aktuelle Artikel

Spendenkonto

„Viele Gemeinden lehnen Tetrafunk-Sendemasten ab“ – Informationen über gesundheitsschädlichen Behördenfunk

Auf folgende Informationen – vor allem über den umstrittenen und besonders gesundheitsschädlichen Behördenfunk (TETRA) – weist der Mobilfunk-Kritiker Ulrich Weiner hin.

Informationen zusammengestellt von Ulrich Weiner

TETRA Verschlüsselung erneut geknackt:
http://ul-we.de/tetra-verschlusselung-erneut-geknackt/Fernsehbeitrag: 79 Gemeinden in Bayern gegen TETRA
(Mittlerweile sind es schon über 105)
http://ul-we.de/donau-tv-79-gemeinden-in-bayern-gegen-tetra/

Niederlande: Zweitgrößter Funkmast eingestürzt
http://ul-we.de/zweitgroster-funkmast-in-den-niederlanden-ist-eingesturzt/

Gaildorf: Der Bücherskandal weitet sich aus
http://ul-we.de/neues-aus-gaildorf-der-bucherskandal-weitet-sich-aus/Gemeinde Valley lehnt den TETRA-Behördenfunk ab
http://ul-we.de/gemeinde-valley-lehnt-den-tetra-behordenfunk-ab/

Weitere Klagen gegen Radio Vatikan eingereicht:
http://ul-we.de/gegen-radio-vatikan-sind-weitere-klagen-eingereicht-worden/

Stadtrat in Landau lehnt TETRA einstimmig ab
http://ul-we.de/stadtrat-in-landau-lehnt-tetra-einstimmig-ab/

Bauantrag für TETRA-Masten in Plattling zurück gezogen
http://ul-we.de/bauantrag-fur-tetra-masten-in-plattling-zuruckgezogen/

Höchst im Odenwald lehnt TETRA-Sendemasten ab
http://ul-we.de/hochst-im-odenwald-lehnt-tetra-sendemasten-ab/

de.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

„Stresstest: Stuttgart 21 gescheitert – Kopfbahnhof bleibt“ – Heute (Freitagnachmittag) Demo in Stuttgart

Im Gerangel um Teilnahme oder nicht an der Stresstestsimulation haben wir einen guten Kompromiss gefunden: obwohl die Bahn mit gezinkten Karten spielt und Geissler ihr nach hundert Purzelbäumen wieder grünes Licht zum Weiterbauen erteilen wird, wollen wir die Bühne nutzen, unsere Argumente vorzutragen. Devise: S 21 durchgefallen, Kopfbahnhof bleibt!

Zugesandt von Jochen Dürr, Schwäbisch Hall

Aber wir werden Geißler nicht noch mal in die Falle gehen, sondern auf dem Marktplatz massenhaft Präsenz zeigen:

Freitag 29. Juli, ab 9.30 Uhr: „Stresstest: Stuttgart 21 gescheitert – Kopfbahnhof bleibt“ – Public Viewing auf dem Marktplatz-Stuttgart.

PDF24    Sende Artikel als PDF   

„Bündnis für Versammlungsfreiheit verurteilt den offenkundigen Kriminalisierungsversuch der Stuttgarter Polizei“

Zur Auseinandersetzung um die Schüler- und Jugendblockade an der Baustelle des Grundwassermanagements an der Baustelle des S21 Projektes gibt das Stuttgarter Bündnis für Versammlungsfreiheit unten stehende Erklärung ab.

Von Thomas Trüten, Stuttgarter Bündnis für Versammlungsfreiheit

Polizei mischt sich in die politische Diskussion ein

Das Stuttgarter Bündnis für Versammlungsfreiheit verurteilt den offenkundigen Kriminalisierungsversuch der Stuttgarter Polizei gegenüber einem Aufruf zur Blockade des Grundwassermanagements bei Stuttgart 21 durch die „Jugendoffensive gegen Stuttgart 21“. Erneut mischt sich die Polizei in die politische Diskussion ein, wenn Polizeipräsident Thomas Züfle fordert, dass sich alle „Verantwortungsbewussten innerhalb des Widerstands gegen Stuttgart 21 (…) von diesem Vorhaben distanzieren“ müssten.

de.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

„Voith stellt Leiharbeiter beim Einkommen gleich“ – Betriebsrat vereinbart sogenannte „Besser-Regelung“

Der Betriebsrat von Voith Turbo in Crailsheim hat für die dort eingesetzten Leiharbeitnehmer eine so genannte „Besser-Regelung“ erreicht. Nach einer ab Juli 2011 geltenden Betriebsvereinbarung steht den Leiharbeitnehmern der gleiche Lohn zu wie Stammbeschäftigten mit vergleichbarer Tätigkeit. Bei einem mittleren Einkommen nach der Tariftabelle der Metall- und Elektroindustrie beträgt die Differenz zum Zeitarbeitstarif rund 650 Euro im Monat.

Von der IG Metall Schwäbisch Hall

Leiharbeit als Lohndumping-Instrument ausgeschlossen

PDF24    Sende Artikel als PDF   

„Obdachlosenhilfe: Tagestreff Schuppachburg in Schwäbisch Hall macht Sommerpause“ – Ehrenamtliche Helfer gesucht

Der Tagestreff Schuppachburg der Erlacher Höhe Hohenlohe-Franken in Schwäbisch Hall macht vom Montag, 1. August 2011 bis einschließlich Montag, 29. August 2011 eine Sommerpause. In dieser Zeit wird die Küche des Tagestreffs renoviert. Die Küchenrenovierung wurde durch eine Spende des Lions-Clubs möglich. Ab Dienstag, 30. August 2011, ist die Schuppachburg wieder täglich außer montags von 9 Uhr bis 17 Uhr geöffnet.

Von der Erlacher Höhe Hohenlohe-Franken, Schwäbisch Hall

Ehrenamtliche Helfer gesucht

de.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

Wenn das Internet voll ist

Tja, und von so Leuten werden wir regiert. Das Ganze nennt sich dann Demokratie … Wie hat DIE ZEIT mal so schön getitelt: „Auch Denken will gelernt sein!“

Gefunden von Axel Wiczorke, Hohenlohe-ungefiltert

Schon lange nicht mehr so gelacht!

PDF24    Sende Artikel als PDF   

„Kein Frieden mit der Bundeswehr“ – Demo und Kundgebung am Antikriegstag in Schwäbisch Hall

Der Club alpha 60 in Schwäbisch Hall ruft zu einer Kundgebung und Demonstration am Antikriegstag (1. September 2011) auf. Als Kundgebungsrednerin spricht Heidi Scharf, 1. Bevollmächtigte der IG Metall Verwaltungsstelle Schwäbisch Hall. Die Kundgebung und Demo finden ab 17 Uhr auf dem Marktplatz und der Michaelstreppe in Schwäbisch Hall statt.

Von Siegfried Hubele, Schwäbisch Hall

Bundeswehr wirbt für neues Kanonenfutter an Schulen, Unis und Arbeitsämtern

de.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

„Handytelefonieren ist keine Privatsache – schon gar nicht in Zügen“ – Leserbrief zur Bullinger-Forderung nach lückenlosem Handy-Empfang in allen Zügen

In einer Pressemitteilung fordert der Landtagsabgeordnete und Kreisrat Bullinger lückenlosen Handy-Empfang in allen Zügen. Auf der gesamten Strecke Nürnberg–Stuttgart sei keine „zeitgemäße Telefonie“ möglich (Südwestpresse, 21. Juli 2011).

Leserbrief von Beate Braun, Michelbach/Bilz

In Zügen strahlen Handys mit besonders starker Leistung

Ist Herrn Bullinger entgangen, dass unser Bundesamt für Strahlenschutz empfiehlt, nicht in geschlossenen Fahrzeugen zu telefonieren, weil die Karosserie und zum Beispiel Wärmeschutzverglasung ein großes Hindernis für die ausgehende Strahlung darstellen und Handys dadurch mit besonders hoher Leistung strahlen? Hat er vergessen, dass unser Landkreis (Schwäbisch Hall) auf Beschluss des Kreistages, dem er angehört, in einem Faltblatt genau für diese Empfehlungen wirbt? Ist ihm die aktuelle Warnung der WHO entgangen, wonach Handytelefonieren Krebs auslösen kann? In Italien wurde schon 2009 ein letztinstanzliches Urteil gefällt, in dem der Hirntumor eines Mannes, der beruflich viel mit Handy telefonieren musste, als Berufskrankheit anerkannt wurde.

PDF24    Sende Artikel als PDF   

„S 21-Befürworter verbreiten falsche Behauptungen“ – Beim „Stresstest“ handelt es sich nicht einmal um ein richtiges Gutachten

Stresstest ohne Ende. In einer aktuellen Pressemitteilung weist der VCD darauf hin, dass Stuttgart 21 den so genannten Stresstest NICHT bestanden hat. Im Gegenteil, die Schweizer Gutachter von sma fordern Nachbesserungen und eine zweite Computersimulation. Trotzdem verbreiten die S-21-Befürworter erneut falsche Behauptungen, um in den Medien die Meinungsführerschaft zu behalten.

Von Michael Schwager, Verkehrsclub Deutschland e.V. (VCD), Regionalverband Hall-Heilbronn-Hohenlohe

Es handelt sich nicht einmal um ein Gutachten

Um es deutlich zu sagen: sma hat NICHT die Leistungsfähigkeit des Stuttgarter Tunnelbahnhofes überprüft, sondern offenbar lediglich ein Audit – also auch kein Gutachten – darüber erstellt, ob die von der DB vorgelegten Ergebnisse ihrer eigenen Computersimulation bestimmte eisenbahntechnische Kriterien erfüllen. Nicht mehr und nicht weniger.

de.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

„S21-Stresstest: Noch längst nicht bestanden – Kostenfrage weiter ungeklärt“ – Kommentar des Bundestagsabgeordneten Harald Ebner (Grüne)

Zum am 21. Juli 2011 vorgelegten Ergebnis des Stuttgart-21-Stresstests nimmt der Bundestagsabgeordnete Harald Ebner (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN) aus Schwäbisch Hall/Hohenlohe Stellung, der auch stellvertretendes Mitglied im Bundestags-Verkehrsausschuss ist.

Von Harald Ebner, Bündnis 90/Die Grünen, Bundestagsabgeordneter des Wahlkreises Schwäbisch Hall-Hohenlohe

Vorschnelle Reaktion der Bahn – Test sagt wenig über den Nutzen für die Fahrgäste

PDF24    Sende Artikel als PDF