„Sechs Premieren, zwölf Wiederholungstäter“ – Neues Kulturprogramm von „Feuchters“ in Schrozberg-Bovenzenweiler

Mit insgesamt 18 Veranstaltungen starten die Feuchters in Schrozberg-Bovenzenweiler ab Oktober 2012 in ihre nunmehr 12. Kultursaison. Diese dauert bis in den Juni 2013.

Vom Gastronomiebetrieb Feuchter in Schrozberg-B0venzenweiler

Verbindung von Altem und Neuem

Prägend für das Programm ist wieder die Verbindung von Altem und Neuem, von Bekanntem und von Premieren. Sechs Künstler oder Künstlergruppen treten zum ersten Mal abendfüllend auf und zwölf sind Wiederholungstäter, weil sie zum Teil seit vielen Jahren nachgefragt werden und Besuchermagneten sind.

„Alexanders Swing Machine“, „JoPaMa“, „Aisleng“, der „Royal Guitar Club“ oder das Gitarrenduo „Palatzky & Waßer“ 

Mit dabei sind daher nach wie vor Gruppen wie „Hautnah“, „Breitfelder & Schröter“, „Alexanders Swing Machine“, „JoPaMa“, „Aisleng“, der „Royal Guitar Club“ oder das Gitarrenduo „Palatzky & Waßer“. Auch die Terminlagen sind für diese Künstler schon fast traditionell. So kommen die ersten vier Gruppen von Ende Februar bis April 2013, während Aisleng und die beiden grandiosen Gitarrenformationen im Oktober und November spielen.

Weißwurstfrühstück mit dem „Country- und Western-Trio“ 

Schon mit dem Start am Freitag. 5. Oktober 2012, betraten die Feuchters jedoch Neuland, denn mit dem Schrozberger „Harmonika Quartett“ – zwei steyerischen Akkordeons, einem Saxophon und dem Zupfbass hielt Stimmungsmusik in die Räume in Bovenzenweiler Einzug. Polka, Walzer, Marsch under dergleichen mehr gab es bislang eher bei Familienfeiern. Ende Oktober 2012 folgt dann bereits die zweite Premiere: ein Weißwurstfrühstück mit dem „Country- und Western-Trio“. Weitere Neuheiten sind die Crailsheimer „ZiZZi Singers“ im Mai 2013, der abendfüllende „Kurt Klawitter“ im Dezember 2012 und „Couple of gamecreek“, Jörg und Heike Hurter aus Spielbach Anfang Februar 2013. Die Münchner Gruppe „Perfectly Normal Beasts“ mit dem Gerabronner Jan Heintz und „Sigi Klaiber“ mit oder ohne Kompagnon runden das Programm ab.

Scheunenkonzert mit „Grachmusikoff“

Höhepunkte sind für die Feuchters zwei besondere Konzerte. Das erste führt „Ralf Illenberger & Peter Autschbach“ nach Bovenzenweiler. Der in den USA lebende Gitarrist Illenberger ist mit 40 LPs/CDs und unzähligen Auftritten im In- und Ausland schon eine Legende und wird am 9. November 2012 zu hören sein. Im Juni 2013 gibt dann das „Grachmusikoff“-Trio ein weiteres Scheunenkonzert – sicher wieder mit vielen Fans der urigen Oberschwaben-Rocker um den Ex-Schwoißfuaßler Alex Köberlein.

Weitere Informationen und Kontakt:

Das neue Programm der Feuchters steht im Internet kann aber auch als gedruckte Version unter 07939-8025 angefordert werden.

Die Internetadresse:

http://www.feuchtersessenundkultur.de/kulturprogramm.html

   Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.