aktuelle Artikel

Spendenkonto

„Leben und Treiben von Weißstörchen in Baden-Württemberg“ – Vortrag in Rot am See

Über das Leben und Treiben der Störche im Land und jüngste Besiedlungen im historischen Verbreitungsgebiet des nördlichen Württembergs berichtet Ute Reinhard, Koordinatorin des
Weißstorchschutzes in Baden-Württemberg, am Samstag, 19. März 2016, um 19 Uhr im
Sitzungssaal des Rathauses Rot am See. Ute Reinhard erzählt Interessantes über das Liebesleben der Störche, ihre angebliche Treue, Jungenaufzucht, Anforderungen an die Nahrungsgebiete und ihre Reise in den Süden.

Vom NABU Rot am See/Wallhausen/Blaufelden/Schrozberg

Anschließend Nabu-Mitgliederversammlung

Einer der schönsten und imposantesten Vögel in Deutschland klappert wieder in mehr und mehr Orten Baden-Württembergs. Der Weißstorch hat sich dem Menschen angeschlossen, doch wissen viele Menschen nur wenig über ihn ­außer, „dass er Kinder bringt“. Nach dem Vortrag gibt der Vorsitzende des NABU Rot am
See/Wallhausen/Blaufelden/Schrozberg, Prof. Dr. Ulrich Kreutle, in der Mitgliederversammlung einen Überblick über die Aktivitäten der Gruppe im abgelaufenen und in diesem Jahr.

Gefährdete und schutzwürdige Art

Der Weißstorch war in Europa ursprünglich weit verbreitet. Heute klaffen in der Verbreitungskarte große Lücken, denn Weißstörche sind auf offene Landschaften mit Feuchtwiesen und Flussniederungen mit zeitweisen Überschwemmungen angewiesen. Zudem brauchen sie hohe Schornsteine oder Dächer für ihre Horste, denn als Kulturfolger brüten sie nur noch selten auf Felsen oder alten Bäumen. Dazu sind extensiv genutzte Wiesen und Weiden heute Mangelware. Deshalb ist der Storch in der Europäischen Vogelschutzrichtlinie im Anhang I aufgeführt und gehört damit zu den gefährdeten und schutzwürdigen Arten. Für sie sollen geeignete Schutzgebiete ausgewiesen werden. „Auch wenn es an Nistmöglichkeiten bisher noch fehlt“, meint Ulrich Kreutle, „so wäre es doch schön, den Wappenvogel des NABU auch im Gemeindegebiet wieder klappern zu hören.“

Weitere Informationen und Kontakt:

NABU Rot am See/Wallhausen/ Blaufelden/Schrozberg, Prof. Dr. Ulrich Kreutle, Iris Mühlberger, Reinsbürg 10, 74585 Rot am See

Telefon: 07958-926390

Fax: 07958-7926393

E-Mail: naburot@t-online.de

de.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>