„Energiewende: sozialverträglich, wirtschaftsfördernd, aber wie?“ – Veranstaltungsreihe des SPD-Kreisverbands Schwäbisch Hall

Der SPD-Kreisverband Schwäbisch Hall hat sich in seiner derzeitigen Amtszeit das Thema „Energiewende“ auf die Fahne geschrieben. Unter der Leitung des Kreisvorstandsmitglieds Markus Wanck entstand eine Reihe von fünf Energieveranstaltungen vom 24. Januar bis zum 13. November 2012.

Vom SPD-Kreisverband Schwäbisch Hall

Höhepunkt mit Umweltwissenschaftler Ernst Ulrich von Weizsäcker

Energiepolitik ist das Zukunftsthema dem sich der SPD-Kreisverband Schwäbisch Hall in seiner Arbeit annimmt. Die anstehende Veranstaltungsreihe „beleuchtet in seiner Komplexität die zukunftsweisenden Energieformen und die daraus resultierende Bedeutung für die Umwelt“, so der SPD-Kreisvorsitzende und Landtagsabgeordnete Nik Sakellariou. In fünf Veranstaltungen sollen die alternativen Energieformen, ihre Möglichkeiten und Auswirkungen auf die Umwelt durch Fachleute den Bürgerinnen und Bürgern nahe gebracht werden. Die Veranstaltungsformen wechseln von Vorträgen über Praxisberichte bis hin zu einer Podiumsdiskussion. Höhepunkt ist die Abschlussveranstaltung mit dem SPD-Politiker und Umweltwissenschaftler Ernst Ulrich von Weizsäcker am 13. November 2012 im Bürgerhaus Wolpertshausen. Dort spricht der Wissenschaftler über die Reduzierung des Naturverbrauchs und die Lösungsmöglichkeiten globaler Umweltprobleme.

Auftakt ist am Dienstag, 24. Januar 2012 in Gerabronn

Auftakt der Veranstaltungsreihe ist am Dienstag, 24. Januar 2012, um 19.30 Uhr ist mit dem Diplom-Mathematiker und Landtagsabgeordneten Gernot Gruber und Klimapolitischen Sprecher der SPD-Landtagsfraktion im Vereinsheim des TSV Gerabronn. Thema „Ist das Klima noch zu retten?“.

„Energiekonzept des BUND Baden-Württemberg“

Am Dienstag, 10. April 2012, um 20 Uhr folgt Franz Pöter, Referent für Umweltschutz BUND Baden-Württemberg mit der Veranstaltung „Energiekonzept des BUND Baden-Württemberg“. Diese Veranstaltung findet in Schwäbisch Hall im Alten Schlachthaus statt.

„Energienetz der Zukunft“

Am Mittwoch, 20. Juni 2012, um 20 Uhr berichtet Jürgen Breit, Betriebsleiter der Stadtwerke Crailsheim vom „Energienetz der Zukunft“ und der Rolle der örtlichen Stadtwerke.

„Biogas – Pro und Kontra“

Am Freitag, 10. August 2012, um 20 Uhr gibt es im Vereinsheim des SSV Stimpfach ein Podiumsgespräch zum Thema „Biogas – Pro und Kontra“. Es diskutieren Dr. Clemens Dirscherl, Geschäftsführer des Evangelischen Bauernwerks Baden-Württemberg, Diplom Agraringenieur Thomas Karle, Energielandwirt, Michael Köttner, Vorsitzender der Fördergesellschaft für nachhaltige Biogas- und Bioenergien und Diplom-Ingenieur Gottfried Gronbach, Novatech Biogasanlagen. Moderiert wird die Veranstaltung von Nikolaos Sakellariou.

Abschlussveranstaltung in Wolpertshausen

Die Abschlussveranstaltung „Aber wie?“ findet dann am Dienstag, 13. November 2012, um 20 Uhr im Bürgerhaus Wolpertshausen. Es spricht der SPD-Politiker und Umweltwissenschaftler Ernst Ulrich von Weizsäcker.

Der SPD-Kreisverband hat für diese Reihe Flyer herstellen lassen, die bei den SPD-Ortsvereinsvorsitzenden, im Bürgerbüro der SPD in der Oberen Herrngasse in Schwäbisch Hall, in der SPD Regionalgeschäftsstelle in Aalen oder auch im Wahlkreisbüro des SPD Landtagsabgeordneten Nik Sakellariou in Schwäbisch Hall abgeholt werden können.

Die Veranstaltungsreihe des SPD Kreisverbandes dient vor allem dazu, die Bedeutung von einer effizienten Energie- und Umweltpolitik den Menschen im Landkreis nahe zu bringen und ins Gespräch mit Fachleuten über diese Zukunftsfragen zu kommen. Veranstalter sind die SPD-Ortsvereine Schwäbisch Hall und Crailsheim, der SPD-Kreisverband und die Sozialdemokratische Gemeinschaft für Kommunalpolitik Baden-Württemberg. Dazu ist die Bevölkerung herzlich eingeladen.

Den Flyer zur Veranstaltungsreihe zum Herunterladen als PDF-Datei: Energiewende_Termine und Energiewende_Veranstalter

   Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.