„Martin Siebig ist Piratenchef“ – PIRATEN wählen Bezirksvorsitzenden aus Mulfingen

Auf dem Parteitag des Bezirksverbands Stuttgart der Piratenpartei am vergangenen Wochenende wurde Martin Siebig mit großer Mehrheit zum Bezirksvorsitzenden gewählt. Der 41 Jahre alte Hotelmeister kommt aus Mulfingen und ist Vater eines Sohnes.

Von der Piratenpartei in Hohenlohe

Parteitag in Lauda-Königshofen

Gut 60 Piraten aus dem Bezirksverband Stuttgart, räumlich identisch mit dem Regierungsbezirk Stuttgart, fanden sich im i_PARK in Lauda-Königshofen ein, um einen neuen Vorstand zu wählen.

Vier stellvertretende Vorsitzende gewählt

Als stellvertretende Vorsitzende wurden Stefan Klotz aus Uhingen-Sparwiesen (Landkreis Göppingen), Melanie Unterricker aus Aichwald (Landkreis Esslingen) und Stefan Müller aus Hüttlingen (Ostalbkreis) bestimmt. Neuer Schatzmeister ist Jan Lüdtke-Reißmann aus Nürtingen (Landkreis Esslingen).

Wichtige Wahlen stehen an

„Ich freue mich sehr über das ausgesprochene Vertrauen und auf die Arbeit mit dem neuen Vorstandsteam“, so Martin Siebig. Nicht nur der Bundestagswahlkampf steht laut Siebig ganz oben auf der Tagesordnung: „Auch die Europawahl 2014 und insbesondere die programmatische Vorbereitung der Kommunalwahlen 2014 sind im nächsten Jahr wichtige Themen. Die Kommunikation sowohl innerhalb des Vorstands als auch nach Außen hin werden wir weiter verbessern.“ Als zentrales Element hierfür nennt der neue Vorsitzende den mindestens einmaligen Besuch jedes Stammtisches im Bezirk durch ihn selbst oder einen seiner Stellvertreter.

Weitere Informationen und Kontakt:

[1] http://wiki.piratenpartei.de/Benutzer:Mart101

[2] http://wiki.piratenpartei.de/Bezirksverband_Stuttgart

[3] http://wiki.piratenpartei.de/BW:Bezirksverband_Stuttgart/Bezirksparteitag_2012

[4] http://wiki.piratenpartei.de/Benutzer:Mart101/BzVorKandidatur

(Bereits hierzu erschienen: https://www.fnweb.de/region/main-tauber/lauda-konigshofen/piraten-haben-sich-im-bezirk-neu-aufgestellt-1.758653)

 Allgemeine Informationen:

Mit dem Einzug in das Abgeordnetenhaus in Berlin und Umfragewerten von bis zu 12 Prozent bundesweit ist das Interesse an unserer jungen Partei, die sich für Freiheit, Transparenz, Bildung, Bürgerbeteiligung und soziale Teilhabe einsetzt, abermals enorm gestiegen. Die Mitgliederzahl hat sich seit der Berlin-Wahl und dem Einzug in drei weitere Landesparlamente auf inzwischen mehr als 34000 Mitglieder bundesweit erhöht. Der Bezirksverband Stuttgart zählt derzeit über 1250 Piraten, die teilweise auch in sieben Kreisverbänden organisiert sind.

Presseansprechpartner Hohenlohekreis:

Martin Siebig

Internet: http://www.piratenpartei-hohenlohe.de

E-Mail: presse@piratenpartei-hohenlohe.de

Eigendarstellung der Piratenpartei:

Die Piratenpartei Deutschland (PIRATEN) beschäftigt sich mit entscheidenden Themen des 21. Jahrhunderts. Das Recht auf Privatsphäre, eine transparente Verwaltung, eine Modernisierung des Urheberrechtes, freie Kultur, freies Wissen, Bildung und freie Kommunikation sind die grundlegenden Ziele der PIRATEN.

Bei der Bundestagswahl im September 2009 erreichte die Piratenpartei aus dem Stand 2,0 Prozent bzw. 845.904 Stimmen. Im Vergleich zur Europawahl im Juni 2009 (0,9 Prozent, 229.464 Stimmen) konnten die Piraten die Zahl ihrer Stimmen sogar fast vervierfachen.

Die Piratenpartei hat inzwischen über 32.000 Mitglieder, Sitze in den Kommunalparlamenten von dreizehn Bundesländern und in den Landesparlamenten von vier Bundesländern. In Berlin, zog sie erstmalig mit 8,9 Prozent und 15 Abgeordneten im September 2011 ein und darauffolgend 2012 mit 4 Sitzen und 7,4 Prozent im saarländischen, mit 8,4 Prozent und 6 Sitzen in den Landtag von Schleswig-Holstein und mit 7,8 Prozent und 20 Sitzen zuletzt in den Landtag Nordrhein-Westfalens ein.

Sie hebt sich gegenüber den traditionellen Parteien durch ihre eigenen Ansprüche an die Transparenz des politischen Prozesses ab. So kann jeder Interessent an allen Angeboten und Diskussionen der politischen Arbeit im Internet und in jeder Gliederung der Partei (http://wiki.piratenpartei.de; http://www.piratenpartei-hohenlohe.de), sowie bei den regelmäßigen Stammtischen und in den Arbeitsgruppen der Piratenpartei (http://wiki.piratenpartei.de/Vorlage:Navigationsleiste_Arbeitsgemeinschaft) teilnehmen. Damit ist gesichert, dass Interessen und Probleme der Wähler aufgenommen und vertreten werden können und nicht an ihren Bedürfnissen vorbeigeplant wird.

Stammtische finden im Hohenlohekreis im zweiwöchentlichen Wechsel jeweils in Öhringen und Künzelsau statt: http://www.piratenpartei-hohenlohe.de

   Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.