„Louis Braun: Bilder aus dem Krieg“ – Führung durch die Ausstellung im Hällisch-Fränkischen Museum Schwäbisch Hall

Das Hällisch-Fränkische Museum in Schwäbisch Hall bietet in seiner Sonderausstellung „Der Panoramamaler Louis Braun (1836-1916) – Vom Skizzenblatt zum Riesenrundbild“ am Sonntag, 19. August 2012, um 14.30 Uhr eine öffentliche Führung an.

Von der Stadtverwaltung Schwäbisch Hall

Europaweit hohes Ansehen erlangt

Museumsleiter Dr. Armin Panter stellt den in Schwäbisch Hall geborenen Maler vor, der in den 1880/90er Jahren mit seinen riesigen Rundbildern Aufsehen erregte und europaweit hohes Ansehen erlangte. Seine von hunderttausenden Menschen besuchten Schlachtenpanoramen waren die Publikumsmagnete schlechthin. Das änderte sich erst um die Jahrhundertwende, als die Fotografie und das Kino das Massenmedium „Panorama“ verdrängten.

Weitere Informationen und Kontakt:

Stadtverwaltung Schwäbisch Hall, Am Markt 6, 74523 Schwäbisch Hall

Telefon: 0791/751-0

Internet:

www.schwaebischhall.de

www.facebook.com/schwaebischhall

www.twitter.com/ob_schwaebhall

   Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.