„Gemeindewahlausschuss Kirchberg/Jagst lehnt öffentliche Bewerbervorstellung ab“ – Aktuelle Informationen zur Bürgermeisterwahl 2016 in Kirchberg/Jagst

Der Bewerber Ralf Garmatter (parteilos) hat am Mittwoch (15. Juni 2016) schriftlich eine von der Stadtverwaltung Kirchberg/Jagst organisierte Kandidatenvorstellung zum zweiten Wahlgang der Bürgermeisterwahl 2016 beantragt. Diesen Antrag hat der fünfköpfige Gemeindewahlausschuss gestern Abend abgelehnt.

Informationen von Ralf Garmatter, Bürgermeisterkandidat in Kirchberg/Jagst

Thomas Franz: „Wir sehen das nicht als Aufgabe der Stadt“

Mit Sandra Bonnemeier und Martin Blessing gibt es für den zweiten Wahlgang zwei neue Kandidaten. Trotzdem hat der Gemeindewahlausschuss in seiner gestrigen öffentlichen Sitzung Garmatters Antrag abgelehnt. „Wir sehen das nicht als Aufgabe der Stadt an“, sagte der Ausschussvorsitzende Thomas Franz.

Mehr Transparenz in der Kirchberger Kommunalpolitik

Garmatter hatte seinen schriftlichen Antrag an das Gremium damit begründet, dass es „mindestens einen neuen Kandidaten gibt“. Das Interesse an der Bürgermeisterwahl und den Kandidaten im direkten Vergleich sei sehr groß. „Die Veranstaltung könnte der politischen Meinungsbildung dienen und wäre ein Schritt in Richtung `Mehr Transparenz in der Kirchberger Kommunalpolitik´“, so Garmatter weiter. „Gut wäre es, wenn außer den 20-minütigen Reden auch noch etwa eine Stunde Zeit für Fragen aus dem Publikum möglich wären.“

Städtische Kandidatenvorstellung vor erstem Wahlgang

Vor dem ersten Wahlgang hatte die Stadtverwaltung Kirchberg/Jagst eine öffentliche Kandidatenvorstellung der Bewerber (Reihenfolge nach Eingang der Bewerbung) Ralf Garmatter, Stefan Ohr, Michael König, Ulrike Rehfeld und Daniela Roesner organisiert. Nur Dauerkandidat Michael König (Nein-Idee) war am 6. Juni 2016 nicht zu dieser städtischen Veranstaltung erschienen.

Der Wahlausschuss der Stadt Kirchberg hat am Mittwochabend (15. Juni 2016) folgende Kandidaten zum zweiten Wahlgang zugelassen (Reihenfolge nach Eingang der Bewerbung):

Ralf Garmatter (Journalist), Stefan Ohr (Bürgermeister), Michael König (Architekt), Ulrike Rehfeld (Industriekauffrau und Wirtschaftsassistentin), Martin Blessing (Forstamtmann) und Sandra Bonnemeier (Dipl.-Wirtschaftsjuristin (FH)).

Daniela Roesner, die im ersten Wahldurchgang 11,6 Prozent der abgegebenen Stimmen bekommen hatte, zog am Mittwoch, 15. Juni 2016, ihre Bewerbung für den zweiten Wahlgang zurück.

Die Ergebnisse im ersten Wahlgang vom 12. Juni 2016:

Ralf Garmatter (23,7 Prozent), Stefan Ohr (38,8), Michael König (1,7) und Ulrike Rehfeld (14,4), Daniela Roesner (11,6)

Zum Wahlausschuss gehören folgende Personen aus dem Kirchberger Gemeinderat und der Stadtverwaltung: Vorsitzender Thomas Franz (Aktive Bürger/AB), Jürgen Köhnlein (Stadtverwaltung Kirchberg/Jagst), Angela Wanner (Aktive Bürger), Beatrice Freiberg (Unabhängige Grüne Liste/UGL) und Florian Stickel (Unabhängige Wählervereinigung/UWV).

   Sende Artikel als PDF   

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.