„Uninformiertheit allenthalben“ – Finanzkrisen-Berichterstattung in den deutschen Medien

Wie fair ist die deutsche Berichterstattung über Südeuropa? Michalis Pantelouris sprach im Deutschlandfunk mit Brigitte Baetz.
Informationen von der Internetseite des Deutschlandfunks
Es wird per se falsch berichtet
Es ist nicht allein die „Bild“-Zeitung, die bei ihrer Finanzkrisen-Berichterstattung regelmäßig das Klischee vom faulen Griechen oder betrügerischen Zyprer bedient. Es werde per se fehlerhaft berichtet, klagt Michalis Pantelouris, deutscher Journalist mit griechischen Wurzeln.
Zum Thema Finanzkrisen-Berichterstattung in den deutschen Medien.
Das Interview im Deutschlandfunk zum Nachhören:
   Sende Artikel als PDF   

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.