aktuelle Artikel

Spendenkonto

„Die Demokratie lebt von Menschen, die sich einmischen“ – Stellen Sie den Bundestagsabgeordneten Ihre Fragen bei abgeordnetenwatch.de

Die Demokratie lebt von aktiven Bürgern, von Menschen, die sich einmischen und auch kritische Fragen stellen. Auf der Internetseite https://www.abgeordnetenwatch.de/ können Sie Bundestagsabgeordnete zu Themen befragen, die Sie interessieren.

Informationen zusammengestellt von Hohenlohe-ungefiltert

Links zu den Abgeordneten aus der Region

Hohenlohe-ungefiltert hat eine Liste von Bundestagsabgeordneten aus den Regionen Schwäbisch Hall-Hohenlohe, Heilbronn, Main-Tauber, Aalen, Heidenheim, Backnang, Schwäbisch Gmünd und Ansbach zusammengestellt. Durch einen Klick auf die dazugehörigen Links kommen Sie direkt zum Frageprofil des entsprechenden Abgeordneten.

Harald Ebner (Bündnis 90/Die Grünen/Wahlkreis Schwäbisch Hall-Hohenlohe):

https://www.abgeordnetenwatch.de/profile/harald-ebner

Christian von Stettens (CDU/Wahlkreis Schwäbisch Hall-Hohenlohe):

https://www.abgeordnetenwatch.de/profile/christian-von-stetten

Alexander Throm (CDU/Heilbronn):

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

„Ökologischer Landbau, Natur, Land und Leute“ – Lehrfahrt der Bauernschule Hohenlohe in die Grenzregion Südschwarzwald-Klettgau-Bodensee

Eine Lehrfahrt in die Grenzregion Südschwarzwald-Klettgau-Bodensee zum Thema „Ökologischer Landbau, Natur, Land und Leute“ bietet die Bauernschule Hohenlohe an. Die Lehrfahrt findet von Donnerstag, 23. August 2018, bis Sonntag, 26. August 2018, statt. Kurzentschlossene können noch mitfahren.

Von der Bauernschule Hohenlohe

Das Programm:

Donnerstag, 23. August 2018

Region Freiburg

7 Uhr: Abfahrt in Kirchberg/Jagst, Schulzentrum; Auto-Parkplatz „Kreuzstein“ (Crailsheimer Straße am östlichen Ortsrand von Kirchberg/Jagst)

11 Uhr: Besuch im Käsereimuseum Endingen: Besichtigung und Käseprobe

13 Uhr: Regionalwert AG Emmendingen: Mit Bürgeraktien wird Landwirtschaft in ihrer kulturellen und ökologischen Entwicklung unterstützt.

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

„Mehr Geld ja – Transparenz nein“ – Petition von Abgeordnetenwatch zur Parteispendenfinanzierung unterschreiben

Weitgehend unbemerkt hat der Bundestag gerade die Geldleistungen an die Fraktionen um rund 30 Prozent erhöht und sich damit deutlich über einen Budgetvorschlag des Bundestagspräsidenten hinweggesetzt, berichtet die Süddeutsche Zeitung. Union und SPD drückten zudem im letzten Moment eine Extra-Erhöhung durch – wegen eines angeblichen „Nachrüstungsbedarfes bei der Digitalisierung und IT-Sicherheit“.

Informationen des Vereins Abgeordnetenwatch

Lobbyistenspenden an Parteien verbieten!

https://www.abgeordnetenwatch.de/bundestag/petitionen/lobbyistenspenden-parteien-verbieten#pk_campaign=nl20180729

Nacht- und Nebelaktion im Bundestag

Die außergewöhnlich hohe Aufstockung hat einen schalen Beigeschmack. Denn Union und SPD waren es auch, die vor einiger Zeit die öffentliche Kontrolle der Fraktionsfinanzen einschränkten. Die Nacht- und Nebelaktion – bei der übrigens alle damals im Bundestag vertretenen Parteien mitwirkten – war derart gut getarnt, dass sie monatelang niemandem auffiel.

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

„Auch neue Gentechnik ist Gentechnik“ – Kommentar von Harald Ebner (Grüne), Bundestagsabgeordneter des Wahlkreises Schwäbisch Hall-Hohenlohe

Zum heutigen Urteil (25. Juli 2018) des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) zu neuen Gentechnik-Verfahren gibt Harald Ebner, Sprecher für Gentechnik- und Bioökonomiepolitik, der Bundestagsfraktion (Bündnis 90/Die Grünen) eine Erklärung ab. Hohenlohe-ungefiltert veröffentlicht den Kommentar Ebners in voller Länge.

Kommentar von Harald Ebner, Bundestagsabgeordneter des Wahlkreises Schwäbisch Hall-Hohenlohe (Bündnis 90/Die Grünen)

Vorsorgeprinzip bleibt gewährleistet

„Auch neue Gentechnik ist Gentechnik und muss deshalb genauso behandelt werden. Das hat der Europäische Gerichtshof heute eindeutig klargestellt. Das ist eine sehr gute Nachricht für Bürgerinnen und Bürger, Landwirtschaft und Lebensmittelwirtschaft. Das Vorsorgeprinzip und die Wahlfreiheit für Verbraucherinnen und Verbraucher bleiben gewährleistet. Das europäische Erfolgsmodell ist Gentechnikfreiheit und nicht Gentechnik.

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

„Von den Nazis als Asoziale und Gewohnheitsverbrecher verfolgt: Bis heute keine Anerkennung für Leid im KZ“ – Petition will NS-Unrecht beseitigen

Zwei Gruppen von Häftlingen in deutschen Konzentrationslagern, von den Nazis als „Asoziale“ und „Gewohnheitsverbrecher“ gebrandmarkt, sind bis heute nicht grundsätzlich als NS-Opfer anerkannt. Eine Petition an den Bundestag soll dies ändern.

ZDF heute journal vom 20. Juli 2018

Link zum ZDF-Film:

https://www.zdf.de/nachrichten/heute-journal/asoziale-in-deutschen-kzs-100.html

Petition unterschreiben – „Anerkennung von „Asozialen“ und „Berufsverbrechern“ als Opfer des Nationalsozialismus“: 

https://www.change.org/p/deutscher-bundestag-anerkennung-von-asozozialen-und-berufsverbrechern-als-opfer-des-nationalsozialismus

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

„Gescheiterte Globalisierung – Ungleichheit, Geld und die Renaissance des Staates“ – Wirtschaftsvortrag in Schwäbisch Hall mit Professor Heiner Flassbeck

Einen hochkarätigen Wirtschaftsvortrag zur Globalisierung hält Professor Dr. Heiner Flassbeck am Montag, 23. Juli 2018, um 19.30 Uhr im Schwäbisch Haller Haus der Bildung, Raum M 1.02. Gemeinsam mit seinem Co-Autor Dr. Paul Steinhardt stellt er sein vor Kurzem im Suhrkamp-Verlag erschienenes Buch „Gescheiterte Globalisierung – Ungleichheit, Geld und die Renaissance des Staates“ vor. Der Eintritt ist frei.

Von den Veranstaltern

Zu wichtig für unsere Demokratie

Der Vortrag der beiden Wirtschaftswissenschaftler, die ihre neuesten Forschungsergebnisse zur neoliberalen Globalisierung vorstellen, erfolgt auf Einladung der Volkshochschule, der Akademie der Weltmarktverlierer, Attac Schwäbisch Hall, des Evangelischen Kreisbildungswerkes und des Makroskop Online-Magazins. Ihr Motiv: Für sie ist das Thema in unserer Demokratie zu wichtig, wie sich die Weltgesellschaft entwickelt, um es allein den Märkten und  der Wirtschaft zu überlassen.

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

„Der Streik hat sich gelohnt“ – Freie Journalisten der Eßlinger Zeitung kämpfen erfolgreich für höhere Honorare

Damit sich endlich ihre Honorare nach oben bewegen, sind die freien Journalisten der Eßlinger Zeitung zeitweise in den Streik getreten. Mit Erfolg: Der Verleger des Blattes, der nichts von Honorarerhöhungen wissen wollte, fand sich zu Gesprächen bereit. Am 19. Juli schließlich kam die Einigung.

DJV-Newsletter vom 20. Juli 2018

Mut und Ausdauer wurden belohnt

Die Freien erhalten mit 72 Cent künftig zehn Cent mehr pro Zeile. Die Pauschalen für Straßenumfragen, Gerichtstermine und Interviews werden auf 125 Euro erhöht. Für lange Gemeinderatssitzungen gibt es eine Aufwandspauschale von 35 Euro. Und das Kilometergeld steigt von 27 auf 30 Cent. Der DJV-Bundesvorstand hatte zuvor in einer Resolution die Forderungen der Freien unterstützt.

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

„Schlampige Planung, Geldverschwendung, null Nutzen“ – Diskussion: Der Weilertunnel in Schwäbisch Hall ein weiteres Stuttgart 21?

„Schlampige Planung, Geldverschwendung, null Nutzen – Weilertunnel auf den Spuren von Stuttgart 21?“ lautet der Titel einer Veranstaltung am Donnerstag, 19. Juli 2018, um 18 Uhr in der Gaststätte „Rose“, Bahnhofstraße in Schwäbisch Hall.

Von Paul Michel, Schwäbisch Haller Aktionsbündnis gegen Stuttgart 21

Probebohrungen kosten 600.000 Euro

Seit Wochen schlagen die Wellen der Empörung hoch angesichts immer neuer Meldungen, dass der Untergrund, durch den der Tunnel in Schwäbisch Hall gehen soll, doch nicht so einfach ist, wie gedacht. Kein Ruhmesblatt für die Planer. Jetzt soll es 17 Probebohrungen geben, für die die Stadt die Kosten tragen muss: 600.000 Euro.

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

„Die aktuelle politische Lage und die SPD“ – Sommerempfang mit SPD-Landeschefin Leni Breymaier in Langenburg-Unterregenbach

Einen politisch-kulinarisch-kulturellen Sommerempfang veranstaltet der SPD-Ortsverein Gerabronn-Langenburg am Sonntag, 22. Juli 2018, von 11.30 Uhr bis 17 Uhr an der Alten Schule und im Pfarrgarten in Langenburg-Unterregenbach. Dazu ist die Bevölkerung herzlich eingeladen.

Vom SPD-Ortsverein Gerabronn-Langenburg

Ein Gartenfest für die ganze Familie

Nach dem Sekt-Empfang und Mittagessen freuen sich die SPD-Genossen um 14 Uhr auf die baden-württembergische Landesvorsitzende und Bundestagsabgeordnete Leni Breymaier und deren Festansprache zur aktuellen Politik und Situation der SPD. Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt.

Das Programm am Sonntag, 22. Juli 2018, in Langenburg-Unterregenbach:

11:30 Uhr: Begrüßung und Sektempfang

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

„Was steht im Masterplan Migration des Bundesinnenministeriums“ – Organisation „Frag den Staat“ veröffentlicht im Internet den ganzen Text

Den gesamten Text des so genannten Masterplans des Bundesinnenministeriums hat die Organisation „Frag den Staat“ ins Internet gestellt. Hohenlohe-ungefiltert veröffentlicht den Link zum Text.

Informationen von der Internetseite „Frag den Staat“

Einige Unterschiede zum Seehofer-Plan

Hier finden Sie den Volltext des so genannten Masterplans, den das Bundesinnenministerium erstellt hat. Es unterscheidet sich in einigen Punkten von der Vorgängerversion, die Horst Seehofer unter dem Deckblatt der CSU verteilte.

Kompletter Text des Bundesinnenministeriums:

https://fragdenstaat.de/blog/2018/sog-masterplan-bmi/

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF