„Vom Land ins Ländle – Glückliche Bäuer:in und Glückliche Kühe“ – Online-Wahlkampfdiskussion der LINKEN Schwäbisch Hall und Hohenlohe mit ihrer Fraktionsvorsitzenden im Bundestag Amira Mohamed Ali

„Vom Land ins Ländle –- Glückliche Bäuer:in und Glückliche Kühe“ heißt eine Veranstaltung der LINKEN in Schwäbisch Hall und Hohenlohe zur Landtagswahl in Baden-Württemberg. Am Dienstag, 2. Februar 2021, ab 19 Uhr diskutieren Amira Mohamed Ali (MdB und Fraktionsvorsitzende Linksfraktion im Bundestag) mit Ellena Schumacher Koelsch (Landtagskandidatin Schwäbisch Hall) und Simon Brecht (Landtagskandidat Hohenlohe) live auf Zoom.

Von Cedric Schiele, Kreissprecher Die Linke Schwäbisch Hall und Hohenlohe

Existenz unter dem Traktor weggezogen

Unsere Landkreise Schwäbisch Hall und Hohenlohe sind landwirtschaftlich geprägt und Landwirtschaft ist immer wieder ein großes Thema, nicht zuletzt wegen des Klimawandels. Allerdings wird den Bäuer:innen immer aktuell ihre Existenz unter dem Traktor weggezogen oder sie werden für Umweltschäden verantwortlich gemacht, die in erster Linie der aktuellen Bodenpolitik geschuldet ist. Die Frage muss also eher sein, wie schafft man es, für eine ökologische Landwirtschaft zu sorgen, ohne die Bäuer:innen auf der Strecke zu lassen?

Umstieg auf nachhaltige Bewirtschaftung

DIE LINKE setzt sich zur Landtagswahl vor allem dafür ein, gute Anreize zu schaffen, um den Umstieg auf eine nachhaltige Bewirtschaftung sicher zu stellen. Es ist dabei ganz wichtig, dass auch die Übergangszeit abgesichert ist, um eine regionale Produktion zu erhalten.
Über diese Themen sprechen unsere Landtagskandidierenden Ellena Schumacher Koelsch und Simon Brecht mit der Vorsitzenden der Linksfraktion Amira Mohamed Ali, sie ist Sprecherin für Verbraucher- und Tierschutz.

An der Online-Diskussion am Dienstag, 2. Februar 2021, ab 19 Uhr live auf Zoom teilnehmen:

https://zoom.us/j/96539942993?pwd=M2x5YTVWdGtFS3lNS2U2bVZHbkRSZz09

   Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.