„Was ist heute links?“ – Vortrag der Juso-Bundesvorsitzenden Franziska Drohsel in Schwäbisch Hall (Mittwoch, 9. September 2009)

Die Juso-Bundesvorsitzende Franziska Drohsel hat ein Buch zum Thema "Was ist heute links?" geschrieben.

Die Juso-Bundesvorsitzende Franziska Drohsel hat ein Buch zum Thema "Was ist heute links?" geschrieben.

Die Jusos, die Jugendorganisation der SPD, haben die Juso-Bundesvorsitzende Franziska Drohsel nach Schwäbisch Hall einzuladen. Franziska Drohsel hält dort am Mittwoch, 9. September 2009, um 19.30 Uhr einen Vortrag im Schlachtsaal des Alten Schlachthauses (Nähe Haalplatz) über die Zukunftschancen linker Politik.

Von Luigi Monzo, Vorsitzender des Juso-Kreisverbands Schwäbisch Hall-Hohenlohe

Franziska Drohsel hat in diesem Jahr gemeinsam mit dem Juso-Bundesverband ein Buch veröffentlicht, das den bezeichnenden Titel ‚Was ist heute links? Thesen für eine Politik der Zukunft.‘ trägt. Auf dieser Grundlage wird sie ihren Vortrag halten, anschließend gibt es dann die Möglichkeiten für Fragen und Diskussion. Die Veranstaltung wird vom Juso-Kreisverband gemeinsam mit dem SPD-Ortsverein Schwäbisch Hall organisiert. Die Jusos hoffen auf zahlreiche Besucher. Der Eintritt ist frei.

Zur Person Franziska Drohsel:

geboren am 1. Juni 1980 in Berlin
1999 Erreichen der Allgemeinen Hochschulreife
seit 2000 Studium der Rechtswissenschaften an der Humboldt Universität in Berlin
2001-2002 Erasmus-Aufenthalt an der Universität „La Sapienza“ in Rom
2005 Ablegen des 1. Juristischen Staatsexamens
seit 2006 Promotionsstudentin und wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Humboldt-Universität zu Berlin.
Promotionsthema: „Vereinbarkeit von betrieblichen Bündnissen mit der Koalitionsfreiheit“ bei Prof. Dr. Dr. h.c. Ulrich Battis.
Politische Tätigkeit:

seit 1995 aktiv bei den Jusos
seit 2001 Mitglied in der SPD
1996-2004 Kreissprecherin der Jusos Steglitz-Zehlendorf (Berlin)
1996-heute Landesdelegierte der Jusos Steglitz-Zehlendorf
2000-2005 Mitglied im Studierendenparlament der Humboldt-Universität zu Berlin
2000-2006 Stellvertretende Landesvorsitzende der Jusos Berlin
2006-2007 Landesvorsitzende der Jusos Berlin und Mitglied im Landesvorstand der SPD Berlin
seit 2007 Juso-Bundesvorsitzende und Mitglied im SPD-Parteivorstand

Weitere Informationen im Internet unter http://www.jusos-shok.de/index.php?nr=28758&menu=1

Für was stehen die Jusos im Kreisverband Schwäbich Hall-Hohenlohe? (Eigendarstellung): Jusos, die Kurzform für Jungsozialistinnen und Jungsozialisten, sind die Jugendorganisation der SPD, in der sich Schülerinnen und Schüler, Auszubildende, junge Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sowie Studierende im Alter von 14 bis 35 Jahren organisieren. In den Landkreisen Schwäbisch Hall und Hohenlohe sind wir die sozialdemokratische Nachwuchsorganisation der SPD-Kreisverbände. Wir verstehen uns als Avantgarde unserer Partei, wir sind unverbraucht, jung und kreativ und deshalb gerne bereit mit unseren Ideen und Idealen auch mal abseits ausgetretener Pfade zu wandeln und neue Denkweisen anzustoßen.
Wir stehen für einen demokratischen Sozialismus der den veränderten Gegebenheiten des 21. Jahrhunderts Rechnung trägt, ohne dabei seine Wurzeln in der Arbeiterbewegung und dem seit über 140 Jahren währenden Kampf um mehr Gerechtigkeit zu vergessen!
Für uns bedeutet Sozialismus schlichtweg, dass die Belange der Ökonomie, der Wirtschaftswelt, nie vor denen der Menschen stehen dürfen. Deshalb begreifen wir politische Arbeit als Kampf für eine Welt, in der ein Maximum an Chancen- und Verteilungsgerechtigkeit angestrebt wird und wir erteilen deshalb eine klare Absage an politischen Pragmatismus, der sich als eines der größten Hemmnisse auf dem Weg zu einer besseren Welt entpuppt hat. Dies beginnt bereits im kleinen, in unserer alltäglichen kleinen Welt und deshalb ist jeder gefordert, seinen Beitrag zu leisten…hierfür sind wir Jusos da – hierfür stehen wir!

Juso-Kreisverband Schwäbisch Hall-Hohenlohe

   Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.