Deutschlands Lehrer sind zu alt

Deutsche Lehrer gehören zu den ältesten Europas. Fast jeder zweite ist über 50, besonders an Grundschulen fehlt es an jungen Lehrern. Die Bildungskommission warnt: Das hohe Durchschnittsalter schade der Unterrichtsqualität, der Beruf sei zu unattraktiv.

Gefunden von Axel Wiczorke, Hohenlohe-ungefiltert

Fast nirgendwo in Europa gibt es so viele alte Lehrer wie in der Bundesrepublik. Die „Schlüsselzahlen zum Bildungswesen in Europa“, die am Donnerstag in Brüssel vorgestellt wurden, zeigen: Fast jeder zweite Lehrer in Deutschland ist über 50 und die deutschen Grundschullehrer sind innerhalb der Europäischen Union laut Statistik sogar die ältesten.

http://www.spiegel.de/schulspiegel/wissen/0,1518,636562,00.html

   Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.