aktuelle Artikel

Spendenkonto

“Durchbruch in der Freien-Energie-Forschung wird seit Jahren unterdrückt” – Gespräch von Roman Schmitt mit dem Zukunftsforscher Brian O’Leary

Anlässlich einer internationalen Fachkonferenz mit TeilnehmerInnen aus 28 Ländern kam der Kirchberger Psychologe und Autor Roman Schmitt mit dem international bekannten Ex-NASA-Astronauten und ehemaligen Princeton University- und Cornell University (hier als Kollege von Carl Sagan) Professor Dr. Brian O’Leary zusammen. Bei dieser Gelegenheit entstand ein Gespräch, das in englischer Sprache geführt wurde. Dr. O’Leary informiert über die Realität und anhaltende Unterdrückung eines Durchbruchs in der Freien-Energie-Forschung, und zwar aus der Perspektive eines langjährigen Zukunftsforschers und Energiewissenschaftlers, der zahlreiche Experimente und Geräte aus erster Hand kennt. Die deutschsprachige Erstveröffentlichung dieses Gespräches erscheint bei Hohenlohe-ungefiltert.de.

Von Roman Schmitt, Psychologe und Buchautor aus Kirchberg/Jagst-Hornberg

Die aufgeführten Zitate sind Dr. O’Leary’s neuestem Buch entnommen:
„The Energy
Solution Revolution“, ISBN 978-0-9799176-4-6, Preis 12,90 Euro.

Wir erben die Erde nicht von unseren Eltern, wir stehlen sie von unseren Kindern und
Enkeln. David Brower

Die Völker der Welt sollen wissen, dass die Ölkonzerne die Feinde der Menschheit
geworden sind. Sie halten Technologien zurück und unterdrücken diese, welche den
Planeten retten und Armut und Leid eliminieren können. So lange wir es zulassen, dass
es eine geheime Regierung gibt, wird dies so sein. Diejenigen, welche in Kellern und
Garagen forschen und neue Energietechnologien entwickeln, trotz Drohungen und
zahlreicher Morde, sind die wahren Helden dieses Zeitalters. Thomas Beardon, 2007

Mit Wissen kommt Verantwortung. Weder Regierungen noch Politiker, noch
Organisationen noch irgendwelche Führer werden die Veränderungen herbeiführen,
welche die Welt so verzweifelt braucht. Es liegt in meinen Händen, in denen meiner
Nachbarn, meiner KollegInnen und den Händen all der anderen „gewöhnlichen“ Leute
in der ganzen Welt, zu lernen wie wir zusammenarbeiten und beginnen, die Kultur und
Gesellschaft zu erschaffen, die uns allen ermöglichen wird, fruchtbar und in Harmonie
miteinander zu leben. Richard Moore, Escaping the Matrix

Kein Problem kann vom gleichen Bewusstsein gelöst werden, das es kreiert hat. Albert
Einstein

Das Gespräch von Roman Schmitt mit Brian O’Leary:
Dr. Brian O’Leary = B
Roman Schmitt  = R

R: Brian, würdest Du als Einleitung dieses Gespräches einige Worte über Dich, Deine
Arbeit und Deinen Weg sagen.

B: Seit vielen Jahren bin ich im Fachgebiet Atmosphärische Physik tätig. Ich habe an
der Universität Berkeley in Astronomie promoviert. Im NASA-Astronauten Programm
war ich für den ersten Flug zum Mars vorgesehen. Die damalige US-Regierung
entschied sich dann doch lieber für den Vietnamkrieg und sagte alle späteren Apollo-
Missionen und den Flug zum Mars ab. Seit vielen Jahrzehnten habe ich mich auf
Planetare Atmosphären spezialisiert. In den 1970er Jahren begann ich mich für
Energiepolitik zu interessieren und beriet verschiedene Umweltpolitiker und den US-
Kongress. So habe ich weit reichende Kenntnisse und große Erfahrung in den Bereichen
Physik, Astronomie, Energiepolitik und alternative Energiequellen gewinnen können. In
all den Jahren habe ich verschiedene Alternativen zur auf Kohlenwasserstoff und fossile
Brennstoffe aufgebauten Wirtschaft erforscht, incl. Gas und Kohle. Nichts davon ist auf
lange Sicht empfehlenswert und ich denke die Menschen in Deutschland sind sich im
Klaren darüber, dass wir mit dem Verbrennen von Öl nicht so weitermachen können.

R: Ich nenne dies fossilen Fundamentalismus.

B: Ja, im Grunde genommen verbrennen wir die Überreste lebender Materie von
mehreren Hundert Millionen Jahren in gerade einmal 2 bis 3 kurzen menschlichen
Generationen. Wir müssen also in die Zukunft schauen, denn wir können so nicht weiter
machen. Ich denke die meisten Leute werden mir zustimmen. Nukleare Energie hat ihre
eigenen gravierenden Probleme wie z.B. den radioaktiven Müll, der an viele
Generationen weitergegeben wird, außer wir finden eine Möglichkeit, ihn umwandeln zu
können. Und so attraktiv Solar und Wind auch sein mögen, sie sind extrem kapital- und
materialintensiv. Wenn unsere Weltwirtschaft vollkommen auf Solar und Wind basieren
würde, müssten wir etliche Billionen Dollar ausgeben, um dies realisieren zu können.
Und wir scheinen weder das Geld noch das notwendige Material, noch genug Land zu
haben, überall Windräder aufstellen zu können. Also befinden wir uns in einem
Dilemma. Wir müssen wahrhaftig innovative Energiequellen finden, die zu einem
Durchbruch führen können.

R: Ich habe in den letzten Jahrzehnten Informationen und Hinweise erhalten, dass diese Energietechnologien bereits verfügbar sind. Sie sind hier, aber sie werden weder im großen Umfang angewandt, noch in der Öffentlichkeit diskutiert.

B: Das entspricht den Tatsachen. Es ist politisch unkorrekt diese Dinge zu diskutieren,
da sie aktiv unterdrückt werden. Der Grund hierfür liegt offensichtlich darin, dass viele
derjenigen Leute, die die Wirtschaft kontrollieren, vom Fortbestehen einer auf fossilen
Brennstoffen basierenden Wirtschaft profitieren. Schon jetzt gibt es Technologien, die
im Labor gezeigt haben, dass wir Energie aus dem Vakuum gewinnen können. Die
Technologie ist da. Allerdings ist sie nicht weiterentwickelt worden. Wir haben nicht
genug entwickelt, um sie praktisch anwendbar zu machen. Aber es gibt zahlreiche
Menschen in Laboren überall auf der Welt, die schon lange daran arbeiten. Ich habe
diese Labore besucht, ich habe diese Leute getroffen und mir ihre Demonstrationen
angeschaut. Es gibt wirklich viele Konzepte. Man braucht einige Zeit, um zu verstehen,
was diese Konzepte sind. Eine Technologie ist hauptsächlich elektromagnetisch.
Elektromagnete werden auf einer Scheibe positioniert, die dann beschleunigt wird. Dann
interagieren die Magnete mit dem enormen Energiefeld, das manchmal als „Nullpunkt-
Feld“ bezeichnet wird, da es sogar bei Temperaturen von absolut Null noch existiert.
Und diese Felder haben so viel Potential, dass das Energieproblem der gesamten Welt
mit dieser Technologie sehr schnell gelöst werden könnte.

R: Welche Entwicklungen erwartest Du für die ländlichen Räume, z. B. für
Süddeutschland?

B: Ich kenne die regionalen Verhältnisse nicht im Detail, aber generell kann man sagen,
dass bei den zu erwartenden Entwicklungen die Lebensqualität und
Versorgungssituation in den ländlichen Räumen wahrscheinlich stabiler sein wird. Es ist
sinnvoll in zukunftsträchtige und nachhaltige Technologien wie erneuerbare Energien zu
investieren. Darüber hinaus ist es empfehlenswert, dass die ländlichen Räume sich von
agro-chemikalischen und politischen Abhängigkeiten befreien, ihre Produkte so regional
wie möglich vermarkten sowie von Subventionen unabhängig machen.

R: Manchmal habe ich das Gefühl, dass der menschliche Geist der Schlüssel zur
Nutzung dieser Technologien ist. Du sprachst über die Interessengruppen, die Freie
Energie nicht zulassen wollen. Ich als Psychologe würde dies als „Primatenhaftes
Territorialverhalten“ bezeichnen, wenn diese Personen ein bestimmtes Territorium mit
Macht verteidigen und keiner anderen Betrachtungsweise, keiner anderen Gruppierung
des Stammes erlauben, ihren Beitrag zu machen.

B: Ja, in der Tat. Das hast Du sehr gut auf den Punkt gebracht, dass die Kräfte, die
momentan die Welt regieren, die Cheneys dieser Welt, alles tun was in ihrer Macht
steht, um den status quo beizubehalten, damit eine auf Kohlenwasserstoff und
Nuklearenergie basierende Wirtschaft beibehalten wird. Und sie sind sogar bereit, in den
Krieg zu ziehen, um den versiegenden Rest des Öls zu bekommen.

R: Mein Gefühl ist, dass wir an eine Grenze gekommen sind.

B: Das hoffe ich.

R: Ich habe diese Situation seit meinen Tagen als Primaner beobachtet und mein Gefühl
sagt mir, dass wir uns an dem Punkt befinden, an dem das alte Denken, das alte
Paradigma, die kurzsichtige, von Machterhalt und Einzelinteressen geleitete Art mit den
Angelegenheiten der Erde umzugehen an ihre Grenzen gekommen ist. Wenn wir so
weitermachen wie bisher, ist die Erde in kurzer Zeit unbewohnbar sowie das soziale,
politische und wirtschaftliche Klima unerträglich. Vielleicht ist dies Wunschdenken,
aber…

B: Ich hoffe inständig, dass Du Recht hast. Du weißt, dass ich mich hiermit seit vielen
Jahrzehnten beschäftige. Für mich sieht es so aus, als seien wir an die von Dir
angesprochene Grenze gekommen, z. B. in Sachen Freie Energie oder hinsichtlich des
Kontaktes mit den verschiedenen ET-Rassen. Diese Sachverhalte sind seit langem reif,
allgemein anerkannt zu werden, doch dann passiert wieder einmal etwas und wir kehren
einfach zu unserem Tagesgeschäft zurück. Aber ich tendiere dazu Dir zuzustimmen. Ich
bin optimistisch, obwohl einige meiner Freunde ihre Erforschung der Freien Energie
nicht überlebt haben.

Es ist doch wohl für jeden offensichtlich, dass wir nicht weiter die Energiequellen
nutzen können, auf denen unsere Wirtschaft zur Zeit basiert. Wir ruinieren den Planeten.
Die Menschheit und die Natur sind durch das routinemäßige Verbrennen fossiler
Brennstoffe hochgradig gefährdet und die Statistiken sind deutlich, unabhängig davon
was aus der Debatte über die globale Erwärmung und den Klimawandel herauskommt,
die nach wie vor geführt wird.

R: Nach meinem Dafürhalten ist es auch die Geisteshaltung, die dahinter steckt: Die
ökologischen, sozialen und politischen Probleme der Gegenwart sind bekannt. Sie sind
unzweifelhaft Ausdruck eines mangelhaften menschlichen Bewusstseins. Not-wendige
Lösungen müssen daher auf dieser grundlegenden Erkenntnis basieren!

B: Absolut. Mein neuestes Buch “The Energy Solution Revolution” handelt davon. Es
beschreibt einen soziologisch-politisch-wirtschaftlichen Blick auf die Welt freier
Energie. Für mich ist es mehr als offensichtlich, dass dies keine Frage der Technik ist.
Da gibt es so viele Erfinder, so viele Geräte, von denen ich viele rund um den Globus
besichtigt habe, und jeder einzelne von den Erfindern wird auf die eine oder andere
Weise unterdrückt. Systematisch. Sie fallen Anschlägen zum Opfer, sie werden bedroht.
Die Information ist da draußen im Internet. Mein Buch handelt von all den soziologisch-
politisch-wirtschaftlichen Aspekten. Und eine Menge Leute sagen zu mir: Erzähl uns
alles über die Freie Energie. Ich habe dies in einem früheren Buch dokumentiert. Es ist,
wie Du sagst, wirklich ein menschliches Problem, ein Software-Problem des
menschlichen Verstandes. Wenn wir dies ernsthaft weiterentwickeln wollen, können wir
das machen! Wirklich.

R: Die Welt wird eine andere sein. Wie sieht der Schalter aus, der gepackt und umgelegt werden muss, um den Trend umzukehren, in diesem kostbaren Moment, während wir hier sitzen und dieses Gespräch führen?

B: Ok. Zu allererst brauchen wir das Interesse der breiten Öffentlichkeit, die zumindest
daran interessiert sein sollte, dies zu Kenntnis zu nehmen: Die Möglichkeit, nur die
Möglichkeit, dass wir eine bessere Welt haben können, eine Wirtschaft, die auf Freier
Energie basiert, zu günstig, um einen Zähler daran anzuschließen. Die Leute sollten die
Möglichkeit in Erwägung ziehen, dass wir eines Tages eine Zukunft mit Freier Energie
vor uns haben.

R: Was sollen wir mit den politischen Kräften machen, die dies zu verhindern suchen?

B: Das ist natürlich die Größte aller Fragen. Offensichtlich werden die Menschen sehr
wütend über die Staatsführungen und ihre Strippenzieher hinter den Kulissen, die die
Welt regieren. Deren Agenda ist äußerst finster. Für mich ist es mehr als offensichtlich,
dass diese Leute, die die Welt regieren, sehr viele Menschen, die auf der Welt leben,
loswerden wollen. So können sie für sich selbst mehr Macht, mehr Geld anhäufen.

R: Wenn ich Dich richtig verstanden habe, ist Entvölkerung das Thema?

B: Ich denke, dass ist so, zumindest aus Sicht der Elite. Es ist eine Schande und ich
wünschte, wir könnten eine offene Diskussion über diese Angelegenheiten führen. In
erster Linie, um den Leuten zu verstehen zu geben, dass eine Energielösung möglich ist
– und dass eine Welt mit freier Energie anders sein wird als die Welt, in der wir jetzt
leben, dass wir tatsächlich die 7 Milliarden Menschen, die wir jetzt haben, unterstützen
können und dass wir einige Zeit kaufen können, um den Wandel hin zu einer wahrhaft
nachhaltigen Wirtschaft und Ökologie zu vollziehen. Wir können dies definitiv tun,
wenn wir es wollen. Davon bin ich nach meiner jahrzehntelangen Arbeit in diesem
Fachbereich völlig überzeugt.

R: Wir könnten sogar eine Reduzierung der Weltbevölkerung umsetzen, aber dies ist
eine Angelegenheit einiger Generationen und nicht der geheimen
Entvölkerungsprogramme, die in letzter Zeit bekannt geworden sind.

B: Ja. Vielleicht pendelt es sich irgendwo bei 10-12 Milliarden ein. Und wir könnten
diese Population versorgen und dann vielleicht nach und nach reduzieren. Wir könnten
dies mit Hilfe der Existenz Freier Energie tun. Wir könnten Meerwasser entsalzen und
hätten frisches Wasser für jeden. In meinen Augen könnte und sollte Energie seiner
Natur nach frei sein.

Ich habe jüngst einen Antrag an das US Energie-Ministerium gestellt, welches
offensichtlich Teil der Unterdrücker-Kräfte ist. Im Grunde genommen fragten sie: Was
sind Ihre Ideen für neue Energien? Daher schrieb ich einen Antrag, der besagt: Was sind
die Auswirkungen eines Durchbruchs in der Energiewirtschaft und dass ich gerne eine
Studie über öffentliche Meinungen bezüglich dieser Möglichkeit anfertigen würde. Was
denken die Leute darüber? Und ich habe als Budget 1 Dollar beantragt. Der Grund,
warum ich diesen Betrag nachgefragt habe ….

R: Du wolltest eine offizielle Stellungnahme?

B: Ja. Worauf ich hinaus will: Energie sollte für jeden Menschen ohne jede Kosten frei
verfügbar sein, ebenso Nahrung und Wasser.

R: Und, haben sie Dir geantwortet?

B: Die Antwort war sehr undurchsichtig, so wie man es von einer Bürokratie erwarten
würde. Sie wollen nun alle möglichen zusätzlichen Informationen und Anträge.

R: Es war also ein Reinfall?

B: Es war ein Reinfall. Und ich hatte dies erwartet. Es war im Grunde genommen eine
Art Test. Es ist offensichtlich, dass das US Energie-Ministerium an derartigen Dingen
nicht interessiert ist. Ansonsten würden sie bei unserer Suche nach sauberer, günstiger
Energie im Überfluss jeden Stein umdrehen.

R: Ja, genauso wie viele andere Dinge offensichtlich sind. Ich beobachte die Situation seit 35 Jahren und mein Eindruck ist, dass wenn die Verantwortlichen wirklich Freie Energie wollten, den Hunger beenden, nachhaltigen Weltfrieden erreichen, dann würden wir all das haben. Es ist eine Sache des Bewusstseins der globalen Bevölkerung, die diese Manipulationen zulässt und den Staatsführungen, bzw. den Kräften, die diese Politiker steuern, erlaubt, ihre gefährliche egoistische Nummer abzuziehen. Zum Nachteil aller Menschen dieses Planeten.

B: Ja. Ich spüre, wir denken ähnlich, Roman. Es gibt nicht sehr viele von uns, denn die
meisten Leute kommen nicht einmal zu dem Punkt, an dem sie die gegenwärtige Lage
auf diesem tiefen Level hinterfragen und sagen: Vielleicht können wir einmal fossile
Brennstoffe, nukleare Energie, „Biokraftstoffe“ und sogar Solar und Wind hinter uns
lassen, sowie diesen Handel mit CO2 Papieren, Verpressung von CO2 unter die Erde
und all diese Nicht-Lösungen.
Das Wissen und die Technologie sind vorhanden. Und trotzdem bewegt sich viel zu
wenig in die richtige Richtung. Max Planck hat einmal gesagt: „Wissenschaft kommt
zwischen Begräbnissen voran.“ Und Bertrand Russell sagte: „Der Widerstand gegen
eine neue Idee steigt mit dem Quadrat ihrer Wichtigkeit an.“ Und dies ist sehr oft in der
Geschichte der Wissenschaft passiert. Vorurteile.
Oder in der Luftfahrt: Als die Gebrüder Wright anfingen zu fliegen, verlor der Reporter,
der über den ersten Flug berichten wollte, seine Arbeit. Er wurde hinaus geworfen, weil
sein Herausgeber ihm nicht glaubte. Die „wissenschaftliche“ Fachzeitschrift „Scientific
American“ veröffentlichte einen Artikel, in dem es hieß, dass die Luftfahrt Betrug sei,
weil über sie nicht berichtet wurde. Obwohl tausende Menschen die Flugzeuge hatten
fliegen sehen. Und nun passiert das Gleiche mit Freier Energie oder bezüglich der ET-
Kontakte.

R: So lernen wir von der Geschichte, dass Dinge, die möglich, die real sind, vom
vorherrschenden Paradigma nicht beachtet und abgelehnt werden?

B: Genau. Und selbstverständlich ist da die befremdliche Allianz zwischen den
Wissenschaftlern, die es nicht glauben und es nicht anschauen wollen und der Elite, den
Cheneys dieser Welt und den bestehenden wirtschaftlichen Kräften, sogar den
Umweltschützern, der grünen Partei. Man sollte meinen, dass sie sich der Thematik
annehmen, aber sie tun es nicht.

R: Ich bin davon enttäuscht, z.B. von der Partei der Grünen in Deutschland, die mit 12 Prozent recht stark ist. Sie tritt nicht wirklich aus dem existierenden Paradigma oder der Matrix heraus. Es scheint sie haben sich eine gemütliche Ecke im existierenden System eingerichtet.

B: Ja, ich bin auch sehr überrascht, z. B. über meine Versuche, Al Gore zu erreichen.
Man sollte meinen, er würde einige dieser außerhalb des Üblichen liegenden Lösungen
berücksichtigen wollen, aber nein, ich konnte nicht in Kontakt mit ihm treten. Ich habe
versucht Richard Branson zu erreichen. Ich habe es viele Male versucht und Leute, die
es sonst noch wissen könnten, Leute wie Richard Heinberg oder James Hanson oder
andere Leute, die leidenschaftlich die Meinung vertreten, dass wir schnell auf andere
Energien umsteigen müssen. Selbst diese Leute handeln nicht. Und ich war nicht in der
Lage herauszufinden, ob diese Situation „einfach“ auf Ignoranz beruht oder ob ihnen
bedeutet wurde, sich ruhig zu verhalten.

R: Ist dies vielleicht auch eine Art automatischer Gehorsam gegenüber der
Geisteshaltung des gegenwärtigen Paradigmas
?

B: Ja, ich würde sagen es ist selbst erhaltend in dem Sinne, dass ihre Karrieren
wahrscheinlich ruiniert wären, wenn sie aus der Norm heraustreten würden. Ich muss
mir darüber keine Gedanken machen. Ich habe Princeton verlassen, wo ich vor 30
Jahren lehrte, und seitdem bewege ich mich außerhalb dieser Normen und Zwänge.

R: Du bist frei.

B: Ich bin frei. Ja.

R: Das strahlst Du aus, Brian. Danke für dieses angenehme Gespräch und Deine
kostbare Zeit.

Abschließend noch einige Zitate aus Dr. O’Leary’s Buch “The Energy Solution
Revolution“:

Über 100 Milliarden $ werden dieses Jahr in alternative Energien investiert. Man sollte
sich fragen: Was sind wirklich Alternative Energien? Total ignoriert von den
Massenmedien und sogar von den alternativen Medien, wird das Gebiet der
fortschrittlichen elektromagnetischen Systeme, welche das unerschöpfliche Nullpunkt
Energiefeld anzapfen, das uns umgibt. Jahrzehntelang haben Wissenschaftler und
Erfinder Fortschritte auf diesem Gebiet gemacht – nur um verunglimpft, ignoriert,
lächerlich gemacht oder aktiv unterdrückt zu werden. Steven Greer, Orion Project,
2008.

Du hast es Dein ganzes Leben gefühlt, dass etwas falsch ist mit der Welt. Du weißt nicht
was es ist, aber es ist da, wie ein Splitter in Deinen Gedanken, der Dich verrückt macht.
Du bist ein Sklave…wie jeder andere wurdest Du in Gefangenschaft geboren. In ein
Gefängnis, das Du nicht schmecken, sehen oder anfassen kannst. Ein Gefängnis für Dein
Bewusstsein. Morpheus, in Die Matrix

In einer Zeit globaler Lügen und Täuschung, ist es ein revolutionärer Akt, die Wahrheit
zu sagen. George Orwell.

Die Wahrheit braucht sich nur einmal, in einem einzigen Geist zu zeigen, dann ist es
unmöglich, sie jemals daran zu hindern, sich auszubreiten und alles zu entflammen.
Pierre Teilhard de Chardin

Wer sich für weitere Informationen über Dr. O’Leary, seine Arbeit sowie für seine
zahlreichen Publikationen und Ehrungen interessiert, findet diese bei:

http://www.brianoleary.info

PDF Drucker    Sende Artikel als PDF   

13 comments to “Durchbruch in der Freien-Energie-Forschung wird seit Jahren unterdrückt” – Gespräch von Roman Schmitt mit dem Zukunftsforscher Brian O’Leary

  • Hans Welk

    Hintergrundinfos zu Free Energie Supression gibt es hier
    http://en.wikipedia.org/wiki/Free_energy_suppression

  • Querleser

    Hallo Herr Schmitt,
    Ihr Artikel über freie Energie und das Interview mit Dr. O’Leary zeigt, dass es bei Hohenlohe Ungefiltert auch Redakteure gibt, die nicht alles als Verschwörungstheorie einstufen was von dem, von den Mainstream-Medien und Wikipedia-PR-Autoren gestreuten Informationen abweicht. Danke dafür!
    Freie Energie und ihre Unterdrückung ist so alt wie der Wechselstrom. Pioniere wie Nikola Tesla, Viktor Schauberger, John Searl u.v.a.m. werden seit einem guten Jahrhundert von der modernen Wissenschaft bestenfalls belächelt.
    Dennoch ist fast jede “freie”-Energie-Technologie, die existiert und die Umweltprobleme des Planeten schlagartig lösen könnte, durch Patente geschützt und für interessierte Firmen blockiert. Die darbende Maschinenbauindustrie hätte doch gerade jetzt Kapazitäten frei, könnte freie Energie- und Antriebsmaschinen bauen ohne Ende. Innovation statt Insolvenz.
    Einen Überblick über die große Vielfalt der Technologien auf diesem Gebiet bietet die DVR (http://www.dvr-raumenergie.de/technology/)

    2009 ist das Jahr der Wandlungen. Berichten Sie weiter über wichtige Hintergründe. Bürger und vor allem Journalisten müssen recherchieren und dabei kritisch bleiben. In jeder Richtung. Was hinter den Kulissen passiert wird vielleicht erst offensichtlich, wenn es zu spät ist. Das Thema Bevölkerungsreduktion war ein Thema bei der diesjährigen Bilderbergerkonferenz (einfach mal “Bilderberger 2009″ googeln und staunen).
    Auch wenn das hier eine Reionale Zeitung mit überwiegend regionalen Themen ist, betrifft uns das globale Geschehen unmittelbar.

    “Wir stehen kurz vor einer globalen Transformation. Alles was wir brauchen, ist eine passende große Krise und die Nationen werden die neue Weltordnung akzeptieren.” (David Rockefeller)

    2009 ist das Jahr in dem auch unterdrückte Informationen an die Oberfläche dringen. Selbst auf Firmenwebseiten finden sich gelegentlich Warnungen vor der geplanten globalen Geldentwertung oder der anstehenden Schweinegrippe-Massenimpfung.
    Alles nur Verschwörungstheorien? Oder doch der, von langer Hand vorbereitete Plan von Weltherrschaften?
    Nicht wundern wenn immer mehr Seiten “Not Found” oder “Forbidden” zeigen. Auch das Web wird zunehmend zensiert.

    Wer offen ist für “unglaubliche” Informationen und bereit ist die Filter im Kopf durchlässiger zu machen, dem sei die Seite http://www.infokriegernews.de/ empfohlen.

    “First they ignore you, then they laugh at you, then they fight you, then you win.” (Mahatma Gandhi)

  • Roman Schmitt

    Hallo Querleser,

    ja, sehe ich auch so: Die Welt funktioniert nicht mehr nach den bisher gültigen Prinzipien und dramatische Veränderungen zeichnen sich ab, und zwar in vielen Lebensbereichen.

    In den USA z.B. gibt es zur Zeit Bemühungen mehrerer Staaten, sich von der Zentralregierung in Washington unabhängig zu machen, z. B. in Vermont und Alaska. Die Unabhängigkeitsbewegung Vermont schreibt auf ihrer Internetseite: „Wir sind gegen die Tyrannei des Konzern-Amerika und der US-Regierung und setzen uns ein für eine friedliche Rückkehr von Vermont zu seinem Status als unabhängige Republik.“ Vor kurzem trat nach einer hektischen Begründung völlig überraschend die Gouverneurin von Alaska, Frau Sarah Palin, zurück und hielt bei der Unabhängigkeitspartei von Alaska eine Rede. Dies deutet auf heftige, bisher unbekannte Entwicklungen hinter den Kulissen. Auch Texas-Gouverneur Rick Perry äußerte sich unlängst sehr kritisch über die Zentralregierung in Washington und schützt seinen Staat davor, wo es ihm möglich ist. Der Gouverneur von South Carolina, Mark Sanford, bezeichnete das US Steuersystem als „Sklaverei“. Die republikanische Abgeordnete Michele Bachmann bezeichnete die US Staatsführung als „Gangster-Regierung“. http://www.youtube.com/watch?v=thR-lVuztIY

    Offenbar geht es den Abgeordneten in Washington wie denen in Berlin: Der Journalist Ralf Garmatter nennt sie Statisten. Nachvollziehbar. Mich würde interessieren wie die Bürgerinnen und Bürger der deutschen Länder und Regionen über mehr Unabhängigkeit von den Zentralregierungen in Brüssel und Berlin denken.

    Wg. der erwähnten geplanten Massen-/Zwangsimpfungen sind viele Menschen sehr besorgt, regional und global. Das sollte genau beobachtet werden. Die London Times zensiert massiv Leserzuschriften auf ihrer Webseite. „Bis heute jedoch wurde der Originalartikel der London Times („Swine flu vaccine rushed through safety checks“), der die Kommentare enthielt, komplett „gesäubert“… Die LeserInnen waren besorgt über die Tatsache, dass die Impfung in nur fünf Tagen durch die Sicherheitsprozeduren hindurchgewunken wird, was die Chancen dafür erhöht, dass sie Todesfälle und Verletzungen zu tausenden auslösen wird, wie es 1977 beim Massenimpfungsprogramm der USA passierte, bei dem mehr Menschen getötet wurden als durch das Schweinegrippevirus selbst. Auf den Punkt gebracht, haben von den ersten 50 Kommentaren zu dem Artikel mehr als 40 ihren Widerspruch gegen die Impfung ausgedrückt und die andere Handvoll hat lediglich Fragen gestellt. Kaum ein Kommentar drückte Unterstützung für die Durchführung einer landesweiten Schweinegrippeimpfung aus.“
    http://infokrieg.tv/2009_07_23_london_times_Grippezensur.html

    Danke für den hervorragenden Link i. S. freie Energie:
    http://www.dvr-raumenergie.de/technology/

  • Axel Wiczorke

    Eine paar kleine Bemerkungen zu den Kommentaren von Querleser und Roman Schmitt:
    Immer wenn jemand von der ‘neuen Weltordnung’ spricht oder von einem “von langer Hand vorbereiteten Plan von Weltherrschaften” packt mich das Gruseln. Dazu gehören auch die “unglaublichen Informationen” auf infokriegernews bzw. infokrieg.tv, die uns so wärmstens empfohlen werden.
    Ich würde mal anfangen mich erstmal ein bisschen mehr mit der Realität vor Ort auseinanderzusetzen. Im konkreten Fall: beide Seiten segeln hart am Rand der rechten Szene, um es mal vorsichtig auszudrücken. Aber vielleicht gibt es einfach nur eine große Affinität dieser beiden ‘Szenen’.
    Man werfe mal einen Blick auf http://nidinfo.wordpress.com/ – rechte Spalte: ‘Verweise’. Neben allen möglichen DVU- und NPD-‘Gruppierungen’ finden wir hier auch unsere AZK Anti-Zensur-Koalition (siehe http://www.hohenlohe-ungefiltert.de/?p=2897) und infokrieg.tv – und natürlich den Kopp-Verlag (siehe hierzu z.B. http://blog.esowatch.com/index.php?itemid=266). Der wird auch auf infokriegernews eifrig beworben: “Wenigen ist vermutlich bekannt, dass der Kopp Verlag auch mit Büchern von Autoren aus dem rechten Milieu handelt. Sie sind Lektüre und Argumentationshilfe in rechten und rechtsextremen Kreisen. Die Vorwürfe gegen die Autoren reichen bis zu ‘Verharmlosung des Holocaust’.” (http://plato.alien.de/cutenews/show_news.php?subaction=showfull&id=1126355426&archive=&template=artikel)

    Schon sehr interessant, diese Berührungs- bzw. Überschneidungspunkte von rechter Szene und Verschwörungstheoretikern. Aber vielleicht ist das bloß wieder eine absurde Verschwörungstheorie!

  • Roman Schmitt

    Sehr geehrter Herr Axel Wiczorke,

    danke für Ihre Meinung. Ihre Ausführungen sind allerdings weder nachvollziehbar noch zutreffend.

    In den 70er Jahren gehörte ich zur Phalanx der Bürgerbewegung, die als „links“ diffamiert wurde. Damals arbeitete ich noch beim Innenministerium und konnte erleben, wie ich als Teilnehmer auf der Seite der Bürgerdemonstrationen stand und mir gegenüber die Polizeiführung und deren Vorgesetzte (=meine Kollegen) aus dem Innenministerium standen. Mit Schusswaffen und Wasserwerfern. Was meinen Sie, was ich jeweils am folgenden Tag in der Dienststelle zu hören bekam?

    Das waren bewegte Zeiten, in denen die BürgerInnen sich noch gewehrt, für eine bessere und gerechtere Gesellschaft eingesetzt haben. Ich hatte Bekannte, die als „Radikale“ bezeichnet wurden und denen die Berufsausübung verboten wurde.

    Heute wird verkannt, was wir damals erkämpft haben.

    Heute lautet die Diffamierung „rechts“. Bei Hohenlohe-ungefiltert.de

  • Querleser

    Hallo Axel Wiczorke,
    man darf nicht alles glauben was zu lesen steht. Weder Verschwörungstheorien noch Mainstreampresse sollten ungeprüft geschluckt werden. Das Gruseln packt auch mich wenn ich “Neue Weltordnung” höre – aus dem Munde unserer Politiker, des Papstes oder Bankiers. Kritische Stimmen werden in den Medien ignoriert oder als Verschwörungstheoretiker gebranntmarkt und lächerlich gemacht.
    Z.B. 09/11: Inzwischen haben sich derart viele Experten (Feuerwehrleute die vor Ort waren, Sprengmeister, Statiker, Materialprüfer…) zu den Anschlägen geäusert, dass ich mich frage, welche Version denn nun die Verschwörungstheorie ist. Die offizielle oder die der Experten? Terroranschlag oder Sprengung? War 09/11 nur ein Schritt auf dem Weg zur “Neuen Weltordnung”? Eine Diskussion findet in den Medien nicht statt. Die “Story” wurde Politisch korekt verfilmt.
    Man muss nicht lange suchen um die Berührungspunkte zur rechten Szene zu finden. Dein Unbehagen darüber teile ich. Das menschenverachtende Bild das die Nazis von den Juden gezeichnet haben, ist noch nicht verschwunden. Dass die führenden Köpfe aus der Hochfinanz (angeblich) meist Juden sind, passt ja auch wunderbar in das Weltbild der (Neo)nazis. Der historische Umstand, dass dem jüdischen Volke schon im Mittelalter der Zugang zu den Zünften verwehrt wurde und sie so aus Handel und Gewerbe ausgeschlossen wurden, übersieht man dort gerne.
    Mir persönlich ist es wurscht welcher Religion oder Rasse Leute angehören die Macht, Kontrolle und Reichtum über die Freiheit und Menschenwürde stellen. Denn ich glaube, diesen Leuten ist das auch wurscht. Sie verfolgen “höhere” Ziele und scheren sich nicht um Religion und Rassenzugehörigkeit. nichts besseres kann ihnen passieren, als dass sich die rechte Szene der “Verschwörungstheorien” annimmt. Für Unglaubwürdigkeit ist hier bestens gesorgt. Ich persönlich ergreife Partei für die Menschlichkeit, das Leben, Nächstenliebe und die Schöpfung. Ist das jetzt links ist oder rechts, christlich oder jüdisch, sozialistisch oder demokratisch?
    Durch die Spaltung in gegnerische Lager und Weltbilder und die daraus resultierenden Grabenkämpfe gelingt es sehr schnell, die eigentlichen Themen in den Hintergrund zu drängen. Freie Energie war das Thema. Jetzt muss ich mich gegen den indirekten Vorwurf der Nähe zu Neonazis verteidigen. Das ist krotesk. Es gibt funktionierende Konzepte der freien Energiegewinnung. Es gibt finanzstarke Interessengruppen die diese Konzepte unterdrücken. Und es gibt eine Verschwörungstheorie an die ich nicht glaube: “Die Industrie kann nur Autos bauen, die durch die Verbrennung von fossielen Rohstoffen fahren!”
    Wer genug Geld hat, kann sehr viel Macht ausüben. Deshalb lenken die Weltherrschaften die Geschicke der Menschheit.
    http://www.wiwo.de/finanzen/das-problem-bleibt-die-lobby-400396/

  • Axel Wiczorke

    Nur als kleiner Nachtrag & Beleg für meine oben aufgestellte These:

    http://www.jungewelt.de/2009/08-25/007.php

  • Roman Schmitt

    Heute große Demo in B Anti AKW: http://www.ausgestrahlt.de/?id=30

    Studie: Hohes Leukämie-Risiko in Atommeiler-Nähe

    Berlin – Den Verdacht gibt es seit Jahren: Wohnen in der Nähe eines Atomkraftwerks kann besonders für Kinder gesundheitsschädlich sein. Ihr erhöhtes Risiko, an Leukämie zu erkranken, bestätigt jetzt eine von den Grünen in Auftrag gegebene Studie des Arztes und Epidemiologen Eberhard Greiser.

    Die Gefahren betreffen nicht nur Säuglinge und Kleinkinder, sondern auch Jugendliche vor allem bis 14 Jahre. Im Umkreis von 20 bis 50 Kilometern um Atommeiler sei das Risiko bei Kindern unter fünf Jahren um 19 Prozent erhöht und unter 15 Jahren um 13 Prozent, berichtete Greiser am Freitag. Grüne und atomkritische Ärzte forderten, endlich den Strahlenschutz für Bürger zu verbessern.

    Dies war bisher immer abgelehnt worden, obwohl schon Ende 2007 eine aufsehenerregende Studie des Kinderkrebsregisters in Mainz für Kinder unter fünf Jahren veröffentlicht worden war. “Die Studie stellt den entscheidenden Fortschritt bei der Beantwortung der seit etwa 30 Jahren diskutierten Frage nach gesundheitlichen Effekten in der Umgebung von Reaktoren dar…”, erklärte das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) im Dezember 2007. Dennoch gingen die Ergebnisse im Streit der Fachleute zunächst unter. Selbst die Deutsche Strahlenschutzkommission habe die Ansicht vertreten, dass radioaktive Emissionen aus Atomanlagen als Ursache für eine Zunahme von Leukämieerkrankungen grundsätzlich auszuschließen seien, erinnerten die Grünen.

    Künast nannte die neue Untersuchung eine “Mega”-Studie, weil sie auf vielfältigen Expertisen und Gutachten basiert und so die Trefferquote erhöht: “Dies ist die umfassendste Studie in diesem Zusammenhang. Wir wollen jetzt wachrütteln.” Sie forderte erneut den sofortigen Ausstieg aus den ältesten sieben Kernkraftwerken – wegen der hohen Kosten und der großen Gesundheitsgefahren. Auch die atomkritische Ärzteorganisation IPPNW forderte aufgrund der jetzigen Studie den Bundestag auf, “den Strahlenschutz für die Bürger zu verbessern”.

    Die Aussagen zu den Krebsgefahren sind bei den bis zu 14-Jährigen laut Greiser am sichersten, weil für diese Altersgruppe die Zahl der einbezogenen Atommeiler der fünf Länder am größten ist. So wurden in der Nähe von insgesamt 80 Kernkraftwerken 3742 Kinder unter 15 Jahren mit Leukämie festgestellt. Darunter waren allein 2096 nur im Kleinkindalter bis vier Jahre. Auch bei Älteren wurde die Blutkrankheit erfasst. Greiser räumte allerdings ein, dass mit schwindender Zahl der hierbei einbezogenen Kraftwerke der Zusammenhang von Nuklearstrahlen und Krankheiten unsicherer wird.

    http://www.nw-news.de/news/nachrichten/3122199_AtomGesundheit.html

  • Roman Schmitt

    Minikraftwerke sollen Atomstrom verdrängen
    Der Ökostromanbieter Lichtblick will mit Volkswagen den Strommarkt aufmischen: Zigtausende Blockheizkraftwerke der Marke VW sollen nach SPIEGEL-Informationen demnächst in normalen Wohnhäusern eingebaut werden. So könnten mindestens zwei Atomkraftwerke ersetzt werden.
    Hamburg. – Der Plan ist ambitioniert – und soll noch in dieser Woche unterzeichnet werden. Der Hamburger Ökostromanbieter Lichtblick und der Autokonzern Volkswagen wollen einen weltweit gültigen Exklusivvertrag zum Bau und zur Vermarktung hocheffizienter Minikraftwerke abschließen. Nach Informationen des SPIEGEL ist vorgesehen, dass demnächst mindestens zwei große Atomkraftwerke oder Kohlenmeiler durch gasbetriebene Blockheizkraftwerke der Marke VW ersetzt werden.

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/0,1518,647227,00.html

  • Explikianer

    Gelegentlich wenn ich wieder mal etwas inspiriert bin schreibe ich eine kleine Denkanregung in diversen Fachkreisen, Foren, u.ä., derzeit wieder mal unter Skeptikern (GWUP) bzw. unter Astro – Physikern, nur das schwierige ist jedoch dass es kaum wissenschaftlich relevante Quellen über echte “Freie Energie Technologien” gibt die auch in solchen Fachkreisen angenommen werden, sodass meine kleinen Bemühungen als nicht Akademiker eigentlich nur Scherzkekse darstellen, zumindest aus akademischer Sicht betrachtet.

    Daher hier meine Anfrage an die Experten, falls es bereits exakte wissenschaftliche Arbeiten gibt die in irgendeiner UNI – Datenbank veröffentlicht wurden, dann bitte hier einfach anzufügen, damit ich sie an die heimischen Wissenschaftler weiterleiten kann, denn zu den internen wissenschaftlichen Datenbanken habe ich als Laie ja keinen Zugang, nur was man so allgemein im Internet über Google finden kann, was aber kaum ausreicht wie es mir ja ständig mitgeteilt wird.

    Jedenfalls bin ich ständig auf der Suche nach echten Informationen, die man hoffentlich bald in die Praxis umsetzen kann, wer also etwas wirklich reales weiss (nur wissenschaftlich exaktes!) kann mich hierbei gerne mit Link – Vorschlägen etwas unterstützen, letztlich würde es ja allen Menschen zugute kommen.

    Danke im Voraus,… ;-)

  • Roman Schmitt

    Offener Brief an GREENPEACE – als Antwort auf Promotion “erneuerbare Energien”:

    Liebes Team von Greenpeace…

    wenn Sie in diesen Zug der “erneuerbaren” Energien einsteigen, tragen Sie dazu bei, dass die Menschheit weiter in Abhängigkeit gehalten wird.

    DIE ZUKUNFT GEHÖRT DER FREIEN ENERGIE IM SINNE VON TESLA, UND DAS SOLLTEN SIE FORDERN, NICHTS ANDERES!

    WIR BRAUCHEN KEINE WINDRÄDER UND KEIN BIOGAS…

    WIR BRAUCHEN FREIE ENERGIE!

    HABEN SIE DOCH DEN MUT, ALS NAMHAFTE ORGANISATION OFFEN DAFÜR EINZUSTEHEN!

    WIR TUN DAS!

    Mit freundlichem Gruß

    AbundantHope-Deutschland
    http://www.abundanthope-deutschland.de

  • Sehr geehrte Damen und Herren,

    ich bin Vakuumenergie-Forscher, habe sogar schon die Nutzbarkeit der “Freien-Energie” im Labor an der Uni nachgewiesen, habe auch eine Theorie der Vakuumenergie ausgearbeitet und auf deren Basis einen leistungsfähgien Vakuumenergie-Motor in der Theorie entwickelt. Sogar Konstruktionspläne sind publiziert.

    Leider habe ich nicht die Möglichkeiten, einen Prototypen zu bauen oder experimentelle Arbeiten zu machen.

    Nachzulesen ist das auf meiner Internet-Seite:
    http://www.ostfalia.de/cms/de/pws/turtur/FundE

    Prof. Dr. rer. nat. Claus W. Turtur

  • Roman Schmitt

    Prof. Dr. rer. nat. Claus W. Turtur im Gespräch mit Michael Vogt.

    http://www.youtube.com/watch?v=Bw7HQeLoIac&feature=player_embedded

    “Die Nutzung dieser Energie wird kommen — nicht erst, wenn andere Energien zu Ende gehen oder sich als umweltmäßig untragbar erweisen. Einzelne Erfinder verfügen offensichtlich schon heute über erste Experimente, deren Leistung weit über die von Claus Turtur erzeugten 150 Nanowatt hinausgehen. Es wird eine Frage weniger Jahre sein, bis sich diese Technologie durchsetzen wird. Die Menschheit braucht die saubere Energie, um der Zerstörung der Umwelt Einhalt zu gebieten. Und die Technologie ist Dank Prof. Turtur mit den Händen greifbar.”

    Weitere Informationen:
    Prof. Dr. rer. nat. Claus W. Turtur, Fachhochschule Braunschweig-Wolfenbüttel
    http://www.ostfalia.de

Leave a Reply

  

  

  

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>