aktuelle Artikel

Spendenkonto

Archive

„Soziale Arbeit darf nicht unter die Schuldenbremse geraten“ – Rede von Jochen Dürr bei der Mai-Kundgebung in Schwäbisch Hall

Eine Rede über die Arbeit in kirchlichen und sozialen Einrichtungen hat Jochen Dürr, Sprecher der ver.di-Betriebsgruppe im Sonnenhof e.V. Schwäbisch Hall, bei der DGB-Kundgebung am 1. Mai 2012 in Schwäbisch Hall gehalten. Hohenlohe-ungefiltert veröffentlicht den Redebeitrag in voller Länge.

Von Jochen Dürr, Schwäbisch Hall

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

der Tag der Arbeit ist der Feiertag aller abhängig Beschäftigten auf der Welt … darauf hat der Kollege Jörg Hoffmann vor mir hingewiesen. Ich ergänze: 1,4 Millionen Beschäftigte gehören auch dazu – sie arbeiten in Einrichtungen der Kirche, Diakonie und Caritas! Unsere Arbeitgeber nennen sich Dienstgeber und geben vor, andere und bessere Arbeitgeber zu sein. Spätestens seit der Lektüre des Haller Tagblatts vom 30. März 2012 ist damit vorbei: Die Evangelische Diakonie hat durch Verspekulierung von Wertpapieren mindestens 1,8 Millionen Euro in den Sand gesetzt.

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

„Landart Bretzfeld 2012 – eine bisher wenig beachtete Ausstellung am Brettach-Radweg“

Hohenlohe-ungefiltert veröffentlicht hier einen Kunstbericht über eine langfristig angelegte Ausstellung in Bretzfeld, von der die regionale Presse teilweise noch nicht berichtet hat. Bei Gesprächen am Radweg hat der Autor festgestellt, dass Leute aus Heilbronn nichts über das Projekt „Landart 2012“ in Bretzfeld gelesen haben. Vielleicht erschien darüber nichts in der „Stimme“.

Von Hans A. Graef, Bretzfeld

Durch Kunst verändert „Landart Bretzfeld“ die Brettachtalaue

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

„Dynamisch und brilliant gespieltes Banjo“ – Konzert mit OH MY DARLING in der 7180-Bar in Crailsheim

Mit OH MY DARLING aus Winnipeg/Kanada tritt am Montag, 7. Mai 2012, um 20.30 Uhr ein absoluter Kracher in der 7180-Bar in Crailsheim auf.

Von Harald Haas, Betreiber der 7180-Bar in Crailsheim

Roots Musik mit Schwerpunkt Americana und Bluegrass

Die vier wilden Mädels spielen Roots Musik mit Schwerpunkt Americana und Bluegrass. Es werden auch französische Einflüsse, Singer-/Songwriter- oder auch Folkelemete mit aufgenommen. Die Auftritte der Band sind großartig und voller Energie. Sie verzaubern die Zuhörer mit der richtigen Mischung aus Emotion und Freude. Ein dynamisch und brilliant gespieltes Banjo, inspirierendes Geigenspiel, ein groovender Bass und eine treibende Gitarre kreieren eine Musik, die in die Beine geht und zum Tanzen anregt.

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF