„Geheimsache Korruption“ – CORRECTIV-Buch zeigt Schattenseiten der deutschen Exporterfolge

Schattenseiten der deutschen Exporterfolge zeigt das neue CORRECTIV-Buch „Geheimsache Korruption“. Das Buch wird vom gemeinnützigen Recherchezentrum CORRECTIV herausgegeben. Es zeigt erstmals umfassend, wie die deutsche Industrie beim internationalen Absatz ihrer Produkte noch immer auf Bestechung setzt.

Informationen vom Recherchezentrum CORRECTIV

Mehr Aufklärung

Das Buch zeichnet nach, wie deutsche Firmen in den 20 Jahren seit Inkrafttreten des Gesetzes zur Bekämpfung internationaler Bestechung die Methoden der Verschleierung verfeinert haben. „Wir brauchen Aufklärung über Korruption, denn wer im Ausland besticht, zerstört auch die politische Kultur in Deutschland. Korruption ist ein Gift, das Gesellschaften zersetzt“, sagt David Schraven, Gründer und Publisher von CORRECTIV.

Schmiergeldindustrie

Auf knapp 200 Seiten macht das Buch deutlich, welche Mühen die deutsche Justiz bei der Aufklärung von grenzüberschreitender Korruption hat. Und es zeigt, dass die deutsche Politik wenig Interesse hat, sich mit den Schattenseiten der wichtigen Export-Industrie zu beschäftigen. CORRECTIV deckt auf, dass Vertreter der Schmiergeldindustrie immer wieder auch über gute Kontakte zu deutschen Spitzenpolitikern verfügten.

Internationale Dimensionen

Mehrere Kapitel beleuchten die internationalen Dimensionen. Die Recherchen von CORRECTIV zeigen den Schaden, den Bestechungsgelder an der Demokratie anderer Länder anrichten könnten. Zum Beispiel Südafrika: Die dort bis heute anhaltende innenpolitische Auseinandersetzung um die bei einem Rüstungspaket vor 20 Jahren gezahlten Schmiergelder hat wichtige Institutionen des südafrikanischen Rechtsstaats ausgehöhlt. Weitere Kapitel handeln von ähnlichen Ereignissen in Brasilien, Russland, Griechenland sowie der arabischen Welt.

Whistleblower stärken

Der Autor Frederik Richter recherchiert seit über fünf Jahren für CORRECTIV zu dem Schwerpunkt Korruption. Zum Abschluss macht er zehn Vorschläge, wie die Situation verbessert werden könnte: zum Beispiel die Stärkung von Whistleblowern, Anpassungen im Strafrecht und mehr Transparenz bei der Finanzierung der deutschen Parteien.

Buch bestellen:

Das Buch „Geheimsache Korruption – Wie die deutsche Schmiergeldindustrie weltweit die Demokratie verrät“ erscheint im CORRECTIV-Verlag und kann im CORRECTIV-Shop bestellt werden:

https://shop.correctiv.org/buecher/34/geheimsache-korruption/

   Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.