„Protest gegen Rassismus“ – Kundgebung in Schwäbisch Hall

Eine „Kundgebung gegen Rassismus“ findet am Freitag, 28. August 2020, um 17.30 Uhr auf dem Bonhoeffer-Platz in Schwäbisch Hall statt. Vor 57 Jahren – am 28. August 1963 – hielt der US-amerikanische Bürgerrechtler Martin Luther King seine berühmte Rede „I have a dream“.

Von Willi Maier, Schwäbisch Hall

Für Gleichstellung der Afroamerikaner

In seiner Rede in Washington D.C. fasste er die wichtigsten damals aktuellen Forderungen der Bürgerrechtsbewegung für die soziale, ökonomische, politische und rechtliche Gleichstellung der Afroamerikaner in Form einer Zukunftsvision für die Vereinigten Staaten zusammen. Zum Gedenken an diese Rede und als Protest gegen Rassismus findet am Freitag, 28. August 2020, die Kundgebung in Schwäbisch Hall statt. Beginn: 17.30 Uhr auf dem Bonhoefferplatz.

Folgende Gruppen und Parteien rufen zur Teilnahme auf:

Dritte-Welt-Laden, SPD, DKP, VVN, Solidarität International und MLPD. Jede/r kann am offenen Mikrophon einen Redebeitrag halten. Der Redebeitrag kann angemeldet werden unter der Telefonnummer 0791-6681 oder direkt bei der Kundgebung. Es besteht Masken- und Abstandspflicht.

   Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.