aktuelle Artikel

Spendenkonto

„Geplante Begegnungsstätte WELCOME in Blaufelden braucht Fördergelder“ – Beim Online-Wettbewerb für das WELCOME abstimmen

Die geplante Begegnungsstätte WELCOME in Blaufelden: Unser Anliegen ist für möglichst viele Menschen unterschiedlicher Herkunft und unterschiedlichster sozialer Schicht Angebote zu schaffen, Zeit miteinander zu verbringen im gemeinsamen Tun und Erleben, in einer Fahrradwerkstatt, einem Reparatur-Café, einem Ort der Begegnung, einem Haushaltswarenladen sowie einem Laden für Secondhandkleidung (Informationen über den Wettbewerb am Ende dieses Artikels).

Die Arbeitsgemeinschaft WELCOME, i.V. Diakonieverband Schwäbisch Hall in Blaufelden

1. Begegnungsort: „Plaudertasche“

Menschen begegnen sich ohne jeden Zwang zum Verzehr von Speisen und Getränken, kommen miteinander ins Gespräch, nutzen das vorhandene Spiele- und Bücherangebot und können z.B. Erzählungen zuhören. Zudem nutzen sie die runden Tische zum gemeinsamen Essen und Trinken, um sich über jegliche Grenzen hinweg auszutauschen. Asylbewerber können ihre Deutschkenntnisse ausprobieren und erweitern, die sie in einem weiteren interkulturellen Angebot erworben haben. Die Abgabe von Speisen und Getränken erfolgt grundsätzlich über Spenden.

2. Fahrradwerkstatt „Rat und Tat rund ums Rad“ ist der Name für diese etwas andere niederschwellige Fahrradwerkstatt. Hier sollen im Miteinander Fahrräder jeder Größe und jedes Typs instand gesetzt werden. Es handelt sich in der Regel um Hilfe zur Selbsthilfe.

– Geschenkte Räder werden „gerichtet“, um sie anschließend zugunsten des „WELCOME“ zu verkaufen

– An einem Rad fehlt z.B. ein Teil, dieses wird vom Werkstattteam gegen ein geringes Entgelt „gerichtet“.

– Das Werkstattteam unterstützt Menschen beim günstigen Reparieren und Instand setzen von Fahrrädern.

3. Reparaturwerkstatt „Reparieren statt wegwerfen“

In dieser Werkstatt, einem Teil der Fahrradwerkstatt, sollen im Sinne der wertschöpfenden Erhaltung Kleingeräte gemeinsam repariert werden. Der Sinn dieser Werkstatt besteht darin, dass Besucherinnen und Besucher bei Reparaturen ihrer Geräte unterstützt werden und genügend Helferinnen und Helfer da sind, die mit Rat und Tat zur Seite stehen.

4. Haushaltswaren

„WELCOME“ bietet gebrauchte und gespendete Haushaltswaren (Teller, Tassen, Löffel etc. keine Elektrogeräte) gegen Festpreise zugunsten der Einrichtung oder im Tausch und miteinander aushandeln.

5. Secondhand- Kleidung

Welcome soll Secondhandkleidung anbieten. Es sind Modeschauen für Teenies und alle anderen Altersstufen geplant, um miteinander Spaß und Freude an den Variationsmöglichkeiten von Secondhand-Kleidung zu erfahren.

Was möchten wir mit unserem Projekt bewegen und wie würden wir die Fördergelder einsetzen?

Wir wollen für möglichst viele Menschen unterschiedlicher Herkunft und unterschiedlichster sozialer Schicht

– junge und ältere Menschen

– Habende und Nichthabende

– Menschen mit und ohne Behinderung

– alleinerziehende Frauen und Männer

– Menschen mit und ohne Migrationshintergrund

– Neubürger und Neubürgerinnen und „alt“ eingesessene Bürger und Bürgerinnen

– kirchennahe und kirchenferne Mitbürger und Mitbürgerinnen

– Menschen, die ehrenamtlich tätig sein möchten

in einer ländlichen Gegend mit einem eingeschränkten öffentlichen Verkehrsnetz ein inklusives Begegnungsangebot schaffen, bei dem jeder die Möglichkeit hat, sich im Miteinander einzubringen und/oder daran Teil zu haben. Vorerst geplante Angebote sind eine Fahrradwerkstatt, ein Reparaturcafé, ein Ort der Begegnung „Plaudertasche“, ein Haushaltswarenladen sowie ein Laden für Secondhandkleidung.

Wir würden das Geld einsetzen für

– Tische/ Stühle, ein Kaffeeautomat und Geschirr, Besteck sowie Spiele und Bücher für die „Plaudertasche“,

– für die inklusive Barrierefreiheit eine Beschriftung aller Räume in Brailleschrift

– Einbau einer Akustikanlage mit Lautsprechern, Mikros und Audioübertragungseinheiten mit Kopfhörern, damit auch für Menschen mit Hörbehinderungen Teilhabe möglich ist.

Kurzbeschreibung der geplanten Einrichtung:

Das WELCOME wird von einer Kooperationsgemeinschaft aus evangelischer Kirchengemeinde, katholischer Kirchengemeinde , Diakonieverband und Freundeskreis Asyl im Ortskern von Blaufelden geplant. Das WELCOME entsteht in einem zur Verfügung stehenden zweistöckigen Gebäude mit fünf großen, hohen und hellen Räumen und einem großen Gartengelände, aus dem vor einem halben Jahr der Kindergarten ausgezogen ist. Jetzt soll das Haus barrierefrei umgebaut werden, um ein inklusives Angebot für alle, vom Säugling bis zum hochbetagten Mitbürger, zu schaffen.

Bitte unterstützen Sie unser Projekt:

Nur ein paar Klicks – bitte unterstützt (unterstützen Sie) uns, für die geplante Begegnungsstätte WELCOME in Blaufelden Fördergelder zu bekommen. Mit jedem Klick kommen wir unserem Ziel, das WELCOME zu eröffnen, einen Schritt näher. Ihre Stimme zählt. Vom 14. September bis 5. Oktober 2017, um 10 Uhr kann online abgestimmt werden, welche 15 Projekte ins Finale einziehen. In dieser Zeit können Sie täglich für unser WELCOME -Projekt abstimmen. Die Abstimmung ist kostenlos und erfordert keine Angabe persönlicher Daten.

Klicken Sie hier, um das WELCOME in Blaufelden zu unterstützen:

https://www.psd-miteinander-leben.de/profile/kooperationsgemeinschaft-evangelische-kirchengemeinde-katholische-kirchengemeinde-diakonieverband-freundeskreis-asyl-blaufelden/

Bitte vormerken: Mit Ihrer Hilfe erreichen wir das Finale und im Finale vom 5. Oktober bis einschließlich 9. Oktober 2017 können Sie nur noch einmalig per Eingabe einer E-Mail-Adresse abstimmen.

Nun seid Ihr/sind Sie gefragt: Damit möglichst viele Unterstützer von unserer Teilnahme erfahren, informieren Sie Kollegen, Mitglieder, Ehrenamtliche Unterstützer, Besucher, Familien, Freunde und Bekannte über unsere Teilnahme am Wettbewerb.

Wir zählen auf Ihre Unterstützung

Die Arbeitsgemeinschaft WELCOME

i.V. Diakonieverband Schwäbisch Hall in Blaufelden

Weitere Informationen und Kontakt:

Vera Gropper, Hauptstraße 11, 74572 Blaufelden

Telefon: 07953/886-14

Telefax 07953/886-94

E-Mail: diakonie.gropper@t-online.de

Internet: www.diakonie-schwaebisch-hall.de

Diakonieverband Schwäbisch Hall, Außenstelle Blaufelden, Hauptstraße 11, 74572 Blaufelden

Telefon: 07953/886-15

Telefax: 07953/886-94

E-Mail: Diak.Bezirksstelle.Blaufelden@t-online.de

Internet: www.diakonie-schwaebisch-hall.de

Aufruf des Freundeskreises Asyl Kirchberg/Jagst zur Abstimmung für die Begegnungsstätte WELCOME in Blaufelden:

Liebe Freundeskreismitglieder,

Herr Holbein hat auf die Online-Projektunterstützung für die Begenungsstätte „WELCOME“ in Blaufelden aufmerksam gemacht. Der dortige Freundeskreis Asyl ist auch mit im Boot und Herr Holbein und Herr Kauke fanden, dass der Kirchberger Freundeskreis die Bitte um Unterstützung zugesandt bekommen soll damit er sich auch beteiligen kann. Ich schieße mich dem an und bitte Sie/Euch, sich die unten stehende Internetseite anzuschauen und das Projekt per Mausklick zu unterstützen.

Bernard Cantré

Information über den Wettbewerb:

Die PSD Bank RheinNeckarSaar eG engagiert sich im sozialen Bereich durch ihre Stiftung PSD L(i)ebensWert. Diese unterstützt soziale Einrichtungen und Projekte, die Menschen helfen, sich selbst zu helfen.

Mit dem Wettbewerb fördert die Stiftung PSD L(i)ebensWert Sozialprojekte aus der Region – in diesem Jahr mit insgesamt 80.000 Euro! Zum Wettbewerb werden gemeinnützige Einrichtungen und Vereine zugelassen, die mit ihren Projekten ein soziales Ziel verfolgen und das Miteinander in unserer Gesellschaft und in unserer Region fördern. Es werden Projekte gefördert, bei denen sich Menschen bewusst Zeit füreinander nehmen. (…)

Link zum Internetartikel der PSD-Bank RheinNeckarSaar eG:

https://www.psd-miteinander-leben.de/wettbewerb/

 

de.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>