„Wir reden schon von Faschismus“ – Susan Neiman nach Einsatz von US-Bundespolizei gegen Demonstranten in Portland (USA)

Auf einen Radiobeitrag des Südwestrundfunks „SWR2“ vom 28. Juli 2020 hat ein Hohenlohe-ungefiltert-Leser hingewiesen. Es geht um den Einsatz der US-Bundespolizei gegen Demonstranten in den USA. Hohenlohe-ungefiltert veröffentlicht den Link zu der SWR2-Sendung.

Informationen zusammengestellt von Hohenlohe-ungefiltert

Autoritär ist ein zu schwacher Ausdruck

Während man in deutschen Medien im Zusammenhang mit Trumps Vorgehen gegen „Black Lives Matter“-Demonstranten noch von „autoritär“ reden würde, sei man in den USA da wesentlich deutlicher. „Wir reden schon von Faschismus“, sagt Susan Neiman, Direktorin des Berliner Einstein-Forums in SWR2 am Morgen. „Und wenn ich ‚wir‘ sage, meine ich überhaupt nicht irgendein linkes Blatt.“

Link zu dem Beitrag von Susan Neiman, US-Philosophin und Vorstandsvorsitzende des Berliner Einstein-Forum, nach Einsatz von US-Bundespolizei gegen Demonstranten: „Wir reden schon von Faschismus“:

https://www.swr.de/swr2/leben-und-gesellschaft/wir-reden-schon-von-faschismus-trump-entsendet-bundespolizei-in-amerikanische-staedte-100.html

„Sturmtruppen“

Auch die US-Demokratin Nancy Pelosi, Vorsitzende des Repräsentantenhauses, hätte nach dem von Trump angeordneten Einsatz von US-Sicherheitskräften in Portland getwittert: „Trump und seine Sturmtruppen müssen weg.“ Das hätte schon etwas zu bedeuten, wenn eine Demokratin wie Nanci Pelosi von „Sturmtruppen“ spreche. Sie wisse, dass es in Deutschland tabu sei, das Wort „Faschismus“ auf ein anderes Land anzuwenden, so Neimann. Aber die Diskussion über Faschismus in den USA liefe dort schon seit langem. Und jetzt, mit diesem Angriff auf Portland, habe sie einen Punkt erreicht, wo man das wirklich ernst nehmen müsse.

„Es ist jedem klar, der diese Präsidentschaft verfolgt hat, dass Trump kein Interesse hat an einer demokratischen Gesellschaft. Er hat so viele Versuche (unternommen), diese Demokratie auszuhöhlen, dass ich ihm alles zutraue.“
Susan Neiman in SWR2

Gesellschaftliche Proteste

Trotz gesellschaftlicher Proteste hat US-Präsident Donald Trump angekündigt, auch weiterhin schwere Einsatzkräfte der US-Bundespolizei in amerikanische Städte zu entsenden.

Link zu dem Beitrag von Susan Neiman, US-Philosophin und Vorstandsvorsitzende des Berliner Einstein-Forum, nach Einsatz von US-Bundespolizei gegen Demonstranten: „Wir reden schon von Faschismus“:

https://www.swr.de/swr2/leben-und-gesellschaft/wir-reden-schon-von-faschismus-trump-entsendet-bundespolizei-in-amerikanische-staedte-100.html

   Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.