„Die Linke und Europa“ – Diskussionsrunde in Schwäbisch Hall

Eine Diskussionsrunde mit dem Titel „Die Linke und Europa“ findet am Donnerstag, 15. Mai 2014, um 20 Uhr in den Büroräumen des club alpha 60, Pfarrgasse 3, in Schwäbisch Hall statt. Veranstalter ist die internationale sozialistischen Linke (isl).

Von der internationalen sozialistischen Linken (isl)

Kapitalistische Allparteienkoalition CDU/CSU/SPD/Grüne

Die Aussage, die EU sei eine „neoliberale, militaristische und weithin undemokratische Macht“ , niedergeschrieben in einem  Entwurf für das Wahlprogramm für die Europawahlen, brachte der Partei „Die Linke“ ein wütendes publizistisches Trommelfeuer von Seiten der kapitalistischen Allparteienkoalition CDU/CSU/SPD/Grüne ein.

Ist die Aussage deswegen falsch?

Ist die EU wirklich aus dem Willen der Völker entstanden, nach zwei Weltkriegen auf europäischen Boden, keinen weiteren Krieg mehr zuzulassen? Wer hat in der EU das Sagen? Die supranationalen Institutionen (Kommissionen, EZB), der EU-Rat oder die BürgerInnen?
Sind die brutalen, antisozialen Diktate der Troika gegenüber Griechenland oder Portugal nur „Ausrutscher“ oder ein Systemfehler? Wie sieht die linke Alternative zu Merkels „marktkonformer Demokratie“ aus?

Ziel: Soziales, demokratisches und solidarisches Europa

Wir wollen in dieser Veranstaltung diskutieren, wie wir zu einem sozialen, demokratischen und solidarischen Europa kommen.

Kurzinformation:

Termin: Donnerstag, 15.Mai 2014, 20 Uhr

Ort: Büroräume des club alpha 60, Pfarrgasse 3, Schwäbisch Hall

Veranstalter: internationale sozialistischen Linke (isl)

Internet:

http://www.islinke.de/

   Sende Artikel als PDF   

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.