„Stresstest zu Stuttgart 21: Echter Belastungstest oder Farce ?“ – Veranstaltung in Schwäbisch Hall

Informationen aus erster Hand über den Stresstest zu Stuttgart 21 gibt Brigitte Dahlbender am Freitag, 22. Juli 2011, ab 19 Uhr im Theatersaal des Alten Schlachthauses in Schwäbisch Hall. Die BUND-Vorsitzende geht einen Tag nach der öffentlichen Vorstellung der Frage nach: „Der Stresstest – Ein echter Belastungstest oder eine Farce?“

Vom Schwäbisch Haller Aktionsbündnis gegen Stuttgart 21

Die Bahn hielt sich nicht an Abmachungen

Der sogenannte Stresstest kam unter ganz anderen Bedingungen zustande, als in der Schlichtung im November 2010 vereinbart. Damals war vereinbart worden, dass der Stresstest transparent sein und mit den S21-GegnerInnen gemeinsam abgestimmt, entwickelt und durchgeführt werden sollte. Bekanntermaßen hat sich die Bahn nicht daran gehalten und den Stresstest nach eigenem Gutdünken unter Ausschluss der S21-GegnerInnen durchgeführt.

Gewünscht wird eine „muntere Diskussion

Dem Schwäbisch Haller Aktionsbündnis gegen S21, unterstützt von zahlreichen Organisationen und Parteien, ist es gelungen, einen Tag nach der öffentlichen Vorstellung des S21-Stresstests, die Sprecherin des Aktionssbündnis und Landesvorsitzende des BUND-Baden-Württemberg, Brigitte Dahlbender, nach Schwäbisch Hall zu einer öffentlichen Veranstaltung zu bekommen. Am Freitag, 22. Juli 2011, ab 19 Uhr beginnt Brigitte Dahlbender im im Theatersaal des Alten Schlachthaus in Schwäbisch Hall mit ihrem Referat. Dem Vortrag schließt sich eine hoffentlich muntere Diskussion an. Das Haller Aktionsbündnis lädt hierzu alle Interessierten ein. Brigitte Dahlbender wird einen Tag nach der öffentlichen Vorstellung eine erste Bewertung aus Sicht der S´21 GegenerInnen vornehmen und drei Fragestellungen in ihrem Referat aufgreifen: Entsprechen die für die Testsimulation verwendeten Parameter und Kriterien der Realität ? Was ist vom Stresstest bisher bekannt geworden und was überprüft das Schweizer Gutachterbüros SMA? Was steht nach dem Stresstest für die Bewegung gegen Stuttgart 21 ?

Flyer zur Veranstaltung in Schwäbisch Hall:

Stresstest zu Stuttgart 21: Echter Belastungstest oder Farce? – Entsprechen die für die Testsimulation verwendeten Parameter und Kriterien der Realität ?

• Was ist vom Stresstest bisher bekannt geworden und was überprüft das Schweizer Gutachterbüros SMA?

• Was steht nach dem Stresstest für die Bewegung gegen Stuttgart 21?

Landesvorsitzende des Bund Baden-Württemberg, Sprecherin des Aktionsbündnisses gegen S 21, wird zu folgenden Fragen Stellung nehmen:

Der sogenannte Stresstest kam unter ganz anderen Bedingungen zustande als in der Schlichtung im November letzten Jahres vereinbart. Damals war vereinbart worden, dass der Stresstest transparent sein und mit den S21-Gegnern gemeinsam abgestimmt, entwickelt und durchgeführt werden sollte.

Bekanntermaßen hat sich die Bahn nicht daran gehalten und den Stresstest nach eigenem Gutdünken unter Ausschluss der S21-GegnerInnen durchgeführt.

Weitere Informationen:

http://infooffensive.de/

   Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.