anderen Kandidaten erfahren. Von Freisleben und seinem ebenfalls beurlaubten Polizeikollegen Stuiber. Hier hat Holufi schon sehr gut recherchiert und zeigt die wahren Verhältnisse mancher Polizeidienststellen auf.
    Ich vermisse diesbez. doch einige Kommentare auch über die anderen Kandidaten insgesamt !! Bitte gebt doch mal eure Meinungen dazu ab.

  31. @ Joachim Bitterlich

    Wenn sie mehr über die anderen Kandidaten erfahren möchten, empfehle ich Ihnen morgen (Freitag, 30.10.) zur Veranstaltung des Hohenloher Tagblatts zu gehen.

    Ob Herr Kilian überhaupt der Macher seiner Homepage ist, da kein Impressum, sei dahingestellt. Wobei sie wirklich sehr authentisch erscheint, wenn man Wahlveranstaltungen besucht hat auf denen Herr Kilian gesprochen hat.
    Wenn Sie, Herr Bitterlich, sich mit Herrn Kilian schon genügend beschäftigt hätten, wüssten Sie dass er – salopp gesprochen – auch Kontakte mit Bill Gates hat, der ihm bestimmt eine Homepage hätte programmieren können. Ich möchte sogar so weit gehen zu behaupten, dass Herr Kilian die ganze Stadt, das ganze Land Baden-Württemberg UND Bayern mobilisieren könnte, um ihm bei seinem Wahlkampf unter die Arme zu greifen.

    Lange Rede, kurzer Sinn: Ich bitte Sie zu einer Wahlkampfveranstaltung zu kommen, auf der Herr Kilian das Wort hat und sie bekommen die „Fakten“ die Sie brauchen.

    @ Allgemeinheit:

    Ab heute hängen – zumindest im Stadtkern – „Wahlplakate“ von Herrn Kilian. Obwohl ich nicht in der Lage bin zu behaupten, dass diese Plakate wirklich aus der Feder unseres „Kandidat 1“ stammen, möchte ich holufi doch freundlich darum bitten, ein Bild eines dieser Plakate hier zu veröffentlichen.

    Mit freundlichen Grüßen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.