„Empörter Zwischenruf zur Forderung nach Impfpflicht für Pflegekräfte durch Herrn Söder“ – Leserbrief von Jochen Dürr aus Schwäbisch Hall-Bibersfeld

Ich finde es unsäglich und in höchstem Maße populistisch, welche Kampagne Markus Söder mit seiner Forderung nach einer Impfpflicht für Pflegekräfte losgetreten hat. Ohne Zahlen vorzulegen – es ist unglaublich.

Leserbrief von Jochen Dürr, Schwäbisch Hall-Bibersfeld

„Von der Politik völlig verarscht“

Viele Pflegekräfte fühlen sich von der Politik völlig verarscht und sind
verständlicherweise skeptisch, ob die Fürsorge der Politik nur wieder
kurzweilig ist und / oder ob überhaupt genügend Impfstoff da ist. Sie
sind zunächst zurückhaltend, ob der Impfstoff so wirksam ist und ihnen
für die Zukunft einen wirksamen Schutz gibt.

Meine persönliche Sicht ist:

– Lassen wir uns nicht von Herrn Söder vor den Karren spannen!

– Entscheiden wir uns selbstbewusst + eigenständig zu unserem eigenen Schutz und unserem beruflichen/ privaten Umfeld für eine Impfung!

– Wenn die Politik ihre Fürsorge ernst nimmt, entzieht sie den wenigen
Konzernen die Patente und sorgt schnell für genügend vorhandenen Impfstoff und überlässt es nicht dem freien Markt der kapitalistischen
Kräfte, wieviel und zu welchem Preis der Impfstoff da ist.

Das Statement der Kollegin in dem (…) Artikel unten unterstreicht meine Position nochmal deutlich:

https://www.n-tv.de/panorama/Wir-sind-keine-Querdenker-in-Weiss-article22287864.html?fbclid=IwAR2FIJcbxpvxsUD15HPtLc9xvzxbRN8sytXAW0D0LjFx-K3GzQED49lg0qE

Jochen Dürr:

Seit 28 Jahren als Heilerziehungspfleger tätig.

Seit 36 Jahren aktiv in der Gewerkschaft Ver.di

   Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Gedanke zu „„Empörter Zwischenruf zur Forderung nach Impfpflicht für Pflegekräfte durch Herrn Söder“ – Leserbrief von Jochen Dürr aus Schwäbisch Hall-Bibersfeld

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.